ANZEIGE
Avatar

Geeignetes Futter für sehr schlanken extrem agilen Hund

  • ANZEIGE

    Hallo,
    wie in der Überschrift schon zu sehen suche ich nach einem Futter für meinen Border-Collie-Jack-Russel-Mix.
    Er ist, wie es die Mischung schon erahnen lässt, sehr agil und neigt auch zur Nervosität, ist ein gestählter Blitz, aber wie ich finde momentan etwas zu schnell zu schlank geworden. Entwurmt etc ist er, gesund auch, frisst auch ausreichend, momentan ein "billiges" Trockenfutter und ca 3mal die Woche zusätzlich Frischfleisch. Aber scheinbar kommen wir momentan damit nicht hin, ich vermute er hat bedingt durch die Kälte und Umzugsstress abgebaut und nun möchte ich ein gutes Futter, mit dem ich ihm auf Dauer gerecht werden kann, was aber auch halbwegs finanzierbar ist ;)
    Habt ihr Vorschläge? Fressen tut er restlos alles :D

    Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast!
    (Der kleine Prinz-Antoine de Saint-Exupéry)

  • ANZEIGE
  • Trockenfutter oder Nassfutter?


    Also zu TroFu: viel gutes habe ich über Josera gehört (unsere Dame bekommt das Kids) und gute Erfahrungen gemacht haben wir beim vorherigen Hund mit MarkusMühle!
    Beides kostet so um die 30-35 Euro für 15 Kilo, also 2,3€/kg, das finde ich noch gut bezahlbar :smile:


    Mit Nassfutter kenn ich mich nicht aus, wir füttern quasi eine "Hausmarke" (noch sehr neu und unbekannt), Dokvit heißt die. Sind min 70% Fleisch mit jeweils noch Gemüse. Bisher immer super bekömmlich und sättigend gewesen hierm dafür aber auch -sag ich gleich- recht teuer mit 2 Euro/400g.

  • Trockenfutter!
    Nassfutter ist nicht so meins, bekommt er nur selten. Josera hört sich dann doch schon gut an, werde gleich mal Googlen, danke :smile:

    Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast!
    (Der kleine Prinz-Antoine de Saint-Exupéry)

  • ANZEIGE
  • Für einen sehr agilen Hund würde ich das Josera Festival empfehlen. Die sind auch vom Rohprotein her hoch angesiedelt.

    Nadine und die fauve Briardgang
    Abilou *04.07.2009
    Emmeli *23.06.2009
    Kasper *12.05.2011
    Toby für immer im Herzen *31.03.1994-07.06.2007

  • Kurze Zwischenfrage und gleich sorry für OT:


    Mir hat mal Jemand gesagt, dass man bei agilen und eh schon "bewegungsfreudigen" Hunden eher ein Futter mit niederem Rohprotein geben soll, damit man das Verhalten nicht auch noch übers Futter pushed.


    Bin ich jetzt auf dem falschen Dampfer, oder besteht da tatsächlich ein Zusammenhang??

    Viele Grüße!


    ¤*¨"¨*¤.¸_¸.¤*¨"¨*¤
    -----IRWS 2016-----
    ------ESS 2019-----
    ¤*¨"¨*¤.¸_¸.¤*¨"¨*¤

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Gordon, die Frage habe ich mir auch schon gestellt :???:

    Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast!
    (Der kleine Prinz-Antoine de Saint-Exupéry)

  • Ich würde eher getreidefreies Futter wählen. Dann ist der Proteingehalt auch nicht so wichtig.
    Kennt ihr den Spruch "wie vom Hafer gestochen"?
    Viele Hunde drehen bei Getreide erst so richtig auf.
    Deshalb wäre Josera nicht das geeignete Futter.

  • Kannst du denn was anderes empfehlen? Ich will den Hund ja nicht ruhig stellen, sondern einfach nur ausreichend versorgen mit der Energie die er eben bei seiner Aktivität benötigt

    Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast!
    (Der kleine Prinz-Antoine de Saint-Exupéry)

  • Da wären z.B. Wolfsblut- die getreidefreien Sorten, Granata Pet sensitive, Orijen, Acana...nur um ein paar zu nennen.


    Finde den Futterlink wieder einmal nicht. :headbash:


    Einfach mal durchstöbern.

    Viele Grüße!


    ¤*¨"¨*¤.¸_¸.¤*¨"¨*¤
    -----IRWS 2016-----
    ------ESS 2019-----
    ¤*¨"¨*¤.¸_¸.¤*¨"¨*¤

  • Was soll einen Hund an Proteinen hochpushen?
    Proteine dienen nur im Notfall zur Energiegewinnung, der Prozess ist sehr aufwändig für einen Hund, auch wenn er es notfalls gut kann.
    Hat schon mal jemand Kleinkinder im "Zuckerschock" erlebt? Das trifft es eher und das tut sich auch bei manchem Hund bei zu schnell verdaulichen Kohlenhydraten.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE