ANZEIGE

Welpe aus England - Wer hat Erfahrung?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich werde im Februar einen Welpen aus England im Flugzeug importieren.


    Gibt es hier jemanden, der so etwas schon mal gemacht hat?


    Dass der Welpe einen EU-Pet passport und Microchip braucht, ist klar.


    Weiß jemand vielleicht über das verlangte Mindestalter des Welpen Bescheid (natürlich nicht unter 8 Wochen...).


    Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.


    Viele Grüße

  • ANZEIGE
  • Darf ich fragen, warum der Welpe gerade aus England kommen muss?


    Ist es wohl eine bestimmte Rasse, die nur dort gezüchtet wird?


    Mich treibt nur die Neugierde zu diesem Beitrag, denn wirklich hilfreich kann ich dir leider dazu nicht antworten. :???:


    Aber es interessieren mich einfach deine Beweggründe dazu.... :smile:


    LG Britta

    Liebe Grüße
    Britta

    Flat Coated Dino 1994-2003 und Flat Coated Sir- Bonny 2003-2016 für immer in meinem Herzen



    **Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel -sein Herz zu verschenken.**


    -J.R.Ackerley-

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Britta2003"

    Darf ich fragen, warum der Welpe gerade aus England kommen muss?


    Es gibt nur einen Züchter in Deutschland.


    Reicht das als innerer Beweggrund?


    Ansonsten würde ich mich freuen, wenn es irgendjemanden gäbe, der ein paar Erfahrungen über Welpis in Flugzeugkabinen beisteuern könnte.
    ;)


    Gruß
    Andrea

  • Hast du nicht die Möglichkeit mit dem Auto zu fahren ?
    Ich denke, daß würde einem Welpen besser bekommen, als zu fliegen.


    Darfst du einen nicht durchgeimpften Hund überhaupt einführen ?


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • *lach*
    Aber nun hast du noch immer nicht gesagt um welchen Hund es sich handelt.
    Ansonsten mal beim auswärtigen Am t nachfragen, das macht man ja auch so wenn man mit Hund in ein anderes Land möchte...


    Ach, meinst du züfällig den Cathoula?*g*


    Lg Kathi

    Es grüßen euch Kathi,
    Celine *Juli 1998 (Aussies)
    Diesel *Mai 2010
    Dexter *März 2004
    (Phex *Mai 2007 + Juli 2010)
    Phelan - Ich werd dich immer lieben

  • Eine gültige Tollwutschutzimpfung ist erforderlich. Die Impfung muss mindestens 21 Tage vor der Einreise verabreicht worden sein und darf maximal 1 Jahr zurück liegen.


    Außerdem dürfen nur Hunde bis 5 kg mit in die Kabine, ansonsten muss er im Gepäckraum reisen. Willst du das wirklich einem Welpen zumuten, der dich noch nicht einmal kennt? Und dann gleich ins Flugzeug?

  • Abgesehen von der extrem verfrühten Tollwutimpfung :???:
    Alles im Sinne des Hundes?!
    Ist keine einfache Entscheidung sowas...

    Es grüßen euch Kathi,
    Celine *Juli 1998 (Aussies)
    Diesel *Mai 2010
    Dexter *März 2004
    (Phex *Mai 2007 + Juli 2010)
    Phelan - Ich werd dich immer lieben

  • hi,


    soweit ich weiss, braucht man für hunde, die jünger als 3 monate sind für die einreise nach D "nur" ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis. Ab 3 monaten braucht man noch zus. eine amtstierärztlich beglaubigte tollwutimpfung, verabreicht mind. 30 tage und max. 12 monate vor reiseantritt. du kannst dich aber ganz genau beim zust. konsulat erkundigen.


    zum flug (wenn es wirklich nicht anders geht): die meisten gesellschaften nehmen nur max. 4 hunde in der kabine mit. erkundige dich also besser schon rechtzeitig! ggf. kannst du auch reservieren.


    kannst du denn nicht besser mit der bahn zurückreisen?
    flug ist der mega-stress für den hund. überleg mal, wie wir menschen schon start und landung hinnehmen...!

    Gruß, Ulli
    Kaya immer im Herzen
    (10.07.2006 - 06.08.2018)

  • Grundsätzlich finde ich es nicht dramatisch, einen Welpen aus England zu holen !
    Ob nun aus der hintersten Ecke Deutschlands, den Niederlanden oder halt GB ... wenns es eine bestimmte Rasse sein soll, eine bestimmte Linie, warum nicht.


    Die Frage ist nur, wie man den Kleinen möglichst schonend über eine so weite Strecke transportiert. Ich finde das Auto immer noch am angenehmsten. Der Hund hat immer Kontakt, man kann regelmäßig Pausen machen, sich mit dem Winzling beschäftigen.


    Im Flieger kenn ich nur die Variante der "Hundtasche", also eher ein kleines Behältnis, keine großzügige Box. Ich hab bisher nur Hunde erlebt, die für den Flug in der Kabine leicht sediert wurden - was ich generell ablehne.
    Ich würde mir dann lieber die Zeit nehmen und eine Wochenendreise draus machen.


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE