ANZEIGE
Avatar

Kowalskis Baustellen

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    kowalski hat allerlei Symptome die auf ein Problem mit der Schilddrüse hindeuten, also haben wir den großen SD-Test machen lassen und gleich ein großes BB mit machen lassen.


    nun kamen heute die Ergebnisse - ALLE WERTE VÖLLIG OK :???:
    ich war mir fast sicher das es die SD ist, aber anscheinend lag ich falsch :(


    ich werde natürlich im nächsten jahr wieder beim TA auf der MAtte stehen, um das alles abzuklären, aber ich würde gern ein paar ideen haben was meinem kleinem Mädchen fehlen könnte...


    hier sind mal die Fakten (wie sie mir gerade so einfallen)


    also kowalski wird im März 9 jahre jung, ihre eltern waren geschwister, also quasi ein inzucht-unfall.


    jetzt zu den dingen die auffallend sind:


    sie schläft super viel (morgens um 11 geht sie kurz raus -pipi kacka dann rein und schlafen bis nachmittags WENN wir spazieren gehen sonst pennert sie durch bis abends)


    sie hat 2 Hitzen ausgelassen


    sie schüttelt den kopf als hätte sie was im Ohr, TA hat geschaut aber nix gefunden


    sie müffelt ganz schrecklich


    sie hat schwarze "flecken" /Flächen" am Bauch


    nach dem schlafen sieht sie am Bauch "verschwitzt" aus


    sie hat jedes jahr einmal einen Hot spot


    sie hat ca. alle 4 wochen probleme mit der AD


    sie hat ein stark vergrößertes Herz


    manchmal hat sie anfälle, von spielsucht, da könnte man meinen sie sei erst 6 monate jung danach geht sie gleich wieder schlafen konfus


    sie ist unheimlich "ängstlich" in letzter Zeit, läuft oft rum als hätte ich sie gerade verprügelt :schockiert:

    so das wars glaube ich.... alles irgendwie ganz schön viel - oder ?


    habt ihr eine Idee was mein altes mädchen haben könnte ?


    ich bin mit meinem Latein am ende und ich glaube meine TÄ weiß auch keinen wirklichen Grund....


    Liebe grüße
    eine besorgte Sarah

  • ANZEIGE
  • Das sind ja nun schon relativ viele, relativ unterschiedliche Dinge...im Moment fällt es mir schwer da einen Zusammenhang zu erkennen... :???:
    Ich werd aber nochmal drüber nachdenken... :D


    Zwei kurze Verständnisfragen:
    1.) Schläft sie schon immer soviel oder fällt dir das erst seit kurzer Zeit auf?
    2.) Hat ihre Ängstlichkeit irgendwelche äußeren Auslöser, lässt sie sich mit irgendwelchen optischen oder akustischen Reizen in Verbindung bringen oder erkennst du keinerlei Auslöser für die Angst? Beschreib das doch mal etwas genauer...wann und wie äußert sich diese Angst?

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • ANZEIGE

  • mehrere baustellen gleichzeitig ist ja leider durchaus möglich...

  • Zitat von "Murmelchen"

    Sarah wurden denn alle Werte geprüft? Oder nur (wie wohl sehr oft) nur der T3-Wert?


    Ich drück die Daumen, das ihr die Ursache bald findet :knuddel:


    huhu kathrin


    ja es wurde der große check gemacht, hab extra nochmal nachgefragt....
    und alles im grünen bereich :/


    Zitat von "Sleipnir"

    Das sind ja nun schon relativ viele, relativ unterschiedliche Dinge...im Moment fällt es mir schwer da einen Zusammenhang zu erkennen... :???:
    Ich werd aber nochmal drüber nachdenken...


    Zwei kurze Verständnisfragen:
    1.) Schläft sie schon immer soviel oder fällt dir das erst seit kurzer Zeit auf?
    2.) Hat ihre Ängstlichkeit irgendwelche äußeren Auslöser, lässt sie sich mit irgendwelchen optischen oder akustischen Reizen in Verbindung bringen oder erkennst du keinerlei Auslöser für die Angst? Beschreib das doch mal etwas genauer...wann und wie äußert sich diese Angst?



    huhu Björn :)
    ich erkenne auch keinen zusammenhang - ausser eben die SD...


    also sie schläft schon sehr lange Zeit so viel, auch früher schon, aber da konnte man sie noch animieren - das ist heute schwer - aber machbar


    die Angst hat keinerlei ersichtlichen auslöser.
    sie geht zB. von ihrer Couch zum fenster und läuft dabei mit eingezogener Rute und herunter hängenden ohren und kopf fast auf dem Boden...
    oder wenn ich sie rufe kommt sie total demütig - auch wenn ich lecker in der Hand habe - und das ist komisch !
    oder sie sitzt vor dem Fenster und schläft im sitzen ein, dann fällt ihr kopf fast auf die Fliesen - dann spricht man sie an und sie steht mit eingezogener Rute auf und geht demütig weg.
    ich habe ihr nie was getan und sie hat auch wirklich keine angst vor mir, ich glaube auch nicht das es wirklich angst ist, im sinne von panik haben, sondern sie sieht immer so aus als sei ihr unwohl ...




    würde mich freuen wenn dir etwas einfällt



    AxelS:


    das mit den Hormonen werde ich nochmal abklären lassen...


    nein sie wird nicht gebürstet - sie mag das gar nicht und ich furminiere sie nur ca. 3-4 mal im Jahr - dieses Talkige Zeugs habe ich aber bei meinem Großen der draussen lebt auch an den Händen, also japps man hat so ein bisschen schmodder an den Händen wenn man sie INTENSIV streichelt...


    ihre AD wird immer nur ausgedrückt, und Herz-Medis bekommt sie nicht ,weil sie (noch) keinerlei Probleme hat...


    ich glaube hören kann sie noch super, "ich flüstere oft mit ihr" - bei der UO oder wenn wir Tricks üben zB. flüstere ich und auch unterwegs rufe ich sie auch flüsternd :)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo!


    Bei der Schilddrüse kann es so sein, dass der Hund (oder auch Mensch) Symptome zeigt, die Werte aber noch im normalen Bereich liegen. Andersrum ist es möglich, dass die Werte deutlich unterhalb des Normalbereichs liegen, aber keine Symptome gezeigt werden.


    Lina hatte deutliche Symptome. So richtig aufgefallen ist es mir erst, als wir morgens spazieren gehen wollten, und sie nicht mehr aufstehen konnte. Wir sind sofort zum Tierarzt, sie hatte Herzrhytmusstörungen und der Kreislauf war total am Boden. Sie wurde komplett durchgecheckt, das Herz wurde untersucht, da war aber nichts zu finden. Unsere Tierärztin meinte dann, dass die Probleme auch mit der Schilddrüse zusammenhängen könnten. Auch andere mögliche Symptome konnte ich im Gespräch bestätigen, auch wenn sie mir vorher nicht so richtig aufgefallen waren. Hatte sich so eingeschlichen. Sie war total grummelig und in sich gekehrt, wirkte irgendwie schlapp. Außerdem war sie ziemlich verfroren. Haut- und vor allem Ohrenprobleme hatte sie auch immer mal wieder.


    Wir haben dann in Absprache imit der Tierärztin angefangen, ihr Forthyron zu geben. Und Lina ist sichtlich aufgeblüht. Seitdem hatte sie auch nie wieder Probleme mit dem Kreislauf, die Tabletten bekommt sie weiter.


    Den umgekehrten Fall kenn ich auch. Eine Bekannte von mir hat nach den Werten eine recht deutliche Unterfunktion. Ist aber vollkommen symptomfrei, ohne dass sie Medikamente nehmen muss.


    Vielleicht hilft Dir das irgendwie weiter.


    Gruß,
    Johanna

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand - jedermann ist überzeugt davon, er habe genug. (Descartes)

  • hm ein huhu hab ich mir wohl noch nicht verdient ;) ;)


    ist die haut am bauch klebrig nach dem schlafen?
    ich würde beim tierarzt einen tesaabklatsch davon machen lassen, der wird angefärbt und unterm mikroskop in der 1000.fachen vergrößerung mit öl angeschaut...könnte ein überschuß an hefen auf der haut sein, die riechen unangenehm süßlich und wirken leicht klebrig wo haut auf haut liegt (innenschenkel)...


    das herz würde ich in diesem zusammenhang auch nochmal aktuell abklären lassen...


    und den tierarzt bitten das nächste mal nach dem entleeren auch wieder was rein zu spülen in die analdrüsen, viele hunde haben danach monatelang ruhe...


    reagiert sie auch auf flüstern wenn sie nicht damit rechnet angesprochen zu werden?
    hören und verhaltenaveränderungen wie die ängstlichkeit können auch mit dem herzen oder blutdruck zusammen hängen...


    ich hoffe es ist nix schlimmes =) =)

  • Kannst du die Werte inklusive Referenzbereich mal einstellen?


    Ansonsten hat Lina recht. "Normale Werte" heißt nicht gesund. Meine Werte waren "normal" und momentan nehm ich 100Mikrogramm pro Tag, was für einen Menschen schon viel ist.


    Wenn du dich weiterinformieren willst, google mal nach Jean Dodds von Hemopet. Ist die Expertin für Schilddrüsenkrankheiten beim Hund. Sie ist sehr nett und beantwortet auch Emails aus D bzw. rufen dich sogar zurück, wenn du auf den AB sprichst. Falls du bei ihr im Labor in Amiland was testen möchtest (Sie testet mehr Werte als die Labors hier), schreib ich dir gern, wie du das anstellen kannst. Als wir unsere Blutproben verschickt haben, war es im Endeffekt sogar billiger, als hier in D testen zu lassen. Allerdings haben wir uns das Porto mit mehreren Leuten geteilt.


    Im deutschsprachigen Raum hat die Ute Blaschke-Berthold von cumcane auch sehr viel Ahnung. Die könntest du vielleicht auch mal interviewen.


  • das habe ich auch schon gelesen, und auch dass man das Forthyron auch ohne aussagelräftigen Befund geben kann ,da es nicht schadet...
    Frieren tut kowalski auch viel mehr diesen winter als die letzten...
    ich musste ihr grad nen mantel kaufen, weil sie sonst nur noch am Zittern ist, wenn sie draussen im Garten flitzt....



    AxelS: auf Hefepilze hatte ich auch getippt, allerdings hat meine TÄ dies ausgeschlossen...
    Das Herz mag ich ehrlich gesagt noch nicht wieder untersuchen lassen, da es wohl kaum besser geworden ist, und es wirklich nur schlechter oder ebenso schlecht wie vor einem Jahr sein kann... ich habe das mit meiner TÄ abgesprochen, kowalski wird mitte 2009 wieder geröngt (Herz)
    und den "flüster-Test" hat sie gerade bestanden :D


    Kittine, das sind wirklich tolle Tips werde mich mal durch www googlen :) vielen Dank dafür :)

  • Noch ganz kurz, bevor ich weg muss:


    1. Gern geschehen.
    2. Du kannst es ausprobieren, Kowalski auf Tabletten zu setzen, allerdings würde ich das nur unter ärztlicher Aufsicht machen. Dass es nicht schaden kann, stimmt nicht so ganz. Hunde vertragen generell wesentlich höhere Dosen an SD-Hormonen, ist die körpereigene Produktion allerdings schon runtergefahren, hat sich der Körper bis zu einem gewissen Grad schon daran gewöhnt und reagiert empfindlicher. Bei einer Überdosierung wird es mit großer Wahrscheinlichkeit zu Symptomen der Überfunktion kommen. Dazu gehört unter anderem Herzrasen bzw. Herzrythmusstörungen, da wäre bei Kowalski mit ihrem vergrößerten Herzen vorsichtig.


    So, wir müssen los. Einen guten Rutsch allerseits.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE