ANZEIGE
Avatar

Wie gewöhne ich sie an die Treppe?

  • ANZEIGE

    Hallo,



    zuesrte einmal, ich weiss, dass 4 Monate alet Welpen noch nicht unbedingt die Treppe laufen sollten....unsere ist jetzt 13 Kg schwer und noch geht es mit der Tragerei...wir schlafen nun seit 9 Wochen auf dem Sofa damit wir sie einigermaßen nachts trocken bekamen....jetzt klappt es mit 6 Stunden pro nacht und wir würden gerne mal wieder nach oben ins bett. Noch können wir sie tragen, aber das Hört irgenwann auf. nun haben wir versucht, sie schonmal ein paar stufen zu locken..aber nix. ich unten mein Mann in der Mitte oder andersrum, Lckerchen auf die Treppe....nix. Mhh, habt ihr eine Idee?

  • ANZEIGE
  • Wie ist es denn erstmal mit ein paar Stufen, habe mit meiner Hündin erst mal mit einem Aufgang zum Haus angefangen 2-3 Stufen, dies kann man ja dann irgendwann steigern.
    Ist könnte ich mir eventuell vorstellen was anderes als eine lange Treppe.


    Liebe Grüße

  • Ja, nachdem es mit dem Hundesitting nichtgeklappt hat ist sie jetzt tagsüber bei meiner schwägerin, deren bernersennenhund geht die drei Stufen in den Garten und unsere dackelt hinterher(meine schwägrin kann sie nicht heben, hat nur einen Arm un 13 kg sind da schon zuviel) . Die 3 Stufen klappen einwandfrei...aber unser Treppenlauf scheint zu lange, wobei es erst mal nur ein paar stufen sein sollen.

  • ANZEIGE
  • Habt ihr ein Leckerchen dem sie nicht widerstehen? Bei mir wars grüner Pansen, damit habe ich sie 2 Stufen hochgelockt und bevor sie rankam nochma 2 Stufen weiter und dann riesig gefreut und ihr gegeben.
    Das jeden Tag 1-2x mal üben, nach 1 Woche lief sie schon.


    Sie muss aber auch nur 1x am Abend hoch, und die ersten Wochen haben wir sie immer hoch und runtergetragen(manchmal nachts bis zu 5x)


    Nun ist sie 5 Monate und sie läuft morgens auch runter weil sie zu unhandlich ist um durchs TH zu passen, denke bei einmal am Tag passiert da nichts.

  • sie ist nicht so wirklich verfressen...sie liebt zwar leberwurst, aber davon bekommt sie durchfall. Ansonsten gibt es nicht das Superleckerchen und auch nicht das superspielzeug. Wir wollten es schonmal mit dem Bernersennenhund probieren. Der äuft ja bei uns die Treppen....dass sie ihm es vielleicht nachmahct...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das mit dem anderen Hund ist keine schlechte Idee.


    War bei uns auch so. Wir haben unseren immer getragen. Dann war er ein paar mal stundenweise bei unserer Nachbarin. Die hat auch einen Hund, der es gewohnt ist Treppen zu steigen.


    Wir haben gar nicht daran gedacht. Bis unser Dicker plötzlich ganz allein die Treppen hoch lief. Erst haben ziemlich dusselig aus der Wäsche geguckt, dann war klar, dass er das von dem anderen Hund gelernt hat.

    Liebe Grüße
    Karlchen mit Jopi und Fine


    Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.
    Kurt Tucholsky, deutscher Journalist, 1890-1935

  • und wenn ihr sie hochtragt und so 2 Stufen vor Ende der Treppe absetzt und weitergeht?
    ich würde dann auch nicht unbedingt direkt bei der Treppe warten, sondern schon ein Stück weggehen.


    lg

    Jin - Whippet - 19.04.2015
    Zebrafinken- und Silberschnäbelchen-Schwarm
    Hummelchen & Gentleman - chinesische Zwergwachteln
    Mitglieder der Chaos-WG

  • Ich würde ihre Futterrationen nehmen und dann gäbe es Futter nur noch an dann auf der Treppe...

  • vielleicht erwartet ihr einfach zu viel von eurem Hund.
    geht in ganz kleinen Schritten vor.
    also z.B. erst direkt vor der Treppe füttern, wenn das normal ist, auf der ersten Stufe,...


    oder (wie oben schonmal erwähnt) sie nur die letzte/die letzten beiden Stufen laufen lassen.
    Und das ganz langsam steigern.


    lg

    Jin - Whippet - 19.04.2015
    Zebrafinken- und Silberschnäbelchen-Schwarm
    Hummelchen & Gentleman - chinesische Zwergwachteln
    Mitglieder der Chaos-WG

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE