ANZEIGE
Avatar

Was dürfen Welpen an Kauartikeln fressen??

  • ANZEIGE

    Es geht um einen 9 Wochen "alten" Welpen.


    Habe hier verschiedene Dinge für meine Dicke ...damit kann ich sie ganz gut beschäftigen usw...


    Der Welpe "nervt" auf der Arbeit und obwohl ich die Halterin gebeten habe endlich mal ein Tau/Knoten mitzubringen ...sie tut es nicht *augenroll
    Will mich darüber nicht aufregen...es ist eh für die Katz...


    Er geht lustig an sämtliche Kabel, Tischbeine, Stuhlbeine usw... Ich kann es nicht mit ansehen und würde ihm gerne mal den ein oder anderen Kauartikeln sponsoren...


    WAS dürfen so kleine Welpen?


    Habe diverse Rinderteile zum Knabbern... auch Rinderohr mit Fell, Kopfhaut, Ochsenziemer usw.


    Will ja nicht das ihm was passiert. Egal ob es nun das Stromkabel ist oder ein Holzsplitter der ihm in der Schnauze steckt.


    :sad2:

    Gruss Melanie mit
    Alanna vom Eyllersee*22.07.2006 - Altdeutscher Schäferhund-
    Hunter vom Schattenwolf* 06.08.2013 - Altdeutscher Schäferhund-

  • ANZEIGE
  • Von "dürfen" weiß ich nichts, ich kann mich aber erinnern, dass ich seinerzeit den halben Fressnapf leer gekauft habe und mein (damals etwas über 8 Wochen alter) Welpe mit den meisten Dingen gar nichts anfangen konnte. Für Rinderhautkauzeugs fehlte ihr einfach die Beißkraft, sie hat 10min daran rumgeluscht und dann recht schnell die Lust daran verloren. Das Einzige, was sie gerne genommen hat, waren Ochsenziemer.


    Alternativ kannst du dem Kleinen ja vielleicht auch einen Kong voll machen :)

    ...mit Leni, Pointer-Münsterländer *12/2009
    ... und Trudi, Pointer *5/2015

  • ANZEIGE
  • Einen Kong haben die Halter immer noch nicht. Obwohl ich ihn wärmstens empfohlen habe, ABER muss dann nicht auch jemand dabeibleiben wegen anknabbern???


    Die Knabberei ist an Alanna und mir völlig vorbeigegangen...sie hat sich immer ihr Knoten geschnappt oder ich hab diese nervige Welpenphase völlig vergessen :???: :headbash:


    *ruhigbleiben ooooooooooooohm*

    Gruss Melanie mit
    Alanna vom Eyllersee*22.07.2006 - Altdeutscher Schäferhund-
    Hunter vom Schattenwolf* 06.08.2013 - Altdeutscher Schäferhund-

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • scout, sheltie, jetzt mit 5 monaten 30 cm groß und 3,3 kg schwer, schreddert alles. und zwar von anfang an, da war sie 9 wochen und so um die 1,5 kg schwer.
    sie liebt getrocknete rinderkopfhaut, kalbs- oder schafsziemer, trockenpansen etc.
    dass sie das von der beißkraft nicht geschafft hätte, kann ich nicht gerade behaupten. sie nagt alles kurz und klein, und wenn's was länger dauert, um so besser. die ziemer lässt sie dann auch schon mal liegen und macht sich am nächsten tag wieder drüber her...getrocknete rinderhaut wird prinzipiell vernichtet. dafür haben meine möbel ruhe vor ihr :D


    einfach mal ausprobieren, was welpe schmeckt, und was er verträgt. scout kriegt z.b. von getrockneter lunge etwas weicheren kot, also meide ich das.


    ich würde eher auf gute naturartikel als auf diese hochbeworbenen kauartikel zurückgreifen.


    lg cjal

    *as my whimsy takes me*

  • Was spricht denn jetzt gegen einen Knoten oder Tau?
    Achja - diese Kauschuhe ausm Fressnapf hat Murphy schon immer gern genommen, auch mit 10 Wochen ;)

    Liebe Grüße,


    Kathi mit dem großen Schwatten


    _____________________________
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken....

  • Ich hätte jetzt auch Kalbs-, Lamm-, Schafsziemer gesagt.
    Kaninchenohren, Lammohren oder sowas.
    Von Schweineohren würde ich wohl eher abraten.
    Rindereuter, Rinderohren könntest Du auch testen.


    Gruß
    Bibi

  • Zitat von "wiosna"

    Was spricht denn jetzt gegen einen Knoten oder Tau?
    Achja - diese Kauschuhe ausm Fressnapf hat Murphy schon immer gern genommen, auch mit 10 Wochen ;)


    Das ich ohne Auto in unserem Dorf festsitze und ich nicht einsehe mir ein Taxi zu nehmen, um für IHREN Hund ein Tau zu kaufen (Kostenpunkt ca 34.-Euro Hin und Rückweg).


    Sie hat wohl EINS zu Hause...vergisst es aber mitzubringen.
    Leider ist der Hund sehr unüberlegt angeschafft worden und wird auch (wenn man das Erziehung nennen kann) nach alten Regeln "erzogen" (Alphawurf, anschreien, Nase in Pipi stubbsen(stuppsen?) usw...


    Daher wollte ich eben etwas von Alanna`s kauzeugs mitnehmen ( eh alles Rinderzeugs und Lamm- Schwein verträgt meine nicht).

    Gruss Melanie mit
    Alanna vom Eyllersee*22.07.2006 - Altdeutscher Schäferhund-
    Hunter vom Schattenwolf* 06.08.2013 - Altdeutscher Schäferhund-

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE