ANZEIGE
Avatar

Kaninchenstall

  • ANZEIGE

    Hallo
    also mittlerweile sieht der Stall von meinen 2 Männern (Bella (Kaninchen) und Herribert (Meerschwein)) nicht mehr so prickelnd aus. Und deswegen suchen wir jetzt einen neuen. Ich brauch einen wo die noch unten drunter einen Auslauf haben und den man im Winter zumachen kann damit es nicht zu kalt wird.
    Ich hab schon bei Ebay geguckt da sind auch viele sehr schöne aber mit Versand sind das doch zeimliche Wucherpreise.
    Habt ihr vielleicht irgendwelche Internetseiten parat wo man sowas noch kaufen kann? Von Außen muss er schon richtig gut aussehen(sonst darf der nicht in Garten).


    Habt mir ja beim Halsbandkauf auch so toll geholfen, also vielleicht... *g*


    Dankeschön schonmal
    LG
    Sandra :blume:

  • ANZEIGE
  • Huhu,


    meine Karniggels haben einen Stall mit zwei Etagen. Die obere ist komplett zu - also ohne Fenster usw. mit einer Kuschelecke. Dort schlafen sie und halten sich im Winter oft auf. Sie können den ganzen Tag rein und raus - wie sie Lust und Laune haben. Auch im Winter. Der Stall ist mit Styropor dick isoliert... Sowas gibt es allerdings nicht zu kaufen, den hat mir mein Bruder gebaut.


    Eine Freundin hat allerdings sowas ähnliches aus einem Hühnerstall gebaut. Sie hat ihn im Baumarkt gekauft (war im Angebot) und dann nachträglich isoliert. Wäre vielleicht eine Möglichkeit...


    Bei Ebay habe ich das gefunden...


    Viele Grüße
    Corinna

  • ANZEIGE
  • Hier war doch letztens ein toller Thread mit lauter Meerschweinchen Eigenbau Auslaeufen. Da gab es echt tolle Dinger.
    Kannst hier gucken, das gibt sicher Anregung fuer Hasenstall zum Selberbauen. Fuer draussen wuerde ich ihn dann wetterfest anmalen.
    In dem Thread gibt es auch ein paar Aussenstaelle oder Sommergehege.

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "AlexB"

    Genau!


    Gehege bauen und dann Meerschwein und Kaninchen artgleich vergesellschaften


    Geht net alle beide haben Angst vor ihres gleichen :nixweiss: .
    Und selber bauen, wäre eigentlcih viel besser.Wäre allerdings teurer und geht nicht da ich keinen Stall alleine bauen kann.Und der Rest der Familie hat keine Zeit(Schwester :arrow: Abi, Papa :arrow: ist in Indien,Bruder :arrow: zu klein und Mama :arrow: macht sowas nicht hat auch echt andere Dinge zu tun )

  • Bella, das Kaninchen, wurde als er klein war von seinen Geschwistern regelrecht zerbissen.(Bei denen ihm Stall saß er imma in einer Ecke und als er alleine bei uns war hat er sich sofort lang gemacht und sich "gewälzt" usw-also ein Zeichen dass er das genossen hat) Dann haben wir ihn 2 monate allein gehalten und dann versucht erstmal ein Kaninchen dazu zusetzten. Wir haben den Stall mit dem neuen Kaninchen neben Bella gesetzt und Bella hat richtige Angst.Er ist in die andere Ecke seines Käfigs und ist nicht mal zum fressen und trinken rausgekommen (aus seinem Haus).Mit Freilauf ging auch nicht, das neue Kanicnchen wollte stets hinter Bella her und dieser hat Panik gekriegt und ist weggerannt und ist wieder in die hintesrte Ekce. Erst als das Kaninchen aus seinem Umfeld raus war, war er wieder völlig gelassen. Danach haben wir es auch nicht mehr versucht. Er stand richtig unter Streß.


    Zu Herribert, meinem Meerschwein, seine Mutter hat ihn verstoßen (warum auch immer) und meine Tante (und Ich-ich hab imma mal wieder geholfen, aber hauptsächlich war er ja bei meiner TAnte) haben ihn mit der Flasche aufgezogen.
    Später haben wir versucht ihn wieder zu seinem Geschwistern zu setzen, aber er saß in einer Eck eun dist nciht rausgekommen.
    Dann hab ich es zuletzt im Sommer versucht, die anderen Meerschweinchen geholt(von meiner Tante) und sie alle frei laufen lassen.Ging wieder nicht, wenn eins der Meeris zu nahe kammen hat er sie gebissen.


    Wenn du noch ne Idee hast wie ich es versuchen könnte, nur zu.Wir haben keine mehr. Bella und Herribert selber "verstehen" sich recht gut zusammen (soweit dass unter denen möglich ist).


    VG
    Sandra

  • Hallo!


    Zitat von "Leoline"

    Dann haben wir ihn 2 monate allein gehalten und dann versucht erstmal ein Kaninchen dazu zusetzten. Wir haben den Stall mit dem neuen Kaninchen neben Bella gesetzt und Bella hat richtige Angst.Er ist in die andere Ecke seines Käfigs und ist nicht mal zum fressen und trinken rausgekommen (aus seinem Haus).Mit Freilauf ging auch nicht, das neue Kanicnchen wollte stets hinter Bella her und dieser hat Panik gekriegt und ist weggerannt und ist wieder in die hintesrte Ekce.


    Also bei Deinem Kaninchen ist das - so wie Du das hier beschreibst - ganz normales Kaninchenverhalten. Wenn Du 2 fremde Tiere vergesellschaftest wird es immer so sein, dass einer von beiden mehrere Tage lang die Flucht ergreift. Da tut er dann auch gut daran, denn 2 gleich starke Tiere zusammen gibt die Mega-Prügelei.
    D.h. dieses Kaninchen würde ich ganz normal vergesellschaften - je nachdem wie es läuft (das muss ich aber immer sehen) entweder auf die harte Tour ("da muss er durch") oder auf die sanftere (mit Trenngitter). Ist jetzt auf die schnelle nicht so schnell zu beschreiben, wie gesagt, ich muss da in Praxi auch immer unterschiedlich reagieren, je nach Aktion/Reaktion der alt eingesessenen Kaninchen und des Neuzugangs den ich habe und vergesellschaften will.


    "Er stand richtig unter Streß."


    Wie gesagt - das sit völlig normal. Leider, aber bei Kaninchen *kaum* jemals anders.


    Der Fall bei dem Meerschweinchen ist vermutlich komplizierter durch die Handaufzucht. Müsst man sehen, ob mit einem Baby-Meerschwein nicht was möglich ist. Herribert ist nicht kastriert? Dann würde ich das veranlassen und es mit einem Baby-Weibchen versuchen. Oder aber (ohne Kastration) mit einem Baby-Böckchen.
    Wenn Du Interesse hast, hab ich eine Adresse von jemand, der nur solche Vergesellschaftungen macht und zu Hause zig Vermittlungstiere in allen Altersstufen hat (alles Abgabetiere, dort kann man wirklich viel antesten und die Dame hat sehr viel Erfahrung).


    Ich selber mache sowas nur bei Kaninchen nicht (mehr) bei Meerschweinchen.

    who let the dogs out

  • Hallo Sandra,


    wie Alex schon sagt, hast Du lediglich das beschrieben, was bei jeder Kaninchen-Vergesellschaftung passiert. Mit Meerschweinchen kenne ich mich nicht aus, habe aber schon seit jeher Langohren und diese auch nie allein gehalten.


    Eigentlich lief es immer ähnlich bzw. genauso. Ich habe den "Alten" im Garten laufen lassen (da meine ja immer draußen leben und regelmäßig Freilauf im Garten bekommen, ist das also das gewohnte Terrain). Dann den neuen dazu. Ersteinmal gab es Auseinandersetzungen, oft fliegt dabei sogar ein wenig Fell. Dann ist ersteinmal Funkstille für ein paar Stunden oder sogar einen Tag lang. Der eine zieht sich zurück und kommt aus dieser Ecke meist nicht mehr raus, der andere bewegt sich in der Regel völlig normal. Danach folgt die Annährung in "freundlicher" Art und Weise. Erstes Beschnüffeln, näher beieinander sein usw...


    Gerade vor ein paar Tagen habe ich meinem "Single"Mann (meine Häsin ist leider gestorben - war aber auch schon alt) zwei neue Kumpels zur Seite gestellt. Ein Mädel und ein Männchen. Mit dem Mädel ging es etwas schneller, bei dem zweiten Böckchen dauerte es einen Tag und nun sitzen sie alle zusammen (die anderen beiden kamen aus Einzelhaltung!) im Stall und sind mit Sicherheit froh darüber, nicht mehr allein zu sein.


    Sie haben in ihrem Stall durch die mehren Etagen und den Auslauf nach draußen übrigens immer die Möglichkeit sich auch mal aus dem Weg zu gehen. Das ist auch wichtig und bei den üblichen Käfigen oft schwer möglich.


    Viele Grüße
    Corinna

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE