ANZEIGE
Avatar

Frage wegen den Kosten bzw. Fleisch

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Mir ist kein besserer Titel eingefallen.... Viele hier sagen ja das barfen mit den richtigen Beziehungen zu Jägern, Metzgern usw. sehr günstig ist. Aber von denen bekommt man doch nur den "Abfall". Zum Barfen benötigt man aber doch auch Fleisch?! Oder? Dann nützt es mir doch auch nix wenn ich ständig Lunge, Luftröhre usw geschenkt bekomme das zählt doch zu Innereien oder?


    Wie handhabt ihr das? Klärt mich bitte auf wenn ich grad kompletten Müll von mir gegeben hab :irre:


    LG, Birgit

  • ANZEIGE
  • Ich bestelle das Fleisch entweder im Internet oder kaufe auch mal günstiges Fleisch im Supermarkt. Z.B. ist das Fleisch, das am nächsten Tag abläuft oft reduziert.
    Und viel vom Abfallfleisch ist super zum füttern, es sind dann eben auch die Fleischstücke die nicht fein genug für den Menschen sind oder vom Mensch nicht gegessen werden. (grüner Pansen, Blättermagen, Herz, Kopffleisch,... und auch an den Knochen ist zum Teil noch viel Fleisch dran)
    Lung und Luftröhre gehören meines Wissens nach auch nicht zu den Innereien. Dazu gehören z.B. Leber und Niere.

  • Also ich hab mein Fleisch bisher aus der Futterhaus-Tiefkühltruhe oder aus der Toom-Frischfleischtheke. Ich versteh garnicht warum man sagt, Barf sei so extrem teuer.


    Ich zahle für 500Gramm ca. 2 bis 4 Euro (je nach Fleischart)...komme mit 500Gramm aber auch eine Woche hin. (Mein Zwerg bekommt nur 100Gramm Fleisch/Fisch pro Tag bzw. auch nicht jeden Tag) Oder für 1kg Seelachsfilet auch nur 4 Euro.



    Nur für Knochen habe ich noch keine Quelle bzw. Preise. Im Internet will ich nichts bestellen.

  • ANZEIGE
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Abdeckerei


    Hier findest du Interessantes dazu, was als Schlachtabfall bezeichnet wird.


    Bei Metzgern fällt häufiger Abfall an, das können schon Fleischstücke sein, die einfach nicht schön, nicht mager genug sind und somit schlecht oder gar nicht mehr verkauft werden können.


    Außerdem würde ich bei Schlachthöfen nach so wichtigen Dingen, wie felligen Tierteilen, Knochen, ggf Innereien wie Leber, Pansen, Herz, Zunge, Schwänze, etc fragen, die haben die sicherlich!


    Lunge und Luftröhre sind keine Innereien indem Sinne, sie sind für die Hundenahrung sehr wichtige Bestandteile, Lunge ist eine magere Abwechslung und Luftröhre ist knorpel- und bindegewebshaltig.


    Das schöne, durchwachsene Muskelfleisch bekommt man beim Metzger oder Schlachter vielleicht wirklich nicht ganz so "hinterhergeworfen", wie die Ohren einer Kuh, aber da kauf ich persönlich auch hauptsächlich Fleisch, was für den Menschenverzehr geeignet ist.


    Bei Onlineshops bekommt man das super günstig nach Hause geliefert.
    Außerdem bieten (Super)märkte eine tolle Auswahl und ich persönlich bin ein totaler Fan vom Rinderrippenfleisch, welches man günstig an der Fleischtheke bekommt.


    Einige Onlineshops bieten auch ganze Vögel an, zb Wachteln, Hühner, Enten, Küken.


    Also einfach mal beim Metzger nachfragen, was er da hat und günstig loswerden möchte.


    Beim Schlachthof ist die Chance größer, was günstiges zu schießen, als beim Metzger.


    Ich würd mich ernsthaft nach Online- Frischfleisch- versänden umsehen, das ist die einfachste und für Stadtmenschen die günstigste Variante.

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

  • richtig, zu den innereien zählen nur leber, milz und niere.


    abfälle, die jedoch für den hund total hochwertiges muskelfleisch sind, sind vom rind z.b. pansen und blättermagen, stichfleisch, kopffleisch, alles fleisch an knochen (z.b. am brustbein, an den rippen etc.),...


    ein hund, der tag für tag nur reinstes, mageres muskelfleisch erhält, wird zudem zu einseitig ernährt. er braucht auch tierisches fett, abwechslung und arbeit für die kaumuskeln bieten starke sehnen, knorpelige stücke und fell...


    wenn man nicht seeehr viele sehr gute beziehungen hat, wird man wahrscheinlich immer mal wieder etwas für mehr geld dazu kaufen müssen, wenn man seinem hund abwechslung und ausgewogenheit bieten möchte, aber das meiste lässt sich (zumindest bei uns) tatsächlich durch fast-geschenkte "abfälle" decken ;)

    grüße von veni mit
    lotta (*21.05.2007)


    "Ob Menschen wohl zur Treue taugen,
    so lang voll Reiz das Neue ist?
    Schau in Deines Hundes Augen -
    sie sagen Dir, was Treue ist!"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "BolleBoxer"

    Also ich hab mein Fleisch bisher aus der Futterhaus-Tiefkühltruhe oder aus der Toom-Frischfleischtheke. Ich versteh garnicht warum man sagt, Barf sei so extrem teuer.


    :D Liegt wohl am Verbrauch, meine frisst fast 500g am Tag, andere Hunde halten das nur für eine halbe Mahlzeit. ;)


    Bei uns gibt es im Supermarkt auch Hühnerhälse oder Fleischknochen vom Rind. Genauso wie Karkassen, ... Das ist auch nicht teurer als im Versand. Sonst kannst du solche Extrawünsche auch beim Metzger bestellen.


  • wenn ich bei Hellweg aus der TK Truhe was mitnehme, zahl ich für 2 KG rund 4 Euro :???:

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Danke schon mal für eure Antworten! Ich wusste z.B. nicht das Pansen und Blättermagen beim Hund als Muskelfleisch zählt.
    Brustbein hab ich auch schon mal bekommen, allerdings war da fast gar nix mehr an Fleisch dran.
    Was ist denn Stichfleisch? :ops: (Bin seit 15 Jahren vegetarier...)


    Leere Knochen und Rinderlunge, das war so ziemlich das einzige was ich hier günsig bekommen habe :|


    LG, Birgit

  • Hallo,


    ein ganz großer Tipp : Schlachthof in deiner Stadt.


    Ich kaufe absolut frisches, einwandfreies Rindfleisch für € 1,80 pro kg ein.


    Blättermagen, Lunge, Leber, Niere, Schlund, Gurgel, Pansen, Herz u.v.m. kaufe ich für € 0,80 pro KG. !!!


    ich denke billiger und qualitativ hochwertiger kannst du dein Futter nirgendswo beziehen.


    lg

  • Stichfleisch ist das fleisch aus der halsgegend wo das tier den stich zum ausbluten bekommt. das darf an menschen nicht verkauft werden, weil es sehr viel blut enthält und dadurch zu schnell verdirbt. für hunde ist es wiederum gut, weil es durch das blut auch eisen mehr eisen enthält und andere sachen die im blut sind.


    ich bin ja städterin und da gibts keinen metzger/schlachterjäger um die ecke. ich bestelle alles im tierhotel und bin sehr zufrieden.


    mein hund frisst ca 500 g am tag. ich komme auf ca 50 euro im monat. dazu nochmal ca 10-20 euro für obst/gemüse und zusätze. soviel müsste ich ca. auch für ein gutes Trockenfutter zahle und das finde ich okay.

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE