ANZEIGE
Avatar

ständiges nächtliches Bauchgrummeln und Gras fressen!

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,


    Der Hund meines Schwiegervaters (Eddies Bruder Ben) macht uns seit geraumer Zeit etwas Sorgen.
    Das Spielchen geht insgesammt schon seit bestimmt zwei Jahren. Kam aber ganz selten vor.-Nun seit ein paar Wochen häufen sich die nächtlichen "Anfälle".
    Ben wird mitten in der Nacht wach und läuft nervös hin und her.
    Er hat wohl ganz laute Magen/Darm geräusche und will unbeding raus.
    Er pinkelt aber nur (also kein Durchfall oder so) und frisst wie bescheuert Gras.
    Die TÄ hat meinem Schwiegerv. "MCP-Tropfen" für solche Fälle verschrieben, die Ben dann immer bekommen hat.
    Nachdem sich diese nächtlichen Spaziergänge aber immer mehr häuften-habe ich jetzt "druck" gemacht-denn es kann ja nicht sein, das der Hund ständig mit "MCP" vollgestopft wird.


    Eine Kotuntersuchung hat kein Ergebniss gebracht und die TÄ weiß sich wohl keinen Rat.
    Ich habe meinen Schwiegervater gebeten am Ball zu bleiben und eventuell noch eine weitere Kotuntersuchung machen zu lassen und eine Blutuntersuchung hinterher zu schieben.


    Komisch dabei ist, dass es Wochen gibt, wo Ben nicht einmal Theater macht und dann gibt es Wochen, wo er bald 4 Nächte hintereinander raus will.


    Am anfang habe ich es für eine Marotte gehalten-da Ben seinen letzten Spaziergang um 19.00 Uhr erledigt.-So unter dem Motto-mir ist langweilig!
    Mitlerweile bin ich mir da nicht mehr sicher.
    Vorallem geht es mir auch um diese Sch... "MCP-Tropfen", denn das kann doch nicht gesund sein-oder?


    Hat jemand von euch noch eine Idee-was das sein könnte????


    LG Nadine

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    zufällig hatten wir letzte WOche das gleiche Problem. Auch in den Wochen davor war schon nächtliches und morgendliches Bauchgrummeln mit Bauchweh im Spiel. TA wusste auch nix, also MCP.


    Am Samstagmorgen hatte sie dann so große Magenschmerzen, dass ich zum Notdienst gegangen bin. Dort war eine junge nette Ärztin, die sich große Mühe gegeben hat, und die Lösung des Problems war absolut einfach.


    Ich füttere meinen Hund, für seine Verhältnisse abends zu früh, (18 Uhr), dadurch bedingt bildet sich nachts und frühmorgens Magensäure, mit der der Körper nichts anfangen kann, da nichts zum Verdauen da ist, weil der Magen leer ist.


    Das verursacht Magenschmerzen (Unruhe) und Magengrummeln. Ich sollte meinem Hund spätabends wenn wir ins Bett gehen, noch eine kleine Mahlzeit geben z.B. Ouark mit Zwieback und Banane (Banane bindet Magensäure).


    Und bereits am nächsten Morgen war der Spuk vorbei.


    Probiers aus.


    Das Grasfressen hat dadurch übrigens bei uns auch aufgehört. Viele Hunde tun das bei Magenschmerzen wegen Übersäuerung.


    lg Andrea

  • :winken:


    Vielen leiben Dank für deine schnelle Antwort!!!
    Ich werde gleich mal nachfragen, wann er gefüttert wird und ihm das erzählen!!! ich weiß nur, das er abends immer noch ein "Zahnpflege-Ding" und ein stück Pansen bekommt-aber wann-weiß ich nicht!!!


    Vielen lieben dank!!!!


    LG Nadine

  • ANZEIGE
  • Immer gerne :D , meine hatte vorher auch abends immer noch ein Lecker oder was zum Kauen bekommen. Was zum Kauen wie Pansen oder Zahnpflegezeugs regt die Magensäurebildung eher noch zusätzlich an, dann lieber was, was die Magensäure bindet und noch etwas füllt, wie die oben genannte Mischung.


    Gute Besserung


    lg Andrea

  • Hallo, ich klink mich hier mal mit ein


    Max hat morgens oft das gleiche Problem. Banane mag er nicht, was bindet denn noch die Magensäure? Geht vielleicht auch nur 1 Löffel Hüttenkäse? Den mag er nämlich gern.

    LG
    Angie und Max geb. 06.11.07

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Huhu,


    meine liebt die Banane auch nicht so sehr, aber den Quark oder den Hüttenkäse. Wenn ich es zusammenmatsche, frisst sie es. Was noch die Magensäure bindet, weiß ich im Moment leider nicht.


    lg Andrea

  • Hallo zusammen,


    Ich kenne das Problem von nächtlichem Bauchgrummeln bei meiner Nase auch. Bei ihm wars aber wohl nicht die Magenübersäuerung, sondern kolikartige Bauchkrämpfe. Symptome waren da Unruhe, lautes Bauchgrummeln, sichtliches Unwohlsein, Schmerzen. Er musste aber nicht sein grosses Geschäft verrichten.


    Ich hab angefangen, ihm abends eine heisse 7 zu geben. Das sind Schüsslersalze Nr. 7, einige Tabletten in heissem Wasser aufgelöst, mit einem Schluck Ziegenmilch für die freiwillige Aufnahme. Seit er das kriegt, hat er nie mehr Bauchgrummeln gehabt! Und das völlig unschädlich und nebenwirkungsfei...


    Kurze Frage: Was ist MCP?


    Gruss - Cuvac

  • Brot !


    Ich kenn das Problem auch, hab einiges getestet, um das Magenproblem in den Griff zu bekommen. Das einzige was hilft: Regelmäßig füttern, bei Chica heißt das 3 x am Tag.


    Da die verwöhnte Zicke morgens ungern frißt, gibts das klassische Leberwurstbrot, das einzigste, was sie zu sich nimmt.


    Mittags dann ein paar Kleinigkeiten und abends die Hauptmahlzeit.


    Was tut man nicht alles für die Viecher ... :D



    Gruß, staffy - die auch immer essen könnte :roll:

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Von Brot bekommt Max leider leicht Durchfall, überhaupt von Getreide. Ich werds mit Banane und Hüttenkäse gemischt probieren. Jetzt wo ich so darüber nachdenke, geht er abends auch sehr oft noch mal an seinen Napf und scheppert damit rum. Vielleicht muß er wirklich spät noch was futtern. Einen Versuch ist es jedenfalls wert.


    Am Montag hatte er nämlich auch grad wieder dieses grummeln und extrem Bauchweh bis mittags, tat mir total leid. Die letzten Male als er das hatte, kam dann ein paar Tage später raus, dass er Bakterien im Kot hatte und dann hat er wieder Antibiotika bekommen. Hoffe diesmal ist es nicht wieder so, denn das ist erst ca 8 Wochen her.


    Vielen Dank für die Tipps

    LG
    Angie und Max geb. 06.11.07

  • :winken: Zusammen,


    Die letzten Nächte waren wohl ruhig, Ben wollte nicht raus.
    Eure Tipps habe ich weiter habe ich weiter gegeben-ob sie umgesetzt werden :ka: weiß ich nicht.
    Meine Schwiegerv. hat nochmals rücksprache mit der TÄ gehalten, die ihm erneut MCP-Tropfen aufgeschrieben hat :kopfwand:
    Die Untersuchungen haben kein Ergebniss gebracht-aussage der TÄ- "Es könnte alles sein"!


    LG Nadine

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE