ANZEIGE
Avatar

Brauche dringend eure Meinungen

  • ANZEIGE

    Dina wohnt jetzt seit 2 Wochen bei uns( wir haben sie mit 8 Wochen bekommen ) und ich mache mir echt Sorgen.
    Schon in den ersten Tagen fing sie an sich Haare auszubeißen, nach den Feiertagen bin ich dann sofort zum Tierarzt.
    Er sagte das es nur eine Marotte ist , aber ich habe hier im Forum von Fell/Hautproben gelesen .


    Er fand das überflüssig aber nach dem ich drauf bestanden habe ,nahm er doch eine Probe von der Stelle. Nach 4 Tagen kriegte ich den Anruf das alles in Ordnung ist aber es extra noch mal eingeschickt wird und ich dann in 4 Wochen noch mal Bescheid kriege.
    (Dieser Tierarztbesuch kostete mich 45 Euro)
    Nach einer Woche ist mir ihr starkes Hecheln aufgefallen, außerdem Zittert sie oft und stark.
    Ich wieder hin, Herz wurde abgehört ,in die Ohren und Augen geschaut. Sein Fazit alles in Ordnung, wenn Welpen wachsen zittern und hecheln sie immer . Das wäre normal
    (Dieser Tierarztbesuch kostete mich 35 Euro )


    Weil es mir keine Ruhe gelassen hat bin ich heute wieder hin ( sie musste eh geimpft werden ) erzählte ihm auch das sie uns ständig ableckt . Gesicht ,Hände ständig !


    Auch weint, hechelt und zittert sie immer noch.


    Fazit sie wäre halt ein unsicherer Hund und weil unsere Katze die kleine nicht akzeptiert wäre sie nervös. Heute bekam sie dann noch ihre 3. Impfung.


    (Die Katze tut ihr nichts ausser sie kommt ihr zunahe, sie will halt nix mit dem Welpen zu tu haben und wenn Dina nicht hört kriegt sie auch schon mal eins von der Katze auf die Mütze( aber nicht richtig feste )


    Dieser Tierarztbesuch kostete mich 41 Euro)


    Ich bin echt verunsichert und ich will dem Tierarzt auch nichts unterstellen, aber ich zahle immer nur und trotzdem habe ich das Gefühl das es ihr schlecht geht.



    Nochmal zusammengefasst falls ich zu wirr schreibe ( bin einfach sehr besorgt)


    Zittern, Hecheln, ständiges ablecken, zwischendurch kriegt sie Zerstörungsanfälle kratzt und beißt in ihr Körbchen wie wild , weint mindestens einmal die Stunde und das manchmal in Tonlagen das mir das Herz bricht, reißt sich Haare aus und knabbert ständig an ihrem Schwanz und den Pfoten rum ( als wenn sie die aufessen will)


    In diesem Moment frisst sie, heult dabei und beißt wieder an sich rum !


    Dina ist mein erster Hund und ich möchte einfach eure Meinungen weil ich einfach ein schlechtes Gefühl habe ( auch bei dem Tierarzt )



    Lg :/


    EDIT : Noch ein Bild von der kahlen Stelle


    [img=http://img149.imageshack.us/img149/5007/img0247gb0.jpg]

  • ANZEIGE
  • Hallo Sollana,


    den einzigen Tipp, den ich Dir geben kann: TA wechseln !!! Eine Aussage wie "wenn Welpen wachsen, hecheln und zittern sie immer" ist absoluter Quatsch. Damit hält er Dich hin, und Dein nächste rBesuch ist ganrantiert.


    Wo kommt Dina denn her? Von einem Züchter mit ordnungsgemäßen Papieren? Ich frage deshalb, weil sie mit 8 Wochen ja mal gerade so eben im abgabefähigen Alter war. Und wenn sie doch jünger als 8 Wochen war, dann kann schon die zu frühe Trennung von der Mutter schwerwiegende Konsequenzen haben. Ich will den Teufel nicht an die Wand malen und ich kenne die Umstände ja auch gar nicht. Daher die Frage nach Dinas Herkunft.


    Lass einen anderen Arzt draufgucken. Ich drück Euch die Daumen!

    Du wirst nie zuhause sein,
    wenn du keinen Gast, keine Freunde hast.
    Dir fällt nie der Zauber ein,
    wenn du nicht verstehst, dass du untergehst
    wie alle Menschenschänder aller Herren Länder.

    (Heinz Rudolf Kunze)


    BLUE (Am.Staff-Nashorn-Alligator-Mix)

  • ANZEIGE
  • Danke für eure Antworten. ich dachte vielleicht bin ich zu überbesorgt, weils mein erster Hund ist . Aber ihr seht es ja auch so.


    nabadaishi : Ja sie kommt von einem Züchter , mit Papieren, Ahnentafel und co . Wir haben auch sofort nach der Geburt Bescheid bekommen und konnten die Welpen auch 3.Mal besuchen bevor wir unsere Kleine abgeholt haben. genau war sie 8 Wochen und 3 Tage.


    Vielen Dank fürs Daumen drücken und ernstnehmen :)


    Nochmal : [/url][img=http://img149.imageshack.us/img149/5007/img0247gb0.jpg]

  • Zitat von "Sollana"

    Ja sie kommt von einem Züchter , mit Papieren, Ahnentafel und co . Wir haben auch sofort nach der Geburt Bescheid bekommen und konnten die Welpen auch 3.Mal besuchen bevor wir unsere Kleine abgeholt haben. genau war sie 8 Wochen und 3 Tage.


    Puuh, da bin ich ja beruhigt. Dann hat sie schon mal hoffentlich alle Immunstoffe mitgekriegt. Möglicherweise hat sie aus irgend einem Grund Stress. Es wird sicher eine feststellbare Ursache haben. Ein kompetenter TA findet sowas heraus. Also schnell eine zweite Meinung holen!

    Du wirst nie zuhause sein,
    wenn du keinen Gast, keine Freunde hast.
    Dir fällt nie der Zauber ein,
    wenn du nicht verstehst, dass du untergehst
    wie alle Menschenschänder aller Herren Länder.

    (Heinz Rudolf Kunze)


    BLUE (Am.Staff-Nashorn-Alligator-Mix)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

  • Dieses Verhalten ist ganz sicher nicht normal. Wenn es dafür keine körperliche Ursache gibt (was durch Untersuchungen aber erst geklärt werden muss), ist er zumindest verhaltensauffällig, so wie du das beschreibst. Die Ursache dafür muss gefunden werden.
    Ich rate dir auch einen anderen Ta zu suchen, der gründlicher in seiner Diagnostik ist.


    Gruss Liane

    Gruss Liane

  • Angesehen von einem anderen TA, mal mit dem Züchter sprechen, ist immer eine gute Idee. Der kennt seine Babys doch immer am Besten und sollte auch nach der Abgabe an ihrer Entwicklung interessiert sein und bei Problemem beratend zur Seite stehen.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Das mit den Immunstoffen müsste man mit einer Blutprobe klären können ?


    Ich frag mich nur was das sein kann , in meinem Kopf gehen schon die schlimmsten Diagnosen rum :blush2: :hilfe:


    Was ich noch vergessen habe, der Tierarzt meint manche Tiere haben halt solche Marotten wie Haare rausziehen.Das wäre was häufiges. Ich soll dann immer einen Griff um die Schnauze anwenden wenn ich sie dabei erwische.


    http://img149.imageshack.us/my.php?image=img0247gb0.jpg


    Edit : Die Züchterin habe ich schon gefragt , sie sagt sie hätte sowas noch nie erlebt und auch von diesem Schnauzgriff gesprochen.

  • das Haare ausziehen kann mehrere Gründe haben. Lucy hat das auch lange gemacht. Wir wussten nicht, ist sie nicht genug ausgelastet, juckt es sie ( Allergien...). Ich kann dir auch nur den Tip mit dem 2. TA geben.


    Den Schnauzgriff bitte weglassen. Das ist veraltet und schadet dem Hund nur. Oft wird damit argumentiert, dass die Hundemütter ihre Babies auf diese Weise zurecht weisen, Hunde können diese Handlung von uns Menschen jedoch nicht damit verknüpfen. Ihnen ist der Unterschied zwischen Hunde- und Menschenmama klar. Solch ein Verhalten schafft nur Irritation und Unsicherheit des Hundes uns gegenüber

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

  • ne, den schnauzengriff vergiß mal lieber ganz schnell.
    gehe zu einem anderen ta, oder noch besser in eine gute tierklinik.


    deinen ta finde ich nach deiner schilderung, sagen wir mal - merkwürdig.


    das was du schreibst, ist nicht normal für einen welpen. die fotos kann ich leider nicht sehen, warum auch immer. aber könnte es sein, dass der hund unter milben leidet?


    gruß marion

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE