Avatar

Eierlikör an Silvester

  • ANZEIGE

    Hallo Liebe Foris,
    ich möchte hier einen "Aufklärungstheard" aufmachen, denn ich weiss nicht wirklich, ob das euer ernst ist oder es nur aus Spass sagt, aber es wird oft geschrieben.
    Und da ich denke, dass ich nicht die einzigste bin die sich das fragt, hier meine Fragen:


    1. Ist das nur Spass oder macht ihr das wirklich mit Eierlikör an Silvester für Hunde?


    Wenn ja, hier die nächsten Fragen, wenn nein, diese einfach ignorieren.


    2. Wieviel Eierlikör pro kg Hund?
    3. Kann man auch anderen Alkohol als Eierlikör nehmen?
    4. Wann sollte man damit anfangen?


    Ich frage nur deswegen so direkt, weil ich auch noch nicht weiss, was ich mti meiner etwas unsicheren Hündin machen werde, weil ich mir schon das Feuerwerk bei geschlossenem Fenster zuhause angucken wollte.


    Ich würde mich sehr über Tips freuen.
    Danke

  • ANZEIGE
  • Also normalerweise sollten Hunde überhaupt keinen Alkohol bekommen, weil sie ihn sehr viel schlechter als Menschen (oder auch Schweine) verstoffwechseln.
    Ich gebe meinem Hund auch keinen, da er ihn nicht benötigt. Er ist an Silvester immer sehr ruhig und verpennt das ganze Geknalle.


    Ich kann aber aus Erfahrung sagen, dass bei meinem Hund (60kg) zwei bis drei Schnapsgläser Bier ausreichen, um ihn nach ungefähr einer halben Stunde ins Reich der Träume zu schicken. Mein Hund ist leider total verrückt nach Bier und darf manchmal ein bisschen an den leeren Flaschen lecken. Das mit dem Bier hat er aber nur einmal geschafft, als wir nicht aufgepasst haben.

    Liebste Grüße
    Sahia + Jurij


    "9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Die 10 bellt einfach nur..."

  • Frei nach den Missfits: Eierlikör ist wunderbar!


    Alkohol ist eigentlich nichts für Hunde. Aber die Beruhigungsmittel, die die meisten TAs rausrücken, sind es auch nicht. Da hat man von entgegengesetzter Wirkung, also erst Recht Panik, bis hin zu Muskellähmung bei völliger geistiger Klarheit (sprich höchste Panik) alles dabei. Außerdem müssen auch diese Mittel verstoffwechelt werden, gesund sind sie auch nicht.
    Alkohol dagegen provoziert eine wunderbare LMAA-Stimmung bei den Köterchen.
    Geeignet ist alles, was Hund freiwillig und gerne zu sich nimmt. Eierlikör steht bei den meisten hoch im Kurs. Gezuckerter Rotwein leistet auch seine Dienste, bei mir wohnte auch mal ein begeisterter Single Malt Konsument.


    Die Dosierung sollte vorsichtig erfolgen, Alkohol sollte selten zum Speiseplan des Hundes gehören, denn auch Hunde bekommen Leberzirrhose.


    Bei Kleinst- und Riesenrassen fehlt mir die Erfahrung.
    Kleine Hunde sind meist mit einem halben Gläschen gut bedient, mittelgroße nehmen ein bis anderthalb, große anderdhalb bis gut zwei.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "schnauzermädel"

    Bei Kleinst- und Riesenrassen fehlt mir die Erfahrung.
    Kleine Hunde sind meist mit einem halben Gläschen gut bedient, mittelgroße nehmen ein bis anderthalb, große anderdhalb bis gut zwei.


    In welchem Zeitrahmen denn so ungefähr? Reicht es, wenn das Geböller schon losgeht, oder lieber eine bestimmte Zeit vorher (wie lange dann ungefähr)?

  • Ich habe es nicht mehr so wirklich in Erinnerung, mein letzter Sylvesterpaniker ist über 10 Jahre her.
    Google mal "schnaupi" und "eierlikör", da findest du passende Anleitungen und auch Bedenken. Direkt verlinken geht nicht, weil Fremdforum.
    Ich meine, meine panische Dame hatte einen Single Malt gegen 23 Uhr. :???:


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ist es wichtig, dass man Eierlikör nimmt oder könnte man auch anderen Alk nehmen?
    Wieviel % hat den ein Eierlikör? weil ich habe hier Alk, weiss aber nicht, ob der vielleicht zuviel % hat... wenn doch könnte ich die Menge verringern und verdünnen :???:

  • Ich werde es dieses Jahr mit dem Eierlikör probieren. Zumindest bei Herrn Tucker.
    Bin gespannt, ob es wirkt.
    Bis jetzt hatten wir Medis vom TA, die meiner Meinung nach, gar nicht gewirkt haben.




    (An dieser Stelle, danke an Joco und Co für die PN. :bussi:
    Konnte leider nicht zurückschreiben, da ich als Clubmitglied meine fristgerechte Einzahlung verpasst habe, um selbiges zu bleiben. :hust: )

  • super thema..danke dir starryeyed :gut:


    ich überlege nämlich ebenfalls pinot dieses sylvester n bissl alkohol zuzuführen,weil er inzwischen auch nicht mehr der jüngste ist und schon immer ein sylvesterpaniker war..und bevor das bübchen mir hier halbwegs kollabiert(mal dramatisiert)...und da du ja auch einen dogge hast,ist das für mich natürlich ebenfalls interessant

    liebe grüsse,bianca und ihre drei lappen



    meine crew

  • Erstmal,

    Zitat von "Asmodiena"

    Verpoorten Eierlikör hat Vol 20% :)


    VIelen Lieben dank, dann werde ich mein Zeug mit 30% wohl verdünnen müssen...



    Zitat von "Bianche"

    super thema..danke dir starryeyed :gut:


    ich überlege nämlich ebenfalls pinot dieses sylvester n bissl alkohol zuzuführen,weil er inzwischen auch nicht mehr der jüngste ist und schon immer ein sylvesterpaniker war..und bevor das bübchen mir hier halbwegs kollabiert(mal dramatisiert)...und da du ja auch einen dogge hast,ist das für mich natürlich ebenfalls interessant


    Auf deinem Bildchen hätte ich alles erkannt aber keine Dogge :headbash: Naja... ich hatte letztens schonmal nach einem Foto-Theard von deinem Hund gesucht, leider erfolglos :sad2:
    Das freut mich, dass es auch andere interessiert ;)



    und bei der Dosing habe ich jetzt vieles gelesen und rausgefunden, dass 30kg Hund ca. 4cl zu sich nehmen, stimmt das so???

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!