ANZEIGE
Avatar

Futterqualitaet vs. Lebensmittelallergie

  • ANZEIGE

    Hallo Leute,


    Zu meiner Situation:


    Mein Dobermann ist jetzt 17 Monate alt und hat sich sehr gut entwickelt, leider hat er aber hin und wieder ein paar kleine Hautpusteln, geroetete Augen, verliert meiner Meinung nach zu viel Fell und muss zeitweilig niessen.


    Also hab vor kurzem einen Allergietest machen lassen und voila: Er ist allergisch auf 8 verschiedene Lebensmittel und 23 andere Substanzen, wie bestimmte Graeser, Baeume, Pilze, Pflanzen, Milben, etc.


    Zu meinem Problem:


    In seinem aktuellen Trockenfutter, Vet's Choice, sind allein 4 Inhaltsstoffe enthalten, auf die er allergisch ist, weshalb ich das Futter unbedingt wechseln moechte, auch wenn er es sehr gut vertraegt.


    Da ich aber seit 2 Jahren im Ausland lebe und die Auswahl an Trofus hier sehr beschraenkt ist, sind die Trofus, welche fuer meinen Kleinen in Frage kommen, von wirklich sehr schlechter Qualitaet, viel schlechter als das Futter, welches er zur Zeit noch bekommt.


    Und jetzt zu meiner Frage:


    Das einzige qualitativ hochwertige Futter, das ich hier bekommen kann, ist Orijen 6 Fish. Es enthaelt nur zwei! Sachen, gegen die mein Hund allergisch ist: Erbsen und Seetang. Was meint ihr dazu? Soll ich ihm lieber das minderwertige Hundefutter kaufen (Purina DRM), das keine Inhaltsstoffe aufweist, auf die er allergisch reagiert (wenn es ueberhaupt noch irgendwelche Inhaltsstoffe hat, lol), oder lieber ein hochwertiges Hundefutter, das zwar zwei Inhaltsstoffe beinhaltet, auf die er allergisch ist, aber qualitativ wesentlich besser ist?


    Kann man einen solchen Kompromiss schliessen? Ich mein, immerhin hat er ja z.B. auch eine Allergie gegen Futter - und Hausstaubmilben und diese kann man ja auch nicht vollkommen ausschliessen, sondern deren Anzahl hoechstens reduzieren. Wenn ich ihm das Orijen kaufe, dann koennte ich die Anzahl der allergenen Stoffe auch von 4 (jetziges Trofu) auf 2 reduzieren und ihm auf diese Weise zumindest mit einem hochwertigen Futter versorgen. Nebenbei koche auch jeden Mittag fuer ihn richtiges Essen, welches auf seine Beduerfnisse zugeschnitten ist.


    Kann ich das machne, oder schade ich ihm auf lange Sicht? Bitte helft mir. Ich weiss nicht wie ich am besten vorgehen soll.


    Gruss, frohes, neues Jahr und danke!


    Rudolf

  • ANZEIGE
  • Mein Großer ist "nur" gegen 4 Fleischsorten allergisch.
    Ich nehme lieber ein qualitativ "minderwertigeres" Futter, welches er gut verträgt, als ein super mega gutes Futter auf das er aber reagiert.


    Ich würde das Futter füttern, was dein Hund am besten verträgt und das du gleichzeitig noch halbwegs gut findest ;)

    Liebe Grüße
    Sabrina mit Ali und Bajo


    Meggy (1997-2011) - unvergessen.


    When dogs smell, see, hear, and feel the natural world, they do so without judgment, just acceptance of what is.
    When humans learn to do the same, we will make the world a better place.

    C. Milan

  • Am besten wäre es , wenn Du Deinen Hund barfen würdest, dann kannst Du ja alles weglassen worauf Dein Hund allergisch reagiert.


    gesundes neues Jahr wünsch ich ;)
    Freezy68

  • ANZEIGE
  • Wenn Du eh "abgestimmt" für Deinen Hund kochst - warum dann entweder nicht ausschließlich selbstgekostes, oder tatsächlich Barfen?


    Allergie ist Allergie - wenn man nur gegen 1 Komponente allergisch ist, reicht das schon völlig aus. Ich glaube, Deine Rechnung mit "bloß 2 Allergene" geht mehr so in Richtung hoffnungsvolles Wunschdenken. ;)


    LG, Chris

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Huhu,


    ich würde meinem Hund überhaupt kein Futter füttern, in dem Inhaltsstoffe sind, gegen die er allergisch reagiert. Mein Vorschlag: Barfen oder kochen.


    Ansonsten bliebe noch die Möglichkeit, dir Futter aus Deutschland zu ordern, welches er verträgt. Die Versandkosten sind dabei sicherlich nicht ganz niedrig (kommt drauf an, wo du wohnst), aber ein Hund, der nicht ständig allergische Reaktionen hat, ist das doch wert, oder? :smile:


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Dingsda: Das wuerde ich ja gerne, aber die anderen Futter sind wirklich sehr, sehr schlecht. Eher Ueberlebensmittel, als Lebensmittel. Da ist nicht einmal eines mit dabei, das ich halbherzig nehmen wuerde.


    Freezy68 - jogi2010: Ich barfe ihn jeden Mittag. Er bekommt jeden Tag gegen 14:00 Uhr eine richtige Mahlzeit. Gestern z.B. Huehnerbruehe, Gemuese, Lachs, Bananen und Sharonfruechte.


    Ich hab aber grosse Angst ausschliesslich zu barfen, weil ich mich damit nicht wirklich auskenne. Was, wenn ich ihn unausgewogen ernaehre?

  • @ Chris2406 - @ Shalea: Ich habe gerade noch ein hochwertiges Futter entdeckt, welches hier erhaeltlich ist und das keinerlei Sachen enthaelt, auf die er allergisch ist: Natural Balance.


    Es enthaelt aber Canola-Oel/Rapsoel. Ist das empfehlenswert? Ich hab gelesen diese Oel soll eher gesundheitsschaedigend sein.


    Vielen Dank fuer Eure bisherigen Antworten!


    Rudi

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE