ANZEIGE
Avatar

Füttern aus der Hand???

  • ANZEIGE

    Hi...
    hatte ja vor kurzer Zeit von meinen Problemen mit meinem Ersthund berichtet. Ausser lauter nützlichen wirklich guten Tips habe ich unter anderem den erhalten,sie ersteinmal aus der Hand zu füttern.Sie ist ein Golden Retriever bei ihr bringt das ganz schnell den erwünschten Erfolg.Abends habe ich ihr keinen Futternapf hingestellt,den anderen beiden gleich auch nicht,und schon am nächsten Tag brauchte ich nur ganz leise zu pfeiffen und alle 3 kamen angeschossen.Nun habe ich schon oft gehört,dass,wenn man das eine ganz Zeit macht,die Bindung zwischen Hund und HH sehr gestärkt wird.Was habet ihr damit für Erfahrung?Unser Timmy ist ja noch ein Junghund und erst 8 MOnate alt,dem schadet es dann ja ganz bestimmt nicht,wenn wir so eine Bindung aufbauen.Er ist erst 2 Wochen bei uns und hat immer nur sein Fressen von mir bekommen.Oder ist es auf Dauer Quälkram weil diese Art des Gehorsam vorraussetzt,dass der Hund immer latent hungrig ist?Eigentlich denke ich,wird er doch so konditioniert,dass es sich lohnt zu Frauchen zu kommen,dann gibts was Leckeres und so wird man satt.Funktioniert das so????
    LG


    Honigpop

  • ANZEIGE
  • Also Mahlzeiten aus lassen würde ich nicht :???: Der Hund steckt noch im Wachstum und braucht Futter, um groß zu werden.
    Du kannst zb. beim Spaziergang frühs das Frühstück aus der Hand füttern. Das macht den Hund abhängiger von dir, aber ersetzt keine Bindung. Hier musst du wirklich aufpassen. Abhängigkeit hat nichts mit Bindung zu tun.

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

  • Neeee,Mahlzeiten auslassen finde ich auch echt blöd...ich meine die Hunde hungern zu lassen.Diese Art des Fütterns setzt für mich voraus,dass ich mich auch gleich mehr mit meinen Hunden beschaftigen muss,dass sie immer mal zwischenduch gerufen werden und immer dann etwas bekommen.Das ist doch dann zweierlei...Bindung und Abhängigkeit.Ich weiss halt nur nicht,ob das auch noch funktioniert wenn die Hunde dann satt sind?Ich achte auch gerade beim Nachmittagsgang darauf,dass ich genug Futter mitnehme und richtig leckere Sachen....
    LG
    Honigpop

  • ANZEIGE
  • Naja, diese Methode kann schon was bringen. Aber ich würde sie bei einem Hund der eigentlich keine Probleme macht nicht einsetzen. Wozu?


    Wir arbeiten draußen viel mit Click und somit auch Belohnung. Dort gibt es dann Platinum TF, die Hauptmahlzeit (NF) gibt es aber immer noch drinnen. Das ist dann hald etwas weniger weil es ja zusätzlich noch TF gibt.


    Es kommt wirklich stark auf den Hund an. Hätte ich einen Hund der draußen überhaupt gar nicht und null auf mich achtet, dann würde ich mir komplette Handfütterung wirklich überlegen - aber für uns ist Hauptmahlzeit drinnen, Leckerchen draußen die richtige Varante.

    "Dass mir ein Hund das Liebste sei sagst du oh Mensch sei Sünde -
    der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde"

  • Ja,genau darum ging es,dass unsere erste Hündin 4 Jahre alt,immer eigenständiger wurde und null mehr auf mich achtete.Sie kam immer gerade noch im letzten Moment,so,dass ich sie fast gar nicht mehr ohne Leine laufen lassen konnte.Sie ist auch von zu Hause abgehauen sobald die Tür mit einem Kind aufging und niemand richtig darauf achtete.Sie hat ständig ihr eigenes Ding gemacht.Für mich bedeutete das totale Frustation nach jedem Spaziergang.Jetzt,wenn sie weiss Frauchen hat eine ganz volle Brotdose dabei läuft sie ja nicht mal weit weg,bleibt in meiner Nähe und achtet darauf wo ich hingehe.Selbst plötzliche Richtungswechsel bemerkt sie sofort und mich mal verstecken...das funktioniert null,weil sie es sofort mitbekommt.Aber ich denke halt immer,wenn ich die Leckerlis mal nicht dabei habe,oder sie satt ist,geht sie wieder eigene Wege.Oder macht das die Zeit...ich darf dann wohl nicht nächste Woche wieder damit aufhören sondern muss das ganz lange machen,oder?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie lange machst du das mit ihr denn schon? Ich denke so 4 Wochen wären schon ratsam, und dann Leckerchen langsam abbauen. Nicht von heute auf morgen gar nichts mehr.


    Und satt würde ich zunächst dann auch nicht spazieren gehen. Das merkst du dann schon an deinem Hund wann er so weit ist! ;)

    "Dass mir ein Hund das Liebste sei sagst du oh Mensch sei Sünde -
    der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde"

  • Unsere Hündin bekommt ihr Futter nur aus der Hand. Am Morgen wird die Tagesration abgewogen und den ganzen Tag über wird damit alles Erwünschte bestätigt. Das was am Ende vom Tag übrigbleibt (meistens ist es nichts ;-) ) bekommt sie einfach so. Das klappt super und ich kann es nur empfehlen!

  • Bei der Handfütterung ist zu beachten, dass sie, wenn sie zum Bindungsaufbau genutzt wird, mindestens ein Jahr gemacht werden muss, da man sich sonst die scheinbar schnellen Erfolge kaputt macht, da diese nur darauf beruhen, dass der Hund sieht, dass der Mensch zum Futterautomat mutiert.


    Da dies sehr aufwendig ist (weil nur teilweise aus der Hand füttern ist ebenso sinnfrei) würde ich es nur machen, wenn ich wirklich einen Hund habe, bei dem die Bindung nicht so gut ist. Das ist auch eine Einstellungssache ... für manch einen ist es kein Ding alles Futter aus der Hand zu geben, andere nervt es nach einer gewissen Zeit. Wenn man richtig Lust darauf hat, dann ist es eine wunderbare Geschichte.


    Ansonsten würde ich die "normale" Futterbestätigung - variabel - nutzen.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Das klingt alles plausiebel......die normale "Belohnung"reicht bei unserer Hündin nicht.Sie wägt schon ab ob es sich lohnt für einen Leckerli zu kommen oder eben doch in die andere Richtung abzuhauen....so ist es schon ratsam etwas Anderes zu probieren.Was ich nicht machen kann ist,den einen Hund aus der Hand zu füttern und die anderen nicht was ja aber nicht so schlimm sein kann.Habe mir eben alles übers Clickern durchgelesen und fand das eine super Sache....klingt ja als wäre das recht einfach aber das kann man auch wieder nicht machen mit mehreren Hunden,oder?Bei jedem CLickern reagieren dann ja alle Hunde.....und da man nur clickert wenn der Hund etwas gutgemacht hat....habt ihr damit erfahrung...dafür gibt es doch bestimmt auch eine Lösung...?
    Ich mache das jetzt seit ungefähr einer Woche...und erstaunlicher Weise kommt sie mittlerweile angeschossen wenn ich sie rufe...dreht mitten im Lauf um...sonst hat sie nicht mal hochgesehen......

  • Ich persönlich sehe da halt immer das Problem, dass schlaue Hunde ihren Menschen zum Futterautomaten umfunktionieren.


    Ich kenne einen solchen Hund der seinem Frauchen beigebracht hat ihn zu rufen wenn er sich etwas weiter entfernt. Dann kommt er auch angewetzt und holt sich die Belohnung ab. Das macht er immer dann wenn er meint, es ist an der Zeit für ein Leckerlie. Reagiert das Frauchen nicht, wird gemaßregelt indem er sie heftig anspringt und andotzt. Denn wenn er dann los düst, wird er garantiert zurück gerufen und Futterautomat gibt das Futter her. Bekommt der Hund mit das der Automat leer ist, ist Frauchen Luft. :ka:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE