Avatar

Was tun beim ständigen Abschlecken

  • ANZEIGE

    Hallo was kann ich machen das Waldo mich nicht immer mit seiner Zunge abschlecken möchte.Wenn ich in streicheln oder loben will,dann ist er ständich mit seiner Zunge im Gesicht oder an den Händen und das bei jedem kraulen oder berühren.
    Ich sage dann immer nein und gehe weg,aber das hilft nicht viel.
    L.G.Rospaulchen mit Waldo :irre:

  • ANZEIGE
  • Wenn man das ein paar mal unterbindet reicht das nicht. Wenn man das nicht mag, muss man es konstant und immer verbieten, dann wird das schon. Für Hunde ist das ein ganz natürliches Verhalten, wenn du sowas nicht willst, dann biete ihm ne Alternative an... ich hätte jetzt die Hand gesagt, aber das willst du ja auch nicht.


    Uns macht das nix aus, weshalb wir es nicht unterbinden aber wenn ihr das wollt einfach konsequent weiter verbieten, dass funktioniert halt nicht auf die Schnelle.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

  • Wie ist deine Körperhaltung, wenn du ihn lobst?
    Beobachte dich mal selbst: Beugst du dich über ihn?
    Dann drückst du Dominanz aus, dann zeigt dir mit dem Schlecken Unterordnung.
    Lieber seitlich stellen beim Loben statt drüber beugen, neben dem Hund in die Hocke und nur ganz kurz z.B. die Brust streicheln oder unter dem Kiefer kraulen.
    Loben auf dem Kopf bedeutet auch massive Dominanz von deiner Seite.

  • ANZEIGE
  • Da bin ich ja auch mal gespannt auf die Antworten!


    Wir haben das nämlich auch. Er nutzt jede Gelegenheit, um mal schnell wieder seine schleckende Zunge zum Einsatz zu bringen. Was am meisten nervt ist, dass er es auch bei allen Besuchern macht und immer wieder. Besonders bei Kindern ist es extrem nervig, denn da nimmt er auch gern mal das Gesicht...


    Es ist wohl irgendwie seine Unsicherheit zumindest ist er, verglichen mit unserem vorherigen Hund, der dass nie gemacht hat, eher so der ängstliche Typ. Dieses Ablecken ist ja auch unter Hunden eine Beschwichtigungsgeste, soweit ich weiss. Vielleicht macht er es deshalb bei Besuch, weil er sie nicht einschätzen kann?
    Aber warum er es bei uns auch bei jeder Gelegenheit macht, weiss ich auch nicht.



    Aber ich finde es auch sehr nervig.....


    LG

  • Ich kriege das bei Paco auch nicht raus.
    Seit 5 Monaten versuche ich ihm die Schleckerei abzugewöhnen, leider ohne Erfolg.


    Er nutzt jede Gelegenheit die er findet und schleckt an jedem Körperteile was greifbar ist.


    Seit 3 Monaten sage ich ein strenges nein und schiebe ihn dann weg. 5 Sekunden später ist er wieder da.


    Er kapiert es nicht oder es so abschleck-süchtig das es ihm egal ist!


    Oft geht er dann auch zu den Kindern um die abzuschlecken, nachdem ich ihn weggeschickt habe.

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!