ANZEIGE

"Das hat er grade NICHT wirklich gemacht!"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      ChaosAyumi schrieb:

      Zoey steht auf Schlüpfer und kaut diese auch genüsslich in der Mitte durch, wenn doch mal einer in ihrer Reichweite liegt. :ugly:
      Mein Hund ist also nicht alleine mit dieser Vorliebe :omg: wobei er die nicht kaputt machen würde, er leckt nur dran.

      Ich weiß gar nicht, ob ich das hier schreiben darf, aber er leckt auch gern an bestimmten Stellen, wenn man nichts anhat und Sperma hat er auch schon vom Körper geleckt :omg: habs natürlich sofort unterbunden. War irgendwie schon peinlich... und seltsam
      Biewer Yorkshire Terrier Nils *26.12.2013

      Sei der Mensch, den dein Hund in dir sieht.


      unsere Familienhunde:
      Labrador Laica *10.05.2006
      Malinois-Mix Louie *ca. 2006
    • Und ich dachte, ich wäre die einzige, deren Hund ... komisch ist.

      Mailo hält sich ja für den Rettungsschwimmer aller Badewannenopfer, sobald einer von uns badet, kommt er sofort an und versucht uns zu retten.
      Schritt 1 ist dabei das ablecken vom Badewasser (solange kein Zusatz drin ist). Und was schmeckt dabei am besten? Richtig: Brüste. Kommt man auch so gut dran.

      (Schritt 2 ist übrigens austrinken des Badewassers, Schritt 3 Hilfe holen und Schritt 4 selbst rein klettern - wobei wir da bisher zum Glück nur die Pfoten drin hatten)
    • ANZEIGE
    • Also Zoey würde auch gerne an bestimmten Stellen lecken. :ugly: Das scheint für sie einfach besonders gut zu schmecken. |)
      Die anderen haben das noch nie versucht und haben mir höchstens mal durch die Hose am Arsch oder so riechen wollen. :ka:
      Liebe Grüße von Kathy mit Zyra, Coffee, Zoey, Katze Molly und Pflegehündin Grace

      Eine Wölfin erobert die Welt

      "Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz." - Roger Andrew Caras
    • ANZEIGE
    • Uhhh, ganz andere Geschichte...

      Eben war ich mit meiner Schwester und klein Nemo gassi. Er schnuppert ausgiebig an einem Stein und ganz und gar abgelenkt. Wir gehen gemütlich weiter... eine Joggern kommt um die Kurve und läuft erst an ihm dann an uns vorbei. Auf einmal schießt Nemo an uns vorbei und rennt der Joggern hinterher...! :flucht:
      Bevor wir etwas sagen können, legt er eine Vollbremsung hin und schaut mich ganz verdaddert an... :shocked:
      Im Nachhinein... ich nehme ihn ja oft mit zum Joggen und er hatte wohl vergessen, dass wir heute Abend "nur" spazieren gehen. Er dachte wohl, ich wäre die Joggerin und wollte mich aus dem Staub machen... Sein Blick war so göttlich...! :lol:
    • Mir ist Nastros Vorgänger an einem windigen, regnerischen Tag am Strand mal weggelaufen - zielstrebig und fix einer anderen roten Jacke hinterher.

      Er konnte mich nicht hören (ich musste gegen den Wind rufen) und hat sich echt beeilt ...

      Zum Glück sind die Leute stehengeblieben sobald sie den Hund bemerkt haben und ich konnte dann aufschließen.
    • @ChaosAyumi da bin ich ja froh, dass das bei anderen Hunden auch vorkommt. Mittlerweile hat er es sich auch gut abgewöhnt. Muss er auch. Schlafe nämlich bevorzugt nackt :lol: ist aber mega schön, das weiche warme Fell an der nackten Haut |)


      @Munchkin1 Baden findet Nils auch gruselig. Laica fand das früher auch seltsam. Laica wollte auch an einen dran, Nils steht nur fiepend davor... er kommt ja nunmal nicht dran. Mit Entspannung hat das dann aber nicht mehr viel zu tun... :roll:
      Biewer Yorkshire Terrier Nils *26.12.2013

      Sei der Mensch, den dein Hund in dir sieht.


      unsere Familienhunde:
      Labrador Laica *10.05.2006
      Malinois-Mix Louie *ca. 2006
    • mein letzter hund hat das mal gebracht. ein guter freund hatte an dem tag auf ihn aufgepasst. sie sind in den park gegangen, haben eine gemeinsame freundin mit hunde-freundin von meinem letzten hund getroffen, alle munter durch die gegend gelatscht, neue leute getroffen etc. etc. irgendwann war wohl mein hund weg. alle haben angefangen, den kompletten park abzusuchen, sind dann auch noch zur currywurstbude, an welcher sie auf dem weg zum park vorbei sind, weil sie dachten "vielleicht wollte er sich dort etwas "bedienen"?" wer weiß...nix...nach ner weile wurde er dann wohl netterweise von nem radfahrer wieder "zurückgebracht". mein hund hatte wohl lust auf ne runde sport oder ist, warum auch immer, dem radfahrer hinterher. bei mir ist er immer ohne leine aufm gehweg gerannt, während ich auf der straße rad gefahren bin (würd ich jetzt auch nicht mehr unbedingt so machen, aber er kannte das nur so). der radfahrer hat ihn wohl gar nicht bemerkt und wurde dann bestimmt 2km weiter von leuten auf den hund angesprochen. er so "welcher hund?" hat ihn dann netterweise wieder zurückgebracht :tropf: ...zum glück war mein letzter hund so ein easy-tut-nix-hund, der sich selbst erzogen hat und einfach mal viel glück hatte... :tropf: mit meiner jetzigen mag ich mir die situation nicht mal ausmalen...
      "Die Welt ist ein Berg, und alles, was man je von ihr zurückbekommt, ist der Widerhall der eigenen Stimme."

      Dschalal ad-Din al-Rumi


      "Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen."

      Kurt Tucholsky
    • Mein alter Hund ist mal an der Ostsee am Hundestrand auf eine Familie mit kleinem Kind losgestürmt.
      Wir waren da mehrere Tage mit meiner Nichte und eigentlich immer zusammen.

      Am Abreisetag war ich dann alleine mit ihm tanken und bin dann nochmal an den Hundestrand zum Austoben vor der Rückfahrt.

      Er sah die Leute, das kleine Kind von weitem und ist freudestrahlend auf die Leute zu.
      Nu hat ein Boxer ja Kampfhundeoptik (ja ich hasse den Begriff auch), aber in dem Moment sah es echt nach Angriff aus.
      Ich wußte, ja was er denkt und das er abdreht, wenn er begreift, dass es fremde Menschen sind.
      Aber ich hatte schon entsetzliche Panik vor der Reaktion.

      Aber die Leute waren völlig cool und entspannt.
      Ich wäre es definitiv nicht gewesen.
    • Nicht mit Hund aber passt zum Thema.

      Mein Babysitterkind war mit seinen Eltern in der Kirche, nach der Kirche war der Plan übernehme ich den Kleinen.
      Der Knirps ging den meisten Herren gerade mal bis zum Knie und da gerade ein Fest war hatten die meisten einen schwarzen Anzug an,
      Knirps kommt als zu mir und wir laufen raus, auf einmal fällt ihm was ein und er meint: „Papa!“
      Ich: „der ist draußen.“
      Wir also raus und Kind sieht ein schwarzes Hosenbein, rennt los und klammert sich fest. Tja, war nicht der Papa, der stand daneben. Als der Knirps seinen Irrtum merkte hat er riesen Augen gemacht und wollte gerade weinen. Vater, anderer Mann (mein Vater war es-denke daher kam dem Knirps das Bein bekannt vor- und ich mussten lachen.)
      Knirps: „Nicht luschig“
      Und funkelt uns böse an (wusste bis dahin nicht das einem 3jährige fast schon Angst machen können :lachtot: )

      Er hat davon keinen Schaden genommen... er ging danach noch fröhlich mit mir mit. Wenn er nicht laufen wollte hing er am Bein und ließ sich so tragen.
      "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."

      Maurice Maeterlinck
    • ChaosAyumi schrieb:

      "Der Hund würde nicht mehr ins Haus kommen. Er würde verbrannt werden."
      Hab meinen Mann gefragt, was er machen würde, wenn Henry ein gebrauchtes Kondom auslecken würde.
      Dialog:
      "Wie soll der an ein gebrauchtes Kondom kommen?"
      "Na, draußen vielleicht mal."
      "Mmhhh....ist ja eigentlich nur Eiweiß."

      Danach hat er weiter genüsslich sein Frühstücksei verdrückt.
      Die Erfüllung eines Traums...Henry

      Henry - F1-Labradoodle *01/2017

    ANZEIGE