ANZEIGE
Avatar

Tierheimhund aus Ungarn

  • ANZEIGE

    Hallo, haben vielleicht einige von Euch auch einen Hund aus Ungarn übernommen? Ich hätte da Interesse am Austausch über Probleme und so. Wir haben unsere Hündin seit drei Jahren und sie hat sich in der Zeit recht gut gemacht.
    Natürlich hatten wir am Anfang reichlich Probleme und hätten da eventuell ein paar Tips auf Lager. (Stubenreinheit, Ängste, etc.)

  • ANZEIGE
  • Hey Athaba


    Wir haben unsere Tiffy vor ca. 7 Monaten bekommen. sie kommt auch aus Ungarn. So wirklich grosse Probleme haben wir nicht mit ihr gehabt. Sie war vom ersten Tag stubenrein, ist ein absoluter Schatz, in der Wohnung super ruhig und eh ein eher zurückhaltender Hund.
    Aber wo Du Ängste sagst. Ja da gibt es noch ein paar kleinere Unsicherheiten und Ängste. Silvester war natürlich der absolute Horror für sie. Obwohl das sicherlich kein spezifisches "Ungarn- Problem" ist. Seitdem habe ich Probleme abends im Dunkeln mit ihr zu gehen, aber ich hoffe das legt sich bald wieder.
    Sie ist auch eher der ruhige sensible Hund, der sich verkriecht und sich platt auf den Boden legt, anfängt zu schmatzen und so weiter, wenn sie Angst bekommt. Es gibt leider einiges was ihr Angst macht, aber es wird jeden Tag besser. So mit der Zeit wurde sie auch etwas ängstlich was das Bewegen in der Wohnung betrifft. wir haben über all Fliesen und Laminat und möglicherweise ist sie dort irgendwann mal ausgerutscht und jetzt ist sie immer sehr vorsichtig wenn sie von A nach B in der Wohnung gehen will. Am liebsten möchte sie Ihren Platz gar nicht verlassen. Wir bekämpfen mittlerweile ein Angstsymptom und sobald das weg ist kommt die nächste Angst bzw. Unsicherheit durch. Jetzt habe ich auch endlich einen Hundetrainer gefunden von dem ich denke, das es ganz gut passt.
    Teilweise zeigt sie bei Aufregung Verhaltensauffälligkeiten wie Schwanzbeissen und Schlittenfahren. Beides ist nicht extrem ausgeprägt und es hat einige Zeit gedauert bis wir es mit ihrer Aufregung in Verbindung bringen konnten, aber wir müssen unbedingt etwas tun und ich weiss ich bin an einem Punkt wo ich professionelle Hilfe benötige um ihr zu helfen.


    Wie geht es denn bei Dir und Deiner Hündin. Erzähl mal! Von welcher Organisation kommt sie?
    Und ganz wichtig. Bitte Fotos!!!

    Liebe Grüße
    Julia & Tiffy



    Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen - aber nicht sein Schwanzwedeln.
    Josh Billings


    Ein Bild von Tiffy ist zu finden in der Userhund- Galerie auf Seite 14

  • Hallo,
    unser Hund kommt auch aus Ungarn, genauer aus einem Tierheim in Cegled. Wir haben ihn im August diesen Jahres bekommen und er war von Anfang an ein super Hund. Stubenrein war er vom ersten Tag an (wir sind die ersten Woche aber auch alle vier Stunden spazieren gegangen außer Nachts). Mit unseren Katzen war es auch kein Problem, ich muss halt beim Fressen aufpassen, aber das ist ja normal. Ansonsten ist er einfach nur ein lieber, sehr gelehriger Hund. Das einzige negative ist im Moment, dass er an der Leine andere Hunde anbellt. Aber das wird inzwischen auch schon besser. Im Freilauf ist er aber zu allen Hunden freundlich und spielt sehr gerne.
    Im Moment läuft er meistens noch an der Schleppleine, da er nicht immer hört (vor allem wenn andere Hunde in der Nähe sind, wo er gerne hinwill).
    Außerdem ist er verfressen, weshalb er im Dunkeln bald einen Maulkorb bekommt, weil er so schnell frisst, dass wir es gar nicht sehen.
    Gelernt hat er jetzt auch schon einiges, er konnte ja gar nichts, als er ankam.


    Viele Grüße Tina

  • ANZEIGE
  • Unsere kommt aus Pec's. Und wir haben sie aus einem Tierheim, das mit dem bmt zusammen arbeitet. Unser größtes Problem war die Stubenreinheit. Sie hat uns bestimmt ein halbes Jahr lang in die Wohnung gepüschert, bis wir angefangen haben, alle zwei Stunden mit Ihr raus zu gehen. Wie mit einem Welpen und sie war schon zweieinhalb, aber woher sollte sie das auch kennen.
    Leinenaggression kennen wir auch. Vor allem, wenn die entgegenkommenden Hunde zuerst anfangen zu bellen. Ich glaube, sie hat Angst vor bellenden Hunden.(Selbst vor bellenden Welpen, haben wir inzwischen festgestellt)
    Und von der verfressenheit sprechen wir lieber nicht :gott: Da können wir auch ein Lied von Singen!!!

  • Hallo,


    ich lebe seit vorigem Jahr in Ungarn und habe insgesamt vier Hunde aus ungarischen Tierheimen. Unter andrem auch zwei aus einem weiteren Partnertierheim des bmt.


    Und ich habe derzeit für dieses Tierheim einen Hund in Pflege, der später nach Deutschland zur Vermittlung kommen wird.


    Wenn Du etwas bestimmtes wissen möchtest, kannst Du Dich gern bei mir melden.


    Lieben Gruß


    Birgit

    LG Birgit


    und die Monsterbande aus Ungarn


    mit Chihuahua, Dackel, Mops, Pumi, Puli, Mudi, Labrador, Deutscher Schäferhund, diversen Mixen und Herdenschutzhunden

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,
    unser Hund ist auch aus Ungern...wir aben ihn am 5.1.2008 bekommen, haben ihn also schon fast 1Jahr.Am Anfang war er sehr schüchtern, zurückhaltend und ängstlich. Inzwischen ist er ein super gelehriger, aufgeweckter Schatz...allerdings ist er in manchen Situationen immernoch ziemlich ängstlich und die Begegnung mit größeren Rüden (ob mit- oder ohne Leine) gestaltet sich als recht schwierig.


    Trotzdem sind wir sehr froh, dass wir unseren Taco aus Ungern geholt haben, allerdings war es gut, dass wir schon Hundeerfahrung hatten.


    Liebe Grüße Tacolino =)

    Hunde lügen nie, wenn es um Liebe geht.
    Jeffrey Moussaieff Masson


    Die Augen eines Hundes sprechen eine besondere Sprache, die direkt aus dem Herzen kommt

  • Zitat von "Athaba"

    Unsere kommt aus Pec's. Und wir haben sie aus einem Tierheim, das mit dem bmt zusammen arbeitet.


    Oooh! Wen habt ihr denn gerettet? Bobby kommt nämlich auch aus dem Tierheim (allerdings nicht aus Ungarn), und ich schaue nach wie vor täglich auf die HP.


    neugierig
    Wauzihund

  • Unser Hündin stammt ursprünglich auch aus Ungarn und wurde von einem deutschen PartnerTH nach Deutschland geholt. Von dort haben wir sie.


    Tja Probleme hat sie bisher eigentlich keine gemacht oder zumindest keine nennenswerte. Die einzige Sache ist die fehlende Sozialisation, denn es gibt nur zwei oder drei Hunde, denen sie nicht an die Gurgel gehen will. Ansonsten kann ich nur Positives berichten.

  • Zitat von "Wauzihund"

    Oooh! Wen habt ihr denn gerettet? Bobby kommt nämlich auch aus dem Tierheim (allerdings nicht aus Ungarn), und ich schaue nach wie vor täglich auf die HP.


    neugierig
    Wauzihund


    Wir haben "Tigi" zu uns genommen. Vielleicht kennst Du die ja? Ist allerdings schon drei Jahre her und sie war auch noch nicht lange in Deutschland.
    Gruß, Athaba

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE