ANZEIGE
Avatar

Wann das erste mal von der Leine lassen ???

  • ANZEIGE

    Hallo. Wir haben jetzt seit 07.01. eine 5 Monate alte Hündin. Sie ist leider sehr ängstlich, das heißt sie hat grade draussen sehr viel Angst, grad vor Autos, Fahrrädern etc pp. Auf ruhigen Wegen klappt das mit dem Gassi gehen auch echt gut, nur an Strassen halt nicht.


    Nun zu meiner Frage. Ab wann könnte ich sie auf einer Wiese oder so frei laufen lassen ? Wir haben sie ja auch noch nicht allzu lange.


    LG Annika und Lexi

  • ANZEIGE
  • Als wir unseren Bobby aus dem Tierheim holten, war die Auflage, ihn drei Monate nicht von der Leine zu lassen. Okay, wir haben das *heimlich* etwas verkürzt :D , aber nur, weil Bobby ein ziemlich cooler Hund ist.


    Bei einem ängstlichen Hund würde ich das nicht wagen, bis er Vertrauen gefasst hat und der Rückruf sicher sitzt, das kann dauern. Als Anhaltspunkt spricht man von ca. einem halben Jahr, wenn man den Hund nicht als Welpen bekommen hat.


    Aber so lange müsst ihr sicher nicht warten - bestimmt kommen noch Tipps bezüglich Schleppleinentraining (wovon ich leider keine Ahnung habe).


    Viel Glück!
    Wauzihund

  • Klingt hart, aber ich würde eine ängstlichen Hündin 4 Wochen an der Leine lassen. Das Problem ist, wenn sie sich erschrecken sollte (vor was auch immer, das ist nicht vorhersehbar) und die Bindung zu euch fehlt, rennt sie kopflos weg, statt zu euch zurück.
    Ihr könnte auch mit Schleppleine arbeiten, dann habt ihr Zugriff, auch falls sie sich erschrecken sollte. Und ihr lernt den Hund gut kennen, seine Reaktionen einschätzen, bevor er "richtig" von der Leine darf.
    Bindung entsteht ein Stück weit automatisch durch das Zusammenleben, kann aber natürlich auch gezielt aufgebaut/verbessert werden (zB mit Handfütterung).

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    ich denke nicht, daß man einen pauschalen Zeitpunkt nennen kann. Auf jeden Fall würde ich mit ihr das erwähnte Schleppleinen Training anfangen, erstens, weil sie dann auch einen 10m Radius zum Schnuppern und Kennenlernen hat und weil ihr sie trotzdem noch unter Kontrolle habt.
    Gib mal unter Suche Schleppleinentraining ein, da gibt es einige sehr gute Beiträge, wo es auch gut erklärt wird.
    Bei einem ängstlichen Hund muss man einfach sehr gut beobachten und darauf achten, daß man seine Angst nicht bestärkt, indem man das falsche Verhalten bestätigt.
    Es wird einige Zeit dauern, aber es lohnt sich, spreche aus Erfahrung, meine Dusty war am Anfang auch ein Schisser, was Autos angeht, ist sie es immernoch, an der Straße läuft sie total ungern und bei Schüssen oder Knallen ist sie wie erstarrt, aber inzwischen rennt sie wenigstens nicht mehr weg, aber jetzt ist sie auch schon 9 Jahre ;)

  • Vielen Dank für die lieben Antworten. Werde mich mal zum Thema Schleppleinentraining schlaulesen ;) Mal schauen was ich da so zu finde.
    Mit der Bindung zu uns wird es jeden Tag mehr, grade auf mich ist sie schon sehr fixiert, da ich mich sehr viel mit ihr beschäftige.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Habt ihr nicht einen Hundeverein/eingezäunten Platz in der Nähe ?
    Da könnte sie sich frei bewegen und ihr könnt sehen, wie sie sich verhält.


    Auch mit Schleppleinentraining würde ich regelmäßig einen eingezäunten Platz aufsuchen. Zudem sollte sich der Hund ab und an mal richtig (mit anderen Hunden) austoben können.


    Wollt ihr in eine Hundeschule gehen, oder gibts andere Möglichkeiten zum freilaufenden Kontakt mit anderen Hunden ?


    Ansonsten: Üben, üben, üben und ich würd sie draussen auch, je nach Entwicklung, länger an der Leine lassen.


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • Eingezäunte Plätze gibt es hier meines Erachtens nach nicht, jedenfalls keine öffentlichen ;) Zur Hundeschule möchte ich schon gerne mit ihr, muß mich da nur erstmal schlau fragen wegen den Kosten. Das liebe Geld vermehrt sich ja leider nicht im Geldbeutel ;)


    Wenn ich sie an die Schleppleine lege, mach ich das dann mit Halsband oder mit Geschirr ? Momentan trägt sie ein Geschirr.

  • Umso besser, dann musst du sie nämlcih nicht mehr ans Geschirr gewöhnen :roll:
    An der Schleppleine ist Geschirr Pflicht!


    Es ist quasi für den Hund dasselbe, als ob er frei laufen würde und lernt sich schonmal an euch zu orientieren.
    Nur ihr habt eine Absicherung, falls er doch einmal in Panik davonlaufen würde.


    LG Jana

    Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück


    Mary Biy

  • Na dann ist es ja echt gut das sie es schon mit dem Geschirr kennt :D Habe mir jetzt eine Schleppleine bestellt. Hoffe ja das die so schnell wie möglich hier ankommt, damit wir anfangen können ;)

  • Ich möchte dir nichts falsches sagen :motz:, sage nur das was bei uns in der Hundeschule auf diese Frage geantwortet wurde: an Geschirr, und ausserdem soll Brustgeschirr eh viel besser für die Hunde sein, da dadurch weniger druck ensthet... v.a. wenn man mit schleppleine arbeitet, und abruppt auf die leine steigt, verteilt sich der Druck besser, und geht nicht nur auf den Hals. Aber es soll nicht wiederum heißen, Brustgeschirr an und lass mal ständig ziehen und zerren, da es ja eh angenehmer für den Hund ist... witzschen von Unseren Trainern :lachtot:
    viel spass mit deinem Hundi, ich habe es auch... :herzen1:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE