ANZEIGE
Avatar

Phänomen: mein Bruder

  • ANZEIGE

    Huhu!


    Jetzt wollte ich mal eure Meinung hören:


    Carina freut sich immer wenn Besuch kommt aber wenn mein Bruder kommt pieselt sie die halbe Wohnung zu!
    Die erste Ladung geht in den Flur wenn mein Bruder zur Türe rein kommt. Die zweite Ladung landet im Wohnzimmer, wenn mein Bruder ins Wohnzimmer kommt. Er Carina eigentlich garnicht streicheln, weil sie dann ständig pieselt.


    Gestern sogar auf die Couch...


    Das macht sie nur bei meinem Bruder, bei sonst niemanden.


    Warum macht sie das???

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • ANZEIGE

  • Also bei dem Westi von meiner Schwester is das auch passiert, wenn er sich gefreut hat

    Claudia und Luke


    Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.

  • das kann unterschiedliche ursachen haben- Angst, Freude, Unsicherheit.
    Wie verhält sie sich denn, wenn er kommt? Begrüßt er sie? Was sagt ihre Körpersprache in dem Moment?

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

  • ANZEIGE
  • Zitat von "FLUFFY"


    Wir beobachten oft, dass Welpen oder Junghunde, wenn sie uns, andere Menschen oder auch andere Hunde begrüssen, sich ganz klein machen oder sich auf den Rücken drehen. Dann kann es sein, dass sie einfach lospieseln. Das ist aber für das Hundchen, im Rudel älteren Hunden gegenüber, ein ganz normales Verhalten. Es signalisiert „ ICH UNTERWERFE MICH“. Da wir meist ab seiner 8. Lebenswoche sein Rudel sind, wird er dieses Verhalten noch eine ganze Weile beibehalten. Es wäre von uns ein KAPITALER FEHLER, nun mit SCHIMPFEN oder gar STRAFEN auf das Pieseln zu reagieren. Es würde den Kleinen VERUNSICHERN und auch sein VERTRAUEN zu uns in Frage stellen. Er UNTERWIRFT sich und wir STRAFEN ihn dafür. Wir ignorieren ihn oder werfen einen Ball und bringen ihn dadurch wieder auf alle vier Pfoten. Wenn er genug SELBSTBEWUSTSEIN aufgebaut hat, dann wird er das Pinkeln von ganz alleine lassen.


    http://www.dogforum.de/ftopic18177.html


    Ich persönlich kenne keinen Hund, der wirklich aus Freude pinkelt. Auch wenn die werten Besitzer das anders sehen :roll:

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Oh, das kenne ich. :roll: Meine Hündin hat das beim Bruder meiner Mutter auch seeeehr lange gemacht. Sie war generell sehr spät damit, das "Freudenpippi" einzustellen (ca. 1 Jahr), aber bei meinem Onkel hat sie erst vor Kurzem damit aufgehört.


    Ich schätze es liegt daran, dass er ein Mann ist, groß ist, wenig Hundeerfahrung hat, sich über sie bückt, mit ihr in knurrenden Tönen spricht...


    All das veranlasst(e) sie dazu bei ihm extrem zu beschwichtigen. Jetzt, wo er uns öfter besucht und sie sich an ihn gewöhnt hat, ließ es nach. Wirkliche Angst hatte sie vor ihm allerdings nie.


    Evtl. ist die Situation bei euch so ähnlich?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Murmelchen"

    http://www.dogforum.de/ftopic18177.html


    Ich persönlich kenne keinen Hund, der wirklich aus Freude pinkelt. Auch wenn die werten Besitzer das anders sehen :roll:


    Was ist denn wenn der Hund sich wie Bolle freut, also schwanzwedelnd und dich anspringend auf dich zu rennt und dabei n bissel pinkelt?

    LG Linny


    Queeny *07.06.2007 (Malinois x Beagle x ? - Mix)
    ______________________________________________


    Die Liebe eines Tieres ist unermesslich, die Liebe eines Menschen reicht manchmal leider nur bis zur nächsten Strassenecke...

  • ich denke auch eher, dass dieses Frudenpinkeln eher auf Welpen zutrifft, die ihre Blase noch nicht so unter Kontrolle haben

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

  • Linny, wenn Lee auf eine gewisse Hündin (älter als 12 Monate, das genaue Alter weiß ich nicht) trifft, macht die das auch (also die andere Hündin). Schwanzwedeln, versuchen das Maul zu lecken (und dafür teilweise hochspringen, wofür es nen Rüffel gibt) und pinkeln. Freuen tut die sich aber eher weniger bzw. die pinkelt nicht aus Freude.


    Wie gesagt, ich kenne keinen Hund der das aus Freude tut. Das heißt aber nicht, dass es das nicht gibt ;)

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Hmm ...


    Mein Bruder stört sich eigentlich garnicht an Carina, eben weil sie immer pieselt. Sie hat ihn schon öfter vollgespiselt :-)
    Wenn Carina ihn sieht liegt sie quasi schon auf dem Rücken oder läuft seitlich, fast umkippend auf ihn zu.
    Mein Bruder läuft an ihr vorbei, sie läuft in dieser komischen Stellung pieselnd hinter ihm her.


    Setzt er sich auf die Couch springt sie sofort auf die Couch, nimmt wieder diese komische Stellung ein, pieselt und "robbt" zu ihm hin.


    Wenn sie Angst vor ihm hätte wüsste ich nicht vorher diese Angst kommt. Klar, er ist ein Mann, er ist groß, er ist kräftig aber das sind andere Männer auch und da macht sie das nicht.

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • Zitat von "Tamee"

    Wenn sie Angst vor ihm hätte wüsste ich nicht vorher diese Angst kommt. Klar, er ist ein Mann, er ist groß, er ist kräftig aber das sind andere Männer auch und da macht sie das nicht.


    Aber irgendwas hat er an sich, dass Carina dazu veranlasst auf's feinste zu beschwichtigen - das auf den Rücken legen, das seitliche Gehen, das Robben, das Pieseln... alles original Beschwichtigungsgesten.


    Hmm, habt ihr es schonmal versucht, dass er mit höherer Stimme zu ihr spricht, sich zu ihr hinhockt, ihr Leckerchen gibt, ihr signalisiert, dass er ihr ganz sicher nichts tun wird... ihm einfach das Imposante zu nehmen. ;)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE