ANZEIGE
Avatar

Mal wieder Leine....

  • ANZEIGE

    hallo,
    mein Hundi ist jetzt im Flegelalter und testet gerade e das mühsam erlernte Leine gehen an. :motz:
    Sprich: sie zieht seit ein paar Tagen wie eine Blöde.


    Ich bleibe dann entweder stehen bis die Leine wieder locker ist oder gehe in die andere Richtung.
    Durch diese Methode komme ich zur Zeit nicht sehr weit, zumindest was die Strecke angeht. Wir brauchen für ca. 800m sage und schreibe 40 min.


    Entsprechend unausgelastet ist mein Hund....laufenlassen kann ich sie nicht, weil sie jagd, Radfahren geht auch nicht weil alles zugeschneit ist und einen eingezäunten Hundeplatz gibt es hier im Umkreis von 40km nicht......was macht dann ihr mit euren Power-Hunden??


    Ich lasse sie zu Hause suchen, übe apportieren und keine Tricks, aber das alles darf ich nicht übertreiben, weil sie sich nicht lange konzentrieren kann.


    Liebe Grüße, Naturefox

  • ANZEIGE
  • Gibt es überhaupt keine Hundewiese bei euch in der Nähe? Oder eine Wiese, wo zumindest viele Hundehalter rumrennen? Meine Erfahrung ist, dass auf so Wiesen kein anderes Vieh sich rumtreibt, wenn da 10 Hunde rumtollen - und damit jagt Lena nicht.


    Kannst du sie am Fahrrad laufen lassen? Da gibt es doch diese tollen Halterungen - oder Joggen? Oder Zugsport? Wenn sie eh schon zieht :-)


    Edit. Ok, Fahrrad hast ja was zu geschrieben.


    Ps. was mir noch einfällt - zieht sie an der Schlepp genauso? Wenn nein, wäre das vielleicht eine Möglichkeit, mal ein paar Meter weiter zu laufen?

    ~~~~~~What you give is what you get~~~~~~
    Kritik an anderen hat noch nie die eigene Leistung erspart
    ***Lena - Labrador-Dalmatiner-X-Mix geb. 06/2007***

  • Wie wäre es zumindest mit einer 15m Schleppeine? Damit kannst du ihr doch etwas Freilauf bieten und gleichzeitig etwas üben...

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • ANZEIGE
  • Hi ihr beiden,
    danke für die schnellen Antworten.


    Nee, es gibt leider überhaupt keine Hundewiese in der Nähe. Wir wohnen sowas von ländlich, da wird man schon schief angeschaut, wenn man an der Leinenführigkeit arbeitet und den Hund nicht einfach rennen läßt.


    An der Schlepp zieht sie auch wie eine wahnsinnige....habe gerade von 15m Schlepp auf 5m reduziert, weil gar nix mehr klappt :hilfe:


    LG, Naturefox

  • Da hilft wohl nur vernünftiges Schlepp-Training, vielleicht ist bei euch in der Nähe ein Trainer, der zeigt wie das geht?
    Außerdem würde ich versuchen, ihr Apportieren beizubringen, damit sie nihct die ganze Zeit nach Beute ausschau hält. Außerdem machst du dich so interessant. Und man kann es auch an der Leine machen :)

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • hallo,
    versuch mal einen tausch. übe mit zwei (gleichen?) gegenständen. wenn dein hund mit dem ersten ankommt, den zweiten zum tausch bereit halten. ;)
    gruß marion

  • Hi rotti-frauchen,


    das hab ich schon versucht....sie läßt dann den einen Gegenstand ca. 1m vor mir fallen um sich den anderen abzuholen :irre:


    Ich kann ja mal beschreiben wie ich bislang vorgegangen bin:


    1. Hundi ist an der 3m Leine im "Sitz" (die Leine brauche ich, damit sie mit dem Gegenstand nicht abhaut)
    2. Ich werfe den Gegenstand, Hundi darf nur los wenn sie nicht einspringt (klappt schon sehr gut)
    3. Kommando "Lotti Apport" und sie sprintet los zum Gegenstand, leider möchte sie viel lieber damit spielen, als ihn zum mir zu bringen. Ich locke sie dann mit "brings her", dass macht sie meistens auch bis ca. 1m vor mir. Dann läßt sie den Gegenstand fallen.....


    Habt ihr ne Idee was ich anders machen kann?


    LG, Naturefox

  • Zitat von "Naturefox"

    hallo,
    mein Hundi ist jetzt im Flegelalter und testet gerade e das mühsam erlernte Leine gehen an. :motz:
    Sprich: sie zieht seit ein paar Tagen wie eine Blöde.


    das Problem habe ich in den letzten Tagen auch...ich dachte es hängt einfach mit dem Schnee zusammen. Ohne Leine geht es prima, an der Leine habe ich das Gefühl als wäre sie noch nie Leinenführig gewesen. Wie alt ist den Schnuff denn?
    Es gibt ja sichtlich mehrere Zeiten des "Flegelalters" ich habe das so verstanden dass es immer mal wieder durchbricht.


    Kann mir jemand sagen wann ungefähr diese *Flegelalterzeiten* liegen


    Lieben Gruß
    mia-maria

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE