ANZEIGE
Avatar

Hüten, wie und wo!

  • ANZEIGE

    Also, liebe Forum mitglieder!
    Wollte bei dieser Gelegenheit mal erwähnen, das wenn man wirklich gerne seinem Hund das sinnvolle und rassegerechte arbeiten (sprich Hüten) ermöglichen möchte es fast unmöglich ist niemanden zu finden der einem dabei hilft.
    Als erstes ist es immer unheimlich geschickt sich mal intensiv auf der sehr umfassenden Seite der http://www.abcdev.de umzusehen.
    Hier findet man übungsmöglichkeiten in seiner Nähe, Seminarangebote, und Trialankündigungen.
    Jedes Bundesland hat einen regionalbeauftragten, den man kontaktieren kann, und der einem Notfalls weiterhilft.
    es gibt intressante Links zu anderen Leuten die mit ihren Hunden hüten und einem auch sicher weiterhelfen (unter anderem auch zu unserer HP http://www.bordercollie-haus.de :lol: )
    Man muß sicher manchmal auch ein paar Mühen auf sich nehmen, und ein paar Euros abgeben, aber sind euch doch eure Hunde wert.


    Nicht jeder Hund wird sofort auf "Hütesendung" sein, der eine oder andere brauch ein paar versuche bis er begreift das das Leben nun eine durchaus positive Wendung nimmt.
    Die Arbeit am Netz ist im Einzelfall sehr sehr wichtig, auch damit Herchen oder Frauchen weiß wie mit der neuen Situation umzugehen ist.
    Aber ich kann sagen, das ich in 11 Jahren noch keinen BC erlebt habe der nicht begriff was Sache war und wo nicht nach einer Zeit sowohl zwei-als auch Vierbeiner superglücklich über ihre Entscheidung waren.
    Jeder Ausbilder wird euch gerne Trainieren und weiterhelfen, jeder hat seine eigene Methode und jeder sollte fähig sein auf den einzellnen Hund einzugehen. (Natürlich auch auf den Mensch)


    Also, scheut euch nicht es ein mal zu versuchen.
    Der allgemein doch noch vorhandene Spruch"wenn er ein mal gehütet hat will er immer Hüten" ist in der Form sachlich falsch, ebenso der Spruch"bloß nicht die Instinkte wecken"!
    Last euch von solchen Äußerungen nicht vergraulen.
    Nur Mut...


    auch meine Wenigkeit hilft jedem intresierten gerne weiter, der eine oder die andere aus dem Forum werden das ja wohl "hoffentlich" bestätigen können :lol:


    Viele Grüße, Kai

    Alles wird gut!

  • ANZEIGE
  • Hallo Kai,


    suche in der Umgebung 37603 Holzminden und 37671 Höxter eine Möglichkeit mit meinem Australian Shepherd das Hüten zu lernen. Flinn ist keine reine Arbeitslinie, aber -so schätze ich es ein- sehr interessiert am Hüten.
    Ich glaube, diesbezüglich hier wenig Chancen zu haben, vielleicht aber hast Du ja einen Tip für mich? Bin mobil, möchte es jedoch regelmäßig machen und kann daher nicht über eine Stunde Fahrtzeit hinaus gehen...


    Gruß Lili mit Flinn

  • Hallo Kai,
    schön wärs,wenn es so einfach wäre hier in Thüringen mit dem Hüten,hab am Anfang ewig gesucht.Am Ende hab ich mit einer Freundin zusammen immer über den Sommer eigene Schafe ausgeborgt.Ich hoffe,wir holen uns im Frühjahr neue,diesen Herbst haben unsere zum Abschluß einen Ausflug auf eine Schnellstraße gemacht ...War nicht schön.Ansonsten fahre ich ab und zu zu einem Kumpel,wenn ich Tips brauche.Einen Regionalbeauftragten haben wir auch nicht,sind Bayern angeschlossen,aber Barka macht das ja nicht mehr.Meine 2 finden Hüten super,aber mein alter Border war trotz aller Bemühungen nicht zum Hüten zu bewegen.
    Tschüß
    Franzi

  • ANZEIGE
  • Hallo


    @ Lili!


    Versuch es mal unter http://www.working-Aussies.de
    ist bei Dortmund, das wäre doch geographisch vertretbar, oder bin ich jetzt wieder schlecht in Erdkunde? :D


    @ Franzi


    Tja, Thüringen iss ab isserl schwerer.
    Aber ich kann dir sagen, das seitens der AG versucht wird auch diese Region wiederzubeleben! Echt schade, das Barka keine Lust mehr hatte!


    VG Kai

    Alles wird gut!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ach herje, jetzt muß ich die geographie Kenntnisse preisgeben :D


    Also direkt Rhein -Main iss a bisserl schwierig!
    ABER;
    Es gibt jemanden im Taunus, in Neuweilnau
    dann in Büdingen
    meine wenigkeit, aber dat iss echt nett Rhein oder Main, mehr Lahn-Dill


    ich bin mir gerade unsicher ob Jürgen hattenberger in der Darmstädter Ecke noch was macht...


    Also da dürfte schon was zu finden sein, wenn man denn ein paar Kilometer fahren will!

    Alles wird gut!

  • Hallo Kai,


    mit Jürgen Hattenberger hatte ich mich vor ca. 2 Jahren mal unterhalten,
    hab jetzt allerdings gehört er wäre Krank.


    Das ist aber bei mir um die Ecke,
    werd mich mal mit ihm in verbindung setzten.


    Wäre Klasse wenn Du mal was von einen Anfänger- oder Schnupperkurs
    in und um Hessen hörst, das über das Forum bekannt gibst,
    oder gibt es irgendwo im Internet Info's über Hüteseminare.


    Jürgen Hattenberger hat mich davor gewarnt, das Hüten mal auszuprobieren,
    er meint wenn ein Border mal gehütet hat kann man nicht einfach
    wieder aufhören (1x hüten immer hüten),
    was sagst Du zu dem Thema ?


    Eure Berichte und Info's zum Hüten haben mich mehr und mehr zum
    Nachdenken gebracht und auch neugierig gemacht.


    Grüße Christine


    Gruß Christine

  • Ui, ui


    Zu diesem Thema hab ich mich hier im Forum schon sooooo oft ausgelassen, und es hat jedesmal zu heftigsten diskussionen geführt!
    Deshalb gehe ich jetzt nicht nochmal ausführlich darauf ein, ABER, von einmal hüten ist noch kein Border in seinem Verhalten anders geworden, aber grundsätzlich tut man/Frau seinem Border einen heftigen Gefallen wenn man ihn nach seinem naturell Beschäftigt, wenn man ihm ermöglicht sich rassegerecht zu beschäftigen.
    Infos über Seminare und ähnliches gibt es, (Achtung Admi, es ist eine Antwort auf eine Frage) auf der Seite der AG http://www.abcdev.de
    oder auf der Homepage von uns!


    VG Kai

    Alles wird gut!

  • Hallo Kai,


    aber genau diese Diskusionen haben mich zum Nachdenken gebracht !
    Wobei ich eigentlich schon zeit ich BC habe mit dem Gedanken spiele
    es doch mal auszuprobieren.


    Im Grunde war meine Haupt-Angst, das meine Jungs nach dem
    1. Hüteversuch dann ohne Hüten völlig am Rad drehen,
    deshalb hab ich mich bisher noch nicht getraut es mal auszuprobieren,
    aber ich denke ich werde bei nächster Gelegenheit es einfach mal
    ausprobieren, vieleicht überzeugen mich meine Hunde ja dann das
    wir damit weiter machen müssen.


    Sollte ich mich entscheiden mit den Hüten anzufangen (Ich keine Ahnung davon)
    wie oft sollte man dann an Schafen arbeiten das die Ausbildung sinn
    macht, wenn meine Jungs und ich es können hätte ich evtl. die möglichkeit
    bei uns in nächster Nähe, wir haben hier bei uns 2 Schafhalter, die ich kenne.


    Grüße Christine

  • Also, gundsätzlich, je öfter man Trainiert desto höher ist das vorwärtskommen.
    Richtwerte gibt es eigentlich nicht!


    VG Kai

    Alles wird gut!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE