ANZEIGE
Avatar

Futter ohne Tierversuche

  • ANZEIGE

    Hallo,


    also wie man ja immer wieder mal lesen kann, werden von vielen tierfutterherstellern tierversuche durchgeführt oder in auftrag gegeben. meine frage wäre jetzt (sofern das jemand weiß) ob die von mir benutzen futtersorten mit oder ohne tierversuchen sind.


    also nassfutter: hermanns bio futter, vivaldi (gibts glaub ich nur bei uns in Österreich :???: ), real nature


    trockenfutter: also da habe ich (bekommt sie nur ab und zu) bioplan (kann mir jemand sagen ob bioplan ein gutes trofu ist?)


    da ich selbst nur tierversuchsfreie kosmetikprodukte verwende und auch kein fleisch esse, würde mich interessieren, ob das was ich meinem hund füttere anderen hunden oder auch anderen tieren leid bringt.


    denn irgendwie finde ich es stumpfsinnig meinem hund etwas zu füttern, wofür andere hunde leiden mussten! :kopfwand:


    bin schon auf eure meinungen gespannt, gerne kann auch kritisiert werden was ich füttere, bin für vorschläge immer offen und da ich auch für eine dose hermanns ca € 2,40 zahle ist mir auch selten was zu teuer für meine kleine.


    ganz liebe grüße
    alex


    ps: muss auch mal fotos von meiner polly hochladen, bin gespannt ob sie euch auch so gut gefällt wie mir *gg* :tgrin:

  • ANZEIGE
  • das sind ja doch recht viele die keine tierversuche machen.


    heißt das aber jetzt da nur hermanns und vivaldi auf der liste war, dass die anderen also bioplan und real nature tierversuche gut heißen?


    und hat jemand erfahrung mit dem bioplan trofu? ist das ein gutes futter!


    @ schlaubi, danke für die schnelle antwort. beschäftigst du dich näher mit dem thema oder hast du das nur schnell geg**gelt?

  • ANZEIGE
  • Zitat von "xxPollyxx"

    @ schlaubi, danke für die schnelle antwort. beschäftigst du dich näher mit dem thema oder hast du das nur schnell geg**gelt?


    Ich hab die Links, weil ich das Thema wichtig finde, auf meiner Homepage stehen, deshalb ;-)


    Bei den anderen Herstellern, die weder auf der einen, noch auf der anderen Liste genannt sind, würde ich einfach eine Mail hinschreiben und fragen.
    Speziell auch, ob die zugekauften Produkte ebenfalls ohne Tierversuche hergestellt wurden.


    Viele Grüße


    schlaubi

  • das ist es ja, oft schreiben die "keine tierversuche" kaufen dann aber produkte von firmen, die sehr wohl tierversuche machen.


    aber ich werde mal da hin schreiben. bin schon gespannt.


    auch mir ist es sehr wichtig, tiere nicht unnötig leiden zu lassen und es gibt mittlerweile genug möglichkeiten produkte zu testen ohne das tiere leiden müssen!!!!!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "xxPollyxx"

    das ist es ja, oft schreiben die "keine tierversuche" kaufen dann aber produkte von firmen, die sehr wohl tierversuche machen.


    Auch ein Grund, weshalb ich unsere Hunde barfe ;-)


    Außerdem kostet mich das Futter für beide Hunde so pro Tag gerade mal 2,50 Euro (wenn ich einen großen Gefrierschrank hätte und größere Mengen einkaufen könnte, käme es noch viel günstiger) - und ich weiß, was drin ist.


    Viele Grüße


    schlaubi

  • Zitat

    rockenfutter: also da habe ich (bekommt sie nur ab und zu) bioplan (kann mir jemand sagen ob bioplan ein gutes trofu ist?)



    Habe die mir die Zusammensetzung angesehen, es enthält sehr viel Getreide u.a. Weizen und Soja, das geht gar nicht.
    Das Futter würde bei mir durch das Raster fallen, es gibt wirklich bessere und ehrlichere Biofutter.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Zitat von "xxPollyxx"

    das sind ja doch recht viele die keine tierversuche machen.


    heißt das aber jetzt da nur hermanns und vivaldi auf der liste war, dass die anderen also bioplan und real nature tierversuche gut heißen?


    Nö, denn es gibt viele Firmen, die grundsätzlich auf Anfragen von Peta nicht reagieren.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Zitat von "Balljunkie"

    Habe die mir die Zusammensetzung angesehen, es enthält sehr viel Getreide u.a. Weizen und Soja, das geht gar nicht.
    Das Futter würde bei mir durch das Raster fallen, es gibt wirklich bessere und ehrlichere Biofutter.


    oje darauf hab ich damals garnicht geachtet, weil ich mich da mit der ernährung noch nicht so beschäftigt habe :kopfklatsch: . ich habe jetzt noch ca. 1/4 von einem sack und dann nochmal ich glaub einen 3 kilo sack. kann ich das noch fertig füttern? sie bekommt es wirklich nur ab und zu!


    @ schlaubi: ich habe mir vorgestern ein buch übers barfen bestellt (ist noch nicht angekommen) da ich es mir zumindest als option offen halten möchte. leide habe ich wirklich nur einen minigefrierschrank der eh schon extrem voll ist und ich stelle mir das sehr schwierig vor wenn ich das fleisch nicht oder nur selten einfrieren kann! ich werde in ca. 1 bis 2 jahren ausziehen und da möchte ich sowieso so einen riesen gefrierschrank haben, da ist es dann leichter denke ich. aber im moment. 1 minigefrierfach bei 4 leuten, da stopft jeder sein zeugs rein, der geht schon fast über! :???:
    könnte ich das fleisch zum füttern klein schneiden und in einen napf geben, würde nämlich nicht wollen, dass polly mit dem fleisch herum rennt und das zb. auf dem teppich frisst.


    was gibts es denn zB für gutes Trockenfutter bei fressnapf oder tommy's zoo. andere tierbedarfshandlungen habe ich leider nicht in der nähe. einen mega zoo hab ich vor kurzem entdeckt zu dem könnte ich auch mal fahren!


    danke für die antworten!

  • Alle Futter auf dem Markt zugelassen sind in irgend einer Weise getestet worden, denn sonst gäbe es keine Zulassungsnummer und ohne Zulassungsnummer kein Verkauf und Vertrieb.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE