ANZEIGE
Avatar

Junghund bellt alle Menschen/Hunde an

  • ANZEIGE

    Seit einiger Zeit bellt mein Kleiner alle Menschen und auch Hunde beim Gassi gehen an, er zieht ganz stark in die Richtung wo sich der Hund/Mensch befindet. Sobald er dort angekommen ist, wedelt er freudig mit seinem Schwänzchen und will nur spielen. Es ist aber teilweise dann so, dass die Hundebesitzer ihren Hund weg ziehen weil sie denken das es ein schlimmer Hund ist, den ich da habe. Aber er ist der liebste und freundlichste Hund überhaupt. Warum macht er das? Was kann ich tun das er das lässt? Mir ist das echt manchmal peinlich und ich habe das Gefühl das Lucky der einzigste Hund ist, der sich so anstellt. Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.
    Lg katharina

  • ANZEIGE
  • Ist das wirklich Dein Ernst? Freu Dich doch, dass Du einen verspielten, tollen Junghund hast, der offen und fröhlich auf andere Hunde und Menschen zugeht. Das spricht doch für seinen Charakter. Was soll daran peinlich sein? Wieso solltest Du das unterbinden wollen?
    Sorry, aber ich verstehe das absolut nicht.
    Achtung, Ironie: Wenn Du einen lahmen, dicklichen, kontakträgen Rüden willst, empfehle ich einfach Kastration und dann schön vollstopfen und zuhause lassen... :/

  • Ja das fand ich ja auch immer schön, aber warum bellt er denn dann dabei? Man hört auch das das kein böses bellen ist, sondern so ein aufgeregtes bellen. Aber die Leute gucken trotzdem immer doof. Es kann doch nicht angehen das er zu jedem Hund und jeden Menschen hin möchte!

  • ANZEIGE
  • Gitte
    Dein Post ist doch sehr .... gewöhnungsbedürftig.


    hundewelpe
    Das Verhalten ist schon normal ... sozusagen eine Phase der Entwicklung und ich verstehe sehr gut, dass dich das nervt.
    Es ist eine Frage des gegenseitigen Respekts unter Hundehaltern, dass man seinen eigenen Hund nicht unkontrolliert auf jeden Hund zulaufen läßt und auch nicht zu jedem Menschen hinläßt. Das ist nicht einfach für die Hundis zu lernen und erfordert seitens deiner Person eine klare Führung, dass sich dein Hund orientieren lernt und lernt, dass du entscheidest, wann es zu einem anderen Hund hingeht oder wann er zu einem anderen Menschen darf.
    Diesbezüglich solltest du dich an eine gute Hundeschule wenden die sich mal euer Mensch/Hund-Team anschauen und dir zeigen, wie du die Situation am Besten angehst.


    Mach dich frei von dem Gefühl der Peinlichkeit. Du willst ja dran arbeiten und das Verhalten deines Hundes ist erstmal normal .... leider geht es nicht, dass er das auslebt, denn das wäre respektlos gegenüber anderen Hunden/Hundehaltern.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Zitat von "Fantasmita"


    Diesbezüglich solltest du dich an eine gute Hundeschule wenden die sich mal euer Mensch/Hund-Team anschauen und dir zeigen, wie du die Situation am Besten angehst.


    Hallo hundewelpe,


    hast du eigentlich mal eine Hundeschule bzw. einen Trainer aufgesucht?
    Anfänglich hattest du doch so massive Schwierigkeiten...
    Was habt ihr da so gemacht?


    Gruß
    Leo

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich lass ihn an Menschen sowieso nicht dran, er versucht auch immer hoch zu springen. An die Hunde lass ich ihn auch nur wenn der andere Hund zuerst zu uns kommt. Kann es sein das sein verhalten auch was mit der pubertät zu tun hat? Er ist jetzt fast 9 Monate

  • Allein an der Pubertät liegt das nicht.
    Er ist noch jung, ungestüm und voller Tatendrang.
    Von alleine wird sich das nicht abstellen.
    Das ist Erziehungssache.
    Du musst die Aufmerksamkeit des Hundes auf dich ziehen.


    http://www.dogforum.de/ftopic124723.html

  • Zitat von "hundewelpe"

    Kann es sein das sein verhalten auch was mit der pubertät zu tun hat? Er ist jetzt fast 9 Monate


    An dieser und daran, dass er sich nicht an dir orientiert :)


    Es fehlt einfach ein wenig Erziehung.


    Edit: Die Schweizer habens schon gesagt ...

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • die Probleme die wir Anfangs hatten, haben sich von heute auf morgen im wahrsten Sinne des Wortes in Luft aufgelöst. Wir haben überhaupt keine Probleme mehr. Er ist auch nicht mehr so aufgedreht wie damals. Das einzigste Problem ist dieses, was mich halt schon ziemlich nervt. Aber ich bin sehr zuversichtlich und hoffe das wir auch dieses Problem in den Griff bekommen. ;)

  • Ich hätte nochmal me Frage, wenn ich meinen Hund zukünftig mit irgend etwas ablenke wenn wir an anderen Leuten vorbei gehen z.B. mit nem Ball etc. werde ich das dann für immer machen müssen, also wenn ich z.B keinen Ball mehr dabei habe, das Lucky dann wieder das alte verhalten zeigt. Oder mach ich das dann nur für ne gewisse Zeit?

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE