ANZEIGE
Avatar

Hund beißt

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen!


    ich habe ein Großes Problem, mein Hund 8 Monate alte Jack Russel Rüde hat mich gestern richtig angegriffen. Er hat geschlafen unten dem Tisch, und wo ich vorbei gelaufen bin ist er auf mich los. Das war wahnsinnig. Ich war richtig erstaunt. Ich habe ihm dann am Nacken gegriffen und auf dem Balkon raus geschmissen.Das er runter kommt. Er war nicht ansprechbar.


    Ich verstehe das überhaupt nicht :(


    Dafür habe ich heute zwei blaue Flecke am Arm und er schläft Friedrich am meinem Schoss.


    Was soll ich machen? Was war das?
    und wenn das sich wiederholt ?


    Grüß
    Katharina

  • ANZEIGE
  • Ich würde an deiner Stelle mal mit dem Hund zum Tierazt :???:
    Er könnte sich vielleicht auch nur erschreckt haben und aus Reflex zugebissen haben, aber dann würd er ja im Normalfall ja ansprechbar sein nach ein paar Sekunden.


    Gabs solche Probleme schonmal und wie kommst du ansonstenmit deinem Hund klar?

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

  • ANZEIGE
  • Nein es gab so etwas noch nie. Wir hatten Problem mit knurren beim Fressen aber das haben wir aus trainiert. Mein Mann meint das er richtig tief geschlafen hat. Aber trotzdem ...

  • Ich weiß nicht weshalb immer gleich zum TA geraten wird. Was soll der denn machen? er hat die Situation nicht erlebt und kann auch nur raten, dem Hund evtl. ein paar Medis geben. Tja, Medis für was???


    Ich würd beobachten, abwarten und an den bestehenden Baustellen weiter arbeiten.
    Wenn meine tief und fest schläft und sich erschreckt, weiß sie auch erstmal nicht was gerade los ist. Da wird auch schonmal der Futternapf angebellt! ;)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich komme mit Spayder gut klar, wir haben die ganz normale Probleme das er an der Leine zieht oder versucht hinter Autos zu rennen. Aber sonst nichts außergewöhnliches.... er ist meine eins und alles....


    ich weiß echt nicht, mache ich etwas falsch?

  • Hallo,


    ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es zwischen deinem Hund und dir Kommunikationsprobleme gibt, nachdem ich diesen Thread von dir gelesen habe:


    http://www.dogforum.de/viewtop…=0&postorder=asc&&start=0


    Ich gehöre nicht zu jenen, die bei jeder "Kleinigkeit" einen Hundetrainer empfehlen, aber hier beschleicht mich das Gefühl, das einer von Nöten ist.


    Aus welchen Gründen auch immer, dein Hund hat dich nun angegriffen und das geschieht nie grundlos, da das "Problem" des Anknurrens schon vor Monaten auftauchte und der Hund nun noch deutlicher wurde, scheint etwas im Argen zu liegen, was sich dringend ein Profi vor Ort anschauen sollte.
    In der Regel stimmt etwas inpuntco Umgang und Erziehung nicht und das kann kaum jemand von hier aus beurteilen, bewerten, analysieren oder gar behandeln.


    Gruß
    Leo

  • Dein Mann hat doch gesagt er hat tief und fest geschlafen. Vielleicht bist du zu nah an ihm vorbei marschiert. Er könnte auch einfach nur erschrocken sein und hat sich bedroht gefühlt und dann dich attackiert.


    Beobachte deinen Hund in den nächsten Tagen genauer. War es nur eine einmalige Aktion, dann ist er mit Sicherheit erschrocken. Sollte er wieder in einer ähnlichen Situation so reagieren, dann geh mit ihm zum Tierarzt und laß ich mal untersuchen.

    Simone mit Akuma & Akira

  • Zitat von "Spayder"

    er ist meine eins und alles....


    Unabhängig von der Beißgeschichte hier, bei der er sich vielleicht wirklich nur erschreckt hat, Dir vielleicht aber auch ganz deutlich zeigen wollte, dass Du ihn gestört hast, finde ich den Satz von Dir bedenklich.


    LG Kerstin

    Erst wenn der letzte Futterdummy geworfen,
    das letzte Leckerchen verfüttert
    und die letzte Futtertube kaputt ist,
    wird man feststellen,
    dass man ein gutes Miteinander nicht herbeifüttern kann

  • Mach Dich nicht so verrückt. Der Hund ist acht Monate alt ... Ich denke die Wahrscheinlichkeit das er sich nur erschrocken hat ist recht hoch.


    Beobachte, und arbeite weiter an den anderen Baustellen. Sei verlässlich und konsequent - und dann wird das auch.


    Zum anderen kann man per Internet schlecht klären ob Du was richtig oder falsch machst.
    1. ist das immer sehr individuell und 2. ersetzt eine Ferndiagnose niemals einen kompetenten Trainer vor Ort.
    Also wenn Du unsicher bist, such Dir Unterstützung vor Ort in form einer HuSchu oder eines Trainers ...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE