ANZEIGE
Avatar

Flegelalter

  • ANZEIGE

    Ab wann kommt eigentlich ein Junghund ins Flegelalter? Unsere Labradorhündin ist nun 7 Monate alt und langsam habe ich das Gefühl dass sie schon besser gefolgt hat.

  • ANZEIGE
  • Also bei Spiky fing es mit 6 Monaten an das er seine Ohren auf taub gestellt hat und er alles viel interessanter fand als mich. Nun sind wir in der Hundeschule und hoffen auf Besserung :D


    Gruß Kaddi und Spiky

    Lg Katrin, Spiky und Kira


    Spiky Foxterrier *28.05.2008
    Kira Schäferhund *26.11.2008

  • Hallo,


    ja so mit 7 Monaten kann man schon damit rechnen, dass die kleinen Fellnasen pubertieren.


    Wichtig ist jetzt, dass man dranbleibt. Hat dein Hund bisher schon gut gehört aber stellt die Ohren jetzt auf Durchzug, dann heisst das ja nicht auch zwangsläufig, dass der Hund das Kommando nicht kennt.


    Er testet jetzt aus, versucht gegen dich und deine Erziehungsmethoden zu "rebellieren". Ob er damit jetzt Erfolg haben wird, liegt allein an Dir ;-)


    Also...in Sachen Konsequenz einen Gang höher schalten und dem Hund klarmachen:" und wenn du dich noch so störrisch verhältst, ich WILL dass du das jetzt machst und damit ENDE der Diskussion!" :D


    Solche Phasen kommen immer wieder mal. Mit der Pubertät allein ist es also nicht überstanden. Auch im späteren Zusammenleben werden Phasen kommen, wo der Hund wieder mal abcheckt was geht und was geht nicht.


    Lg
    Volker

  • ANZEIGE
  • Huhu,
    wir haben unsre zweite Ich-hör-Dich-nich-ich-hör-Dich-nich-Phase und sie ist 10 Monate alt. Dauert seit ca. 1 Woche an und ich bin gespannt wielangs vorhält.
    Die erste hatten wir mit 5-6 Monaten, aber nur recht kurz, vllt 2-3 Wochen lang.

    1, 2 oder 3.
    Letzte Chance... vorbeeei!
    M.m.E.B.E.


    ..mit wehenden Fahnen und erhobenem Haupt!
    Der Dramatiker Eugene Ionescu sagte: „Ideologien trennen uns. Träume und Ängste bringen uns einander näher."

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "hollypw"

    wie lange dauert eigentlich das Flegelalter?


    Hängt vom Hund ab. Aber zum Trost: Mit 3 Jahren dürfte er richtig erwachsen sein ! :D


    Normal ist, daß er in diesem Alter diverse Kommandos und sonstiges Gelerntes vergißt. Bei einem Teil handelt es sich wirklich um "Grenzen testen", aber durch das auf und ab der Hormone haben die Schnösel wirkliche Aussetzer, da mußt du cool durch, der Hund weiß dann wirklich nicht, was du von ihm willst.


    Auch wichtig in der Pubertät:
    Dem Hund möglichst viele Sozialkontakte ermöglichen. Um später souverän und ssicher zu sein, muß er seine eigenen Grenzen kennenlernen, Interaktionen mit anderen Hunden haben, Verhalten üben, erkennen, trainieren, ...


    Je mehr du jetzt machst und je ruhiger und konsequenter du bleibst, desto größer ist euer Erfolg, der dann aber ein Hundeleben lang anhält.


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

  • wenn du dann mit deinem hund so richtig drin steckst, denkst du es dauert ewig und für immer und hört nie wieder auf....wir "kämpfen" seit ca. 4 monaten, mein hund ist nun fast 11 monate, und es geht täglich weiter.


    wobei sich die probleme verlagern, mittlerweile festigen sich die grundkommandos wieder besser, wir haben grad das hormonproblem, weil ich auch das gefühl habe, das ich manchmal durch seinen hormon-nebel gar nicht mehr durchdringen kann. also ich denk auch, oft liegts nicht dran, dass sie nicht hören wollen, sondern der kopf ist eine explosion an aufregenden gerüchen und ahhhhhnderen hunden.


    ich versuche nun wirklich noch gezielter zu üben, habe tage, die sind speziell für freilauf, hundekontakt etc. und dann gibts aber tage, da wird mit mir leine laufen, sitzen, platz, fuss etc. geübt, und es gibt keinen, wirklich keinen kontakt an der leine.....dann fahr ich auch oft ganz raus aus der stadt, sprich gelände mit feld und wenig ablenkung, und dann kann hund frei laufen und wir haben die möglichkeit, signale etc. ohne ablenkung zu festigen.


    es macht spass, aber es ist auch manchmal die reine hölle....ich hoffe, wir sind bald mal durch die erste phase durch, aber das wird denk ich noch ein paar monate anhalten.


    gute zeit euch!

  • Merlin hats jetzt auch erwischt :-(
    Ich hatte so einen lieben Hund und seit 2 Wochen (er ist jetzt 9,5 Monate) hört er nicht mehr, haut dauernd ab und motzt rum.
    Er darf jetzt auch nur noch an der Schleppleine raus, das ist mir sonst zu gefährlich. Und auf den Hundeplatz darf er auch nur noch mit Schleppleine; wir sind ja schon im Fortgeschrittenenkurs und die anderen Hundis trainieren alle brav ohne Leine, nur mein Stinker haut mir ohne Leine ab und nervt die anderen. Das Trainieren mit Schlepp hat dann beim letzten Mal dazu geführt, dass der Wildfang mich mit Leine umgeschmissen und über den Platz geschleift hat. Aber als er gemerkt hat, dass Frauchen jetzt echt so richtig aua hat und nicht mehr aufstehen kann, ist er zurückgekommen und hat sich neben mich in den Schnee gelegt :herzen1: :herzen1:
    Trotz Rumrüpelei also doch noch ein lieber Schatz.... ich hoffe nur, diese Phase ist schnell vorbei!

  • Maja ist jetzt 9 Monate alt, aber ich merk noch nicht wirklich was. Ist sie ein Spätzünder? Kommt da noch was? Ihre erste Hitze hatte sie auch noch nicht...

    LG Sarah & Maja (*15.04.08 ) & Stubentiger Urmel (*05.09.09) & Snuggles (*24.03.10)
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Maja und Urmel, ein Dreamteam.

  • Ich denke schon. Hab noch nicht gehört, dass jemand verschont geblieben ist. Und wenn sie ja auch noch nicht läufig war.


    Tessa ist jetzt 6 Monate.
    Sie fängt seit ein paar Wochen an, gerne ihre eigenen Wege zu gehen und ist deshalb bis auf Weiteres an der Schleppleine.


    So die ganz schlimme Pupertät ist das noch nicht, aber die Anfänge denke ich.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE