ANZEIGE
Avatar

Wegen Rüde der Nachbarin lieber eine Hündin nehmen ?...

  • ANZEIGE

    Meine Nachbarin, die direkt neben an von mir wohnt (also auf derselben Etage), hat einen 11 jährigen kastrierten Rüden .
    Eigentlich war mir die Entscheidung ega,l ob Rüde oder Hündin , aber jetzt überlege ich, ob es gut gehen würde,wenn es ein Rüde wird .


    Ich weiß nicht genau, wie der Hund der Nachbarin sich mit anderen Hunden versteht, aber angenommen es wird ein Rüde und die beiden verstehen sich nicht . Kann es dann auch IN der Wohnung zu Knurren, Gebell oder Heulen kommen ? Oder würde sich das dann nur darauf beschränken, wenn sich die Hunde sehen ?


    :???:
    Ich tendiere abgesehen davon etwas eher zu einer Hündin, wollte mich jedoch eigentlich grundsätzlich nicht beschränken.


    Was ist eure Meinung ? :stock2:

  • ANZEIGE
  • Hallo Lena,


    meiner Meinung nach stellt der Rüde kein Problem dar und sollte dich in deiner Entschiedung nicht beeinflussen. Sollten sie sich nicht verstehen, dann ist es eben so, aber man sieht sich ja kaum im Treppenhaus und Knurren/jaulen "Durch die Türen oder Decken" halte ich für unwahrscheinlich.


    Probleme könnte man dann auch bei Hündinnen bekommen, wenn sich die beiden Hund enicht verstehen.


    mach dir deshalb also keinen Kopf.



  • Warum fragst du nicht einfach deine Nachbarin? So machst du ja schon ein Problem, wo vielleicht gar keines ist.

    Liebe Grüße
    Abby und Pollux

  • ANZEIGE
  • Es könnte dir auch mit einer Hündin passieren ,dass der Nachbarshund die nicht mag. Es ist also alleine deine Entscheidung was für einen Schnuff du dir ins Haus holst :smile:


    Planst du denn dann gemeinsam mit Nachbar+Hund Spazieren zu gehen oder dergleichen? Sonst wäre mir das, gelinde gesagt, Schnurz.


    LG dasTatue

    Feuerwehr, kein Hobby sondern eine Lebenseinstellung!


    Laura mit Florian dem Hundetier
    und Purzel an der Regenbogenbrücke


    Dass alle andern anders sind, das ist mir längst egal,
    ich weiß, der Rest der Menschheit spinnt, nur ich bin ganz normal!

  • Danke für eure Antworten .
    Nee, plane nicht mit der Nachbarin und Hund zusammen rauszugehen .


    ..... :laola:


    Denke auch, dass das klappen wird .

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Sowas würde ich niemals von meinen Nachbarn abhängig machen!


    Hier leben 2 Hündinnen und ein Rüde, die Nachbarn haben a) 2 Rüden und eine Hündin und b) einen Rüden.


    Mit dem b)-Hund kommt keiner meiner Hunde klar und meine Weiber zusätzlich nicht mit den a)-Hunden (mein Rüde ignoriert diese 3, sie finden ihn aber scheiße :lol: ).


    Nur weil die Herrschaften sich nicht leiden können, wird noch lange kein Theater in der Wohnung gemacht...

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Zitat von "Murmelchen"

    Sowas würde ich niemals von meinen Nachbarn abhängig machen!


    Hängt aber meiner Meinung nach auch immer etwas davon ab, welchen Kontakt man zu seinen Nachbarn pflegt. Wenn die Hunde gegenseitig betreut werden sollen, ein Garten gemeinsam genutzt wird, dann würde ich schon schauen, dass ich (wenn es mir eh egal wäre) das Geschlecht wähle bei dem die geringeren Probleme zu erwarten sind.


    Wobei ich hier nicht sehe, welche Probleme es bei einem Rüden geben sollte. Wenn man eh kaum Kontakt pflegt, dann wäre es auch egal, wenn der andere Hund oder auch der eigene mit anderen Rüden nicht kann, zumal Nachbarn auch schnell mal wechseln können.


    Nein, ist jeder Hund in seiner Wohnung, dann wird es selbst bei Unverträglichkeit keine Probleme geben.


    EDIT
    Meine Nachbarin hat z.B. wegen meinem Rüden auch einen Rüden gewählt, da ihre Pferde bei mir stehen, sie täglich hier ist und wir auch die Hunde gegenseitig betreuen. Ich hatte ihr zwar zu einer Hündin geraten und hätte auch keine Probleme mit der Läufigkeit gehabt (hätten wir halt etwas besser aufpassen müssen in den Tagen), aber sie fand es mit einem Rüden dann doch etwas einfacher, obwohl sie eigtl eher zu einer Hündin tendierte.

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

  • Ich bin wohl echt zu ehr Egoist. Haben meine Nachbarn einen üden, der andere Rüden nicht abkann, würde ich deswegen trotzdem den Hund nehmen, der zu mir passt. Ob das nun ein Kerl oder ein Weib ist, wäre mir egal :nixweiss:

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Also mich kümmert das auch nicht wirklich.
    Hier im Dorf ist der Großteil der Hunde männlich..die Halter "freuen" sich immer alle wenn unsere Hündin läufig ist, das bekommen die Jungs nämlich auch ein paar Straßen weiter mit :hust:

    liebe Grüße


    Sabrina
    und Jess (Deutscher Schäferhund *26.02.2012)

  • unsere Nachbarn haben auch eine Hündin und wir einen kastrierten Rüden. Beide Hunde bewachen ihr Grundstück. Dementsprechend gut verstehen sich die Beiden :p
    Das trübt aber trotzdem nicht unser Verhältnis. Wenn wir uns draußen begegnen halten wir die Hunde eben fest, im Garten wird darauf geachtet das sie am Zaun keinen Streit anfangen. Schöner wäre es natürlich sie würden sich vertragen, aber ist eben so...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE