ANZEIGE
Avatar

Wieiviel tut/kauft ihr für euren ''Gassihund''?

  • ANZEIGE

    Hallo :)
    Der Titel erklärt schon alles.
    Mich würde es einfach intressieren was ihr alles speziell für euren Gassihund gekauft habt.
    Zum Beispiel ein Kong, eine Leine, ein Halsband,...


    Da meine Nachbarin meinen Sheltie oft mit zum Gassi nimmt, gemeinsam mit ihren 5 Collies, kauft sie UNMENGEN an Zeugs für Sellie.
    Ich muss dazu sagen sie hat auch so einen ''Tick'' ihren Hunden ALLES zu kaufen. Egal ob unnötig oder nicht.
    Sellie hat nun 1000 Milliarden unendlich Tausend Zeugs


    Und da ich ihr ja auch kein Geld gebe hab ich manchmal echt ein schlechtes Gewissen. Gut ich geh dann immer hin mit nem Kuchen oder Schokolade oder sonst was aber Geld nimmt sie keines an!


    Und ich erkläre ihr auch immer dass das nicht nötig ist, und, und, und....



    HILFE :hilfe:

    I am busy now - can I ignore you later?


    Meine Herzensdame Sellie

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Hey,


    ich habe erst seit kurzem einen Gassi-Hund und habe dem noch nix gekauft!


    Mach ihr doch einen schönen Weihnachtsteller fertig, vielleicht mit einem Gutschein , zum Essen oder Bummeln falls du weißt was sie gern mag, darüber freut sie sich bestimmt !


    LG

    Alice
    *09.08.2007
    Bonny
    *16.07.2008

  • Ich hab dem Gassi-Pudel ein kleines günstiges Geschirr gekauft, weil sie von ihrer Besitzerin nur Halsbänder hat und daran befestige ich keine Schleppe.


    Ansonsten kaufe ich der Kurzen nüscht.

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine Pflegis werden von mir verwöhnt. Sie bekommen die guten Leckerchen aus dem Tierladen oder die Teile vom Lidl, wenn sie drauf abfahren (ist aber auch gut so, denn Madame mag viele Leckerchen nicht, und wenn wir arbeiten wollen, muss sie ja auch ne gute Belohnung haben), für besondere Trainingseinheiten gibt es Fleischwurst, sie kriegen ein für sie geeignetes Spielzeug, mit dem wir spielen und üben können. Manchmal gibt es Kauzeugs, und wenn ich eine "besondere" Leine fürs Training brauche, wird die auch angeschafft. Gut, das zählt wahrscheinlich nicht, denn meine Pfleglinge sind Tierheimhunde, und da ist es für mich selbstverständlich, dass ich vieles selbst kaufe, weil das Tierheim nicht im Geld schwimmt. Klar kann ich mir auch Leckerli aus der Futtertonne nehmen, wenn ich trainieren gehe, aber meine eine Madame ist so krüsch, dass sie diese nicht frisst.
    Für einen "privaten" Pflegling habe ich eine Bürste und ein Spielzeug gekauft, weil sie bei meinem Vermieter "abgegeben" wurde ohne ihr Zeugs.
    Als mein damaliger Collie noch mein Pflegehund war, bekam er auch jede Menge Sachen von mir, Spielzeug, Leckerchen, Zubehör, schönes Halsband... Aber damals hatte ich ja auch keinen eigenen Hund, den ich verwöhnen konnte. Nennt es von mir aus das "Patentante-Syndrom". :ops:

    "I've learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no "bad" decisions and that even wrong decisions aren't fatal." (Gillian Anderson)


    Der Spinner und sein Azubi

    Immer im Herzen dabei: Benny, Senta und Assunta und die vielen Tierheimseelen

  • Ausser Leckerlis kaufe ich eigentlich nix für meine beiden Gassihunde und von denen haich genug im Laden :D
    Da fällt mal ein Stückle getrockneter Pasen ab oder ähnliches.. gaaaanz selten gibts auch mal was aufgetautes aus der Tiefkühltruhe:D
    Die haben alles was sie brauchen, und wenn irgendwas ganz notwendig sein sollte kann das der Besitzer kaufen :D - im Zweifelsfall auch gerne bei mir, so wie Baluchen neue Biothaneschleppleine.
    Da haben wir dann alle was davon:D


    LG


    Ines

  • Halsband, weil das der Besitzer so brüchig war, daß ich mich damit nicht auf die Straße getraut habe, und selbstverständlich wurde Freßbares immer geteilt - aber sonst wäre ich nie auf die Idee gekommen, die Hunde anderer Leute auszustatten?

  • Gassihunde habe ich nicht, aber halt Pflegehunde.


    Und da ich nicht zwischen unseren eigenen Hunden und den Pflegehunden unterscheide, kriegen die Pflegis halt auch das, was unsere Hunde kriegen: Hochwertiges Futter und hochwertige Leckerlis, selbstgedörrtes Fleisch, Halsband mit Name (alternativ "ICH WILL HEIM") und Telefonnumer, Anhänger für Geschirr mit Name und Telefonnumer, Spielzeug, Hundeschule, Hundefriseur .... es macht mir Freude und wenn ich das Geld grad habe, gebe ich das gerne dafür aus.


    Ich denke, Deine Nachbarin findet das auch. Sie wird dafür keinen Dank erwarten, nehme ich an. Von daher würde sie sich über eine kleine Überraschung (selbstgebackene Plätzchen oder so) und einem von Herzen kommenden "DANKESCHÖN" ziemlich freuen, aber nicht davon ausgehen, etwas zu bekommen.


    Genieße einfach, dass es Sellie dort so gut geht =)


    Liebe Grüße


    Doris

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE