ANZEIGE
Avatar

Treppennotfall

  • ANZEIGE

    Ja, mal wieder das alte Thema mit den Treppen... Vorweg, ich hab schon eine Menge Sachen gelesen, ab wann der Hund Treppen steigen darf und wann noch nicht, ich hab auch schon mit dem Tierarzt gesprochen und mich schon vor dem Kauf meines Labradors damit auseinander gesetzt, dass ich ihn einige Monate lang würde tragen müssen. Aber jetzt hab ich ein Problem :sad2:


    Ich wohne im dritten Stock ohne Fahrstuhl. Mein Othello ist jetzt 14 Wochen alt und wog Anfang der Woche 11 kg bei einer Schulterhöhe von 40 cm. (Es könnten jetzt schon 12 kg sein :D) Er erfreut sich bester Gesundheit und eines komplett HD und ED freien Stammbaums. Er wird, bis auf die eine Stufe vom Boden zur Haustür, von mir die Treppen rauf und runter getragen. Jetzt musste ich wegen schon länger andauernder Kniebeschwerden zum MRT, dabei wurde ein Ganglion im Gelenk gefunden, das mit allergrößter Wahrscheinlichkeit operativ entfernt werden muss. Das wird, wenn es gemacht werden muss, frühestens in 3 Wochen gemacht werden, dann ist Othello 17 Wochen alt. Für mich bedeutet so eine OP Krücken über einen Zeitraum von mehreren Wochen. Es wäre keine schöne, aber eine machbare Lösung, mit dem Hund auf dem Arm entweder auf einem Bein die Treppen runter zu hüpfen, oder auf dem Allerwertesten die Stufen runter zu rutschen :p Nur rauf weiß ich mir keine Lösung.


    Mein Hund soll mal mit mir joggen gehen können, wenn er ausgewachsen ist und ein langes, beschwerdefreies Hundeleben führen können, ich möchte ihm ungern die Gelenke und Knochen versauen. Würde es ihm wirklich sehr schaden, wenn er mit 17, 18 Wochen schon Treppen steigen muss? Ich kann ja schlecht mit ihm im Zelt in den Hof ziehen, so lange ich Krücken brauche :sad2:

  • ANZEIGE
  • Nein, da musst Du Dir wahrscheinlich keine Sorgen machen, wenn er mit 4-5 Monaten die Treppen alleine rauf und runter geht. ;)

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

  • Ich persönlich würde den Hund mit 4 oder 5 Monaten noch nicht so viele Treppen laufen lassen. Und einen Labbi schon gar nicht. Es gibt eine Art Tragegurt für ältere Hunde, so was würde ich zumindest schützend einsetzen :)


    So was hier:
    http://www.schecker.de/websale…634&cat_index=000643&Ctx={ver%2F7%2Fver}{st%2F3ec%2Fst}{cmd%2F0%2Fcmd}{m%2Fwebsale%2Fm}{s%2Fschecker%2Fs}{l%2F01-AA%2Fl}{sf%2F%3Cs1%3Etrage%3C%2Fs1%3E%2Fsf}{p1%2F52035e638599878eb3e818216b5f6ee2%2Fp1}{md5%2Faf206fae614889049ef17cd781c01c4c%2Fmd5}

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Tinks"

    Für mich bedeutet so eine OP Krücken über einen Zeitraum von mehreren Wochen. Es wäre keine schöne, aber eine machbare Lösung, mit dem Hund auf dem Arm entweder auf einem Bein die Treppen runter zu hüpfen,


    hallo,


    erst mal wünsche ich dir gute besserung und hoffe, dass alles gut wird. ;)


    ich bin im moment auch etwas "gehbehindert" und wenn ich mir vorstelle, dass ich die treppe im haus mit einem 15 kilo sack futter - in etwa das gewicht deines hundes - die treppe rauf und runter hüpfen sollte....... :???:


    man sollte gar nicht glauben, wie anstrengend es ist, auf 1,5 beinen eine treppe zu bewältigen und das ohne "gepäck" :D


    ich würde den hund allein laufen lassen, denn das ist weniger gefährlich, als wenn du mit dem hund unter dem arm die treppe runterhüpfst und euch dabei noch etwas passiert. ;)


    gruß marion

  • Marion - einen 17 Wochen jungen Hund mehrmals am Tag in den dritten Stock laufen lassen? Die Idee finde ich nicht so prall :???:

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Asmodiena"

    Marion - einen 17 Wochen jungen Hund mehrmals am Tag in den dritten Stock laufen lassen? Die Idee finde ich nicht so prall :???:


    mag sein, kann ich nachvollziehen. ;)
    hast du einen besseren vorschlag?
    bist du schon mal mit krücken treppen gelaufen? ich hätte nicht mal 5 kilo zusätzlich tragen mögen und schon gar keine lebenden. :D


    gruß marion

  • Zitat

    einen 17 Wochen jungen Hund mehrmals am Tag in den dritten Stock laufen lassen? Die Idee finde ich nicht so prall grübel


    Und was soll die TS dann machen? Nen Aufzug beantragen? :headbash:
    Wenn es einfach nicht geht, müssen die beiden (Hund und HH) wohl einfach durch...


    Ich denke auch, das Verletzungsrisiko ist für beide größer, wenn sie versucht irgendwie trotz Krücken den Hund zu tragen, als wenn er selbst läuft.


    Tinks: Ich kann verstehen, dass du dir Gedanken machst, und das ist auch gut so aber ich persönlich bin der Meinung (auch wenn ich damit meist allein dasteh) dass jetzt erstmal vorgeht, dass du bald wieder gesund wirst nach der OP! Der Hund hat ja auch nix von dir, wenn du die Treppe noch hoch/runterfällst und dir noch zusätzlich was brichst :roll:

  • Also mit Welpen unterm Arm die Treppe runterhüpfen, würde ich persönlich nicht versuchen wollen. Wäre mir zu gefährlich. Dann würde ich den Zwerg lieber selber laufen lassen.
    Wie gut verstehst du dich denn mit deinen Nachbarn? Vielleicht ist der eine oder andere dazu bereit dich in der Zeit ein wenig zu unterstützen und wäre dazu bereit den Hund die Treppen runterzutragen. Dann müsste dein Hund sie nicht jedesmal alleine laufen.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung und drücke die Daumen das du danach schnell wieder auf die Beine kommst.

    Max geb. 12.08.2009

  • Wer hilft Dir denn, während Du wegen der OP ausfällst? Das wird ja vermutlich auch nicht ambulant gemacht, d. h. du bist einige Tage komplett ausser Gefecht.


    Ich würde versuchen, jemanden zu finden, der Dir zumindest in den ersten Wochen beim Gassigang hilft, sprich: den Hund runter- und raufträgt, eventuell auch mal einen Gang abnimmt.


    Treppen laufen lassen ist für so einen jungen Hund "mal" ok, aber nicht regelmässig über Wochen hinweg.


    Im schlechtesten Fall: Kann dir vielleicht der Züchter helfen, indem der Kleine für die Zeit deiner Genesung wieder in Pension nimmt? Das kostet vielleicht ein bisschen was, aber wäre sicher eine relativ stressfreie Lösung.


    Vielleicht hat auch Dein TA eine Idee, wer eventuell in Notfellen helfen kann....


    Gruss
    Gudrun

    LEIKA (28.2.2003 - 2.6.2017, immer in unserem Herzen)


    "Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, wir hätten nichts erreicht. Erst wenn es gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS!
    Michael Aufhauser - Gut Aiderbichl

  • hallo,


    erstmal wünsche ich dir gute besserung!


    also, ich würde den hund auch die treppen laufen lassen, dabei bitte achten
    das er nicht "springt" sondern ruhig läuft.


    treppe hoch ist ansich kein problem.
    treppe runter besteht eigentlich mehr die gefahr darin im "springen" das
    belastet die gelenke doch sehr.


    ruhiges langsames runterlaufen sehe ich nicht als problematisch



    liebe grüsse petra

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE