ANZEIGE
Avatar

Brauche eure Hilfe in Bezug auf unsere wilde Hummel!!!

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe mal eine Frage in Bezug auf den Klicker!!!


    Wir haben vor kurzen angefangen zu klickern, es funktioniert auch ganz gut. Sie versteht es fast schneller als ich. :lol:
    Mittlerweile konnten wir das mit durchhängender Leine laufen, fast perfektionieren. Einfach Klasse dieser Klicker. Sollte man mal erwähnen. :wink:



    Sky hat das Problem sie pöbelt andere Hunde an, wenn sie nah uns uns vorbei gehen. Das macht sie allerdings nur mit fremden Hunden, die ihr bekannt sind da will sie freundlich hin. Allerdings versuche ich es an der Leine zu unterbinden. Sie soll ja nicht meinen das sie dann mit dem Leinenziehen einen Erfolg hat und zu dem anderen Hund darf. Das klappt auch komischerweise ohne Probleme und ohne Theater bei bekannten Hunden. :wink:



    Sie fixiert den fremden Hund und dann ist sie auch nicht mehr mit Leckerchen oder einem Spielzeug zu korrigieren. Ich versuche ja immer vorausschauend zu laufen und bis zu einem bestimmten Punkt kann ich sie ablenken, aber sobald sie den Hund erblickt hat und dieser näher kommt, ist sie nicht mehr abzulenken. Manchmal macht sie gar nichts und ein anderes Mal würde sie den anderen Hund am Liebsten fressen.
    So wie gestern in der Stadt. Da hatte ich eine wildgewordene Hummel an der Leine! :shock:


    Als der Hund vorbei war, war sie wieder ganz lieb und lief artig. Ihr machen Gott sei dank keine Kinder oder Fahrradfahrer etwas aus. Da kann ich sie ohne Probleme mittlerweile mit Klicker und Leckerchen vorbeiführen, nur die fremden Hunde damit haben wir ein kleines Problem.


    Mich würde jetzt mal interessieren wie ich das noch weiter korrigieren kann, damit sie nicht so ausflippt. Gibt es da vielleicht noch eine Möglichkeit die mir noch nicht aufgefallen ist? :help:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • ANZEIGE
  • Hallo Sky!


    Das Problem kenn ich ;-) Haben, bzw. hatten wir (mittlerweile gehts ansatzweise) auch. Was uns geholfen hat war, dass ich jeden Blickkontakt von Hoover zu mir geklickt hab. Wirklich jeden. Ok - die Tagesration Futter landet dann, wenns der Hund geschnallt hat, nicht mehr im Napf *gg*
    Wenn Sky das drauf hat - ich denk mal, das geht recht schnell - und Euch kommt ein anderer Hund entgegen, stellst Du Dich vor ihr hin. So, dass sie den andren gar nicht mehr fixieren kann. Sie wird versuchen, links, rechts zwischen den Beinen durchzusehen, aber da mußt Du schneller sein. Leichter ist es, wenn Du ihr das Kommando sitz geben kannst - dann will sie zwar durchschauen, aber kann wenigstens nicht mehr durchziehen...
    Sobald Deine Süße dann zu Dir schaut - klick und Leckerchen. Hat auch den Vorteil, dass man mit kauendem Mund schlecht bellen kann *g*


    Bei uns hat das super funktioniert - Ansatz war, dass ich schon so nervös war, wenn ein anderer Hund kam, dass Hoover meinte, er müsse sich drum kümmern. Mit diesem "vor den Hund" stellen zeigst Du ihm aber, dass Du alles im Blick und Griff hast und das er sich nur zu Dir wenden braucht, dann passt schon alles.
    Mittlerweile können wir bei Hunden, die auf der anderen Straßenseite gehen, locker vorbeigehen, bei Hunden, die uns am Gehsteig direkt entgegenkommen funktionierts noch nicht 100%ig. Außer wenn ich ihn ablege, dann können ganze Scharen von Hunden vorbeigehen...


    Ich wünsch Dir viel Erfolg und hoffe, dass ich etwas helfen konnte!
    Halt uns auf dem Laufenden!


    lg
    schnupp

  • Hallo Sky,


    du mußt versuchen, deinen Hund auf dich zu konzentrieren. Du kannst einen Schritt zur Seite gehen und deinen Hund Sitz machen lassen. Kann dein Hund dich anschauen? Wenn nicht bring ihm das bei. Denn dann kannst du auf Befehl "Guck mich an " sagen. Mit dem Clicker müßte das schnell gehen. Denn dann kannst du, wenn fremde Hunde kommen, deinen Hund zur Seite nehmen, sitzen lassen und er muß dich angucken. Zeig ihm das leckerchen. Hebs vor dein Gesicht. Da hat er dann keine Zeit für den anderen. Und wenn er es gut macht - Click. Und wenn das im Sekundentakt gehen muß.


    Kann dein Hund Fuß laufen, oder doch gut bei dir bleiben? Ja? Dann laß deinen Hund Fuß laufen. Dabei soll er dich auch angucken. Dazu nimm das Leckerchen zw. die Lippen, dann guckt er automatisch. Geh nicht eng am anderen Hund vorbei, guck, dass ihr Menschen zw. den beiden Hunden lauft. Also beide Hunde laufen außen. Dadurch werden sie automatisch gesplittet. Wenn es gut klappt, click.


    Deinem Hund bringst du das dich angucken am besten auch mit Leckerchen bei. Hebs dir an die Stirn. Wenn dein Hund da hin schaut, click. Dann führst du dafür einen Befehl ein, wie Guck, Schau, Auge oder so was. Immer, wenn dein Hund dich anguckt, click und Verknüpfung mit dem Wort. Irgendwann müßte er dich dann auch ohne Leckerchen angucken. Das immer belohnen, auch wenns zufällig passiert. Dann klappts auch bald mit einem Befehl.


    Wenn dein Hund kleine Tricks kann, wie Pfote geben, dann kannst du das auch zur Ablenkung machen lassen. Du mußt einfach deinem Hund eine Aufgabe geben, wenn der andere Hund kommt, damit er weiß, wie er sich verhalten soll. Mit Leckerchen oder Ball wird dann anschließend gelobt!


    Hoffe, ich habs einigermaßen Verständlich erklärt. Du brauchst aber etwas Geduld, von heute auf morgen wird er sein Verhalten kaum ändern.


    Liebe Grüße
    Kindhund

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    erst mal Danke an euch für eure Antworten!


    Das Problem ist sie kann Schau, sie muss es hier auch machen, bevor sie ihr Futter bekommt, wenn sie raus will und in manchen anderen Situationen. Das haben wir hier schon schnell eingeführt. Ihr Futter bekommt sie schon gar nicht mehr in ihrer Schüssel, ich komme mir schon wie ein wandelnder Futterautomat vor. Die Taschen sind mit Futter bestückt. :freude:


    Allerdings verliere ich mit momentan mit meinen ganzen Befehlen wenn ein fremder Hund zu nahe kommt.
    Dazwischen treten funktioniert auch momentan nicht, ich hab dann das Gefühl ich habe einen Flummi an der Leine, der dann unkontrolliert rumspringt.


    Ich hab sie dann schon im Geschirr festgehalten und scharf nein hinterher gesagt und sie gelobt als sie ruhig war, aber ich gehe mal davon aus das dieses Verhalten noch lange nicht vorbei ist. :shock:


    Sie läuft auch super bei Fuß wenn kein anderer Hund gerade auf der gleichen Fußgängerseite läuft, allerdings hackst bei ihr aus, sobald wir auf einer Seite laufen. Die Hunde auf der anderen Straßenseite interessieren sie mittlerweile nicht mehr so viel, das klappt eigentlich schon gut. Nur man kann leider nicht immer die Straßenseite wechseln.
    Das andere das ist noch arg arbeitsbedürftig. :wink:


    Sitz musste sie gestern auch machen, allerdings hat sie das nicht lange durchgehalten im Gegenteil die Frau hatte auch so einen kleinen frechen Jacki an der Leine der auch gepöbelt hatte. Und schon waren beide in ihrem Element, pöbeln was das Zeug hält.


    Ich mache mittlerweile jeden Spaziergang mit ihr konzentriert, denn sie ist keine die nur spazieren geht momentan, sondern sie braucht ihre Befehle zwischendurch.


    Klar brauchen wir noch viel Geduld, aber ich bin für jeden Tip dankbar.

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Wenn Du das Problem hast, dass Sky immer nach vorne prescht, könntest Du eventuell versuchen, die Leine hinter Dir zu führen. Sprich Du hast die Leine in der rechten Hand, dann geht die Leine hinten um Dich herum (über die Oberschenkel/Kniekehle...) und da hängt Sky dran. Linke Hand ist voll Leckerchen ;-)
    Durch die Leine hinten hat man den Hund allgemein besser im Griff, er kommt nicht soweit nach vorne etc... Allerdings sind blaue Flecken in den Kniekehlen vorprogrammiert und dieses "hintenrum" ist nicht jedermanns Sache. Aber probieren geht über studieren ;-)


    lg
    schnupp

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Schnuppchen,


    ja das mit der Leine ist eine super Idee, werde ich machen.


    Habe gerade aber mal wieder festgestellt ich kann da machen was ich will. Denn eben ist mal eben ein kleiner schwarzer Kläffer mit einer ausgefahrenen Langlaufleine um die Häuserecke geschossen gekommen. Herrchen war ja noch gar nicht in Sicht, aber der kleine hat sofort einen riesen Radau gemacht. Sky hat diesmal oh Wunder nicht angefangen. :freude:


    Ich wusste gar nicht das so ein kleiner Hund so eine Kraft auf so eine Flexleine überträgt. Herrchen hatte etwas zu kämpfen, aber irgendwie habe ich es genossen.
    Bin ich jetzt gemein? :lol:


    Was hat Sky gemacht? Klar sie hat sofort zurückgepöbelt. Na super habe ich nur gedacht, da mache ich mir Gedanken wie ich das wegkriege und dann passiert so was. :shock:
    Ich habe mich dann zwischen die beiden gestellt, aber sie hat trotzdem weiter gemosert.
    Als sie mal ruhig war habe ich auch sofort Klick gemacht, aber dann wollte sie noch nicht mal sofort das Leckerchen. Sie starrte den Hund nur an.
    Sie interessiert sich dann überhaupt nicht fürs Leckerchen, ansonsten ist sie eine absolute verfressene Nudel. Ich habe sogar Fleischwurststückchen als Bonbon mit gehabt!


    Das einzige was mich heute etwas aufbaut ist die Erkenntnis, das nicht nur unsere andere anzickt, sondern es auch andersrum geht. Das sie mal nicht angefangen hat, fand ich nicht schlecht, auch wenn das andere, ruhig zu bleiben, noch nicht geklappt hat. :wink:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • Hallo Sky,


    wenns so ist, würde ich mal versuchen das "Halti" einzusetzen. Das bekommst du fast überall, wo es Hundeartikel gibt. Und ansonsten würde ich bei dem Theater stillschweigend umdrehen und in eine andere Richtung laufen. Probiers mal, würde mich interessieren, obs klappt!


    Grüße Kindhund

  • Hallo Sky
    Ich würde eine Zeitlang die Strassenseite wechseln. Das Problem habe ich mit Duran auch und das Pöbeln ist bei ihm ganz klar Unsicherheit. Er mag nicht so gerne so nah an unbekannten Hunden vorbeigehen.
    Also weichen wir rechtzeitig aus. Aus mehr Distanz schaut er dann nur neugierig und geht mit mir weiter.
    Wenn ich mal nicht ausweichen kann, muss er sich ablegen. Aus dem Platz bellt es sich schlechter.


    LG
    Chrissi

    Positive reinforcement works when you find something that is positively reinforcing to the dog. That you have not found what it is, does not negate the method.
    (Debbie Jacobs)


    Duran und der Flitzeflummi Dixie
    http://www.dogforum.de/dixie-chick-t157648.html

  • Hallo Sky -denke da sind klasse Tips dabei habe da gar nichts mehr dazu zu sagen weil mir auch nichts anderes einfällt.Doch noch eins --sei nicht so ungeduldig du clickerst erst knapp drei Wochen und für diese Zeit hat Sky schon enorme Fortschritte gemacht vor allem wenn man bedenkt das sie ja auch ein paar Tage nichts machen durfte.ALSO VERLIERE NICHT DIE GEDULT-auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut das wird üben üben üben.LG Beate :love:

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.

  • Hallo,


    danke schon mal für eure Ratschläge.


    Klar muss ich Geduld haben, aber manchmal bin ich doch etwas ungeduldig. Will mich ja bessern. :zwinker:


    Sky hat sich gestern und heute ausser dieser Zwischenfälle wunderbar in der Stadt benommen. Sie hat sich für nichts anderes interessiert als für mich.
    Das andere müssen wir halt üben, üben, üben!!


    Ich sage aber schon ganz herzlichen Dank für euer offenes Ohr, das musste einfach mal raus. Manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht und da ist man froh wenn man euch fragen kann. :freude:


    Ansonsten hat sie sich ja zu einem super lieben süßen Hund bis jetzt entwickelt. Ich vergesse leider immer das sie ja auch erst 10 Monate alt ist. :flehan:



    Chrissi
    Das mit der Strassenseite hat heute gar nicht geklappt, wir hatten gar keine Chance auszuweichen. Der Hund kam um die Ecke geschossen. :shock:


    @Kindhund
    Ansonsten habe ich schon mal die Richtung gewechselt und bin in die entgegengesetzte Richtung gelaufen. Das hatte etwas geholfen. Sie hatte sich beruhigt und sobald wir wieder in die Richtung gingen, ging es von vorne los.




    Ich werde mich bessern, in Geduld üben und werde euch berichten wie sie sich macht. :teddy:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE