ANZEIGE
Avatar

Halten eure Hunde zusammen?

  • ANZEIGE

    Morgen


    ich wollte mal wissen, ob eure Hunde zusammen halten.


    Ich dachte das zumindest bis vorkurzem noch,
    aber heute morgen bewies mir Lena das gegenteil.


    Ace hält andere Hunde mit bellen auf abstand,
    kommen sie doch zunahe gibt es kurze Prügel,
    ohne das jemand verletzt wird und dann ist gut.
    Aber dieser Streuner (war kein Besitzer in der Nähe) lies nicht locker,
    hat ihm immer wieder in die Beine gebissen egal wie oft Ace ihn Maßregelte und lies sich von mir nicht vertreiben.

    Ich hatte Ace hinter mich gezogen und versucht den Kleinen durch Stampfen, "Ab" und "Verschwinde" gebrüll und leichten Fußtritten abzuwehren.
    Denn Ace blutete bereits am Hinterlauf.
    Erst als Ace spürte, dass ich nicht mehr konnte, holte er aus,
    Packte den Kleinen schüttelte ihn und lies ihn dann los,
    endlich rannte dieser dann weg ohne wieder zukommen.
    Außer einer kleinen Verletztung am Bein,
    hatte er wohl nix ab bekommen, zumindest sah ich kein Blut weiter
    und er humpelte auch nicht.


    Ich hatte später alleine nochmal versucht ihn zufinden,
    weil ich mir sorgen mache.


    Jendenfalls Lena hatte sich schön abgesetzt in der Zeit,
    sie blieb zwar in der Nähe, pieselte, Bröselte,
    schnuffelte und lies Frauchen und Ace schön mit dem anderen kämpfen.


    Ich bin nicht sauer auf sie, nur hatte ich damit nicht gerechnet.
    Ich denke, hätte sie von Anfang an, zusammen mit Ace den Fremden verbellt oder später vertrieben, sie soll ja nicht drauf gehen,
    wäre es nicht soweit gekommen.


    Von den Hunden (2 Mädels ein 1 Rüde) meiner Freundin weiß ich,
    dass diese zusammen halten, falls einer von ihnen ein Problem hat.
    Und auch bei anderen HH und ihren Hunden seh ich das.


    Vielleicht ist Lena nicht der Typ für sowas?


    Wie ist das bei euch?

    Es Grüßen


    Nele und Straßenköter Lena

  • ANZEIGE
  • Sag mal, hat Ace nicht schonmal einen Hund gebissen?? Warum trägt er dann keinen Maulkorb?


    Ich bin immer mit einem Rüden und einer Hündin unterwegs. Er versucht nur immer andere Hunde abzudrängen wenn die sie nerven...ist schliesslich "sein Mädchen" :D

  • Ich hab zwar nur einen Hund aber Lucky und sein bester Kumpel halten auch zusammen.


    Hatten mal ne Situation da hat n kleinerer Hund Lucky´s Kumpel angeknurrt.
    Und Lucky ist "ausgeflippt" und hat angefangen zu knurren und zu bellen.


    Ich denke es kommt auf die Situation an. Bei einem Gerangel würde Lucky sich nicht einmischen. Find ich auch besser so!!

    Liebe Grüße senden,
    Chanti & Maya & Lucky im Herzen (* 21-01-2001, † 02-02-2017)



    ~So ging´s, so geht´s.
    Hat Bug wie Heck seine Wellen.
    In meinem besten Erinnern wird stets
    etwas wedeln und etwas bellen~
    (Joachim Ringelnatz)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "BolleBoxer"

    Sag mal, hat Ace nicht schonmal einen Hund gebissen?? Warum trägt er dann keinen Maulkorb?


    Nein hatte er nicht, wie ich beweisen konnte,
    wurde nur leider gleich gelöscht von den Mods.
    Da dieses Thema im Forum nicht mehr behandelt werden darf,
    bitte ich mich persönlich anzuschreiben, für weitere Infos.


    Danke

    Es Grüßen


    Nele und Straßenköter Lena

  • Zitat von "Mittwoch"

    Nein hatte er nicht, wie ich beweisen konnte,
    wurde nur leider gleich gelöscht von den Mods.
    Da dieses Thema im Forum nicht mehr behandelt werden darf,
    bitte ich mich persönlich anzuschreiben, für weitere Infos.


    Danke


    Achso, ok...entschuldige.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Nun ich bin immer froh darüber, wenn sich einer meiner Hunde beschwichtigend abseits hält und sich so keine Meuteaggression entwickelt.


    Ach ja und selbst wenn Ace gebissen hätte, muss das noch kein Grund für einen Maulkorb sein.
    Ich kenne viele Hunde die gebissen haben und noch nicht einmal als Auflage eine Leinenpflicht bekommen haben. Erst beim zweiten Vorfall haben diese Leute eine Leinenpflicht bekommen und erst beim 3. oder 4. Vorfall eine Maulkorbpflicht.
    Mein Hund hat sich auch schon gerauft und sich gewährt, er hat schon Schrammen verteilt und bekommen, aber deswegen ziehe ich ihm keinen Maulkorb an. Warum auch, er darf sich wehren, wenn er bedrängt wird und ich ihn nicht mehr schützen kann oder ich im Freilauf zu weit weg bin, um ihn schützen zu können.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • huhu,
    ich habe auch "nur" einen hund, kann aber auf dem hupla jederzeit eine gemeinschaft der hunde feststellen.


    die, die eigentlich schon am längsten zusammen auf'm hupla sind (also auch wir), bilden ein kleines (lockeres) rudel. hat einer ärger an der haxe kommt entweder einer, mehrere oder auch mal alle zur hilfe. irgendwie scheinen die zu wissen, mit wievielen sie "das bewältigen" können.
    und wenn meine holde in ihre hitze kommt (da ist sie schon ein exot!!), sehen alle rüdis (kastra oder net) rot. da darf mal überhaupt und erst recht keiner von außerhalb auch nur mal schnuppern. die werden zur seite befördert und sofort ausgegrenzt. g.s.d. sind unsere rüdis alle recht lieb und werden wirklich erst nach 3,4,5 fehlgeschlagenen versuchen sauer. vorher läuft alles über gestik und dann passen wir höllisch auf. abrufen klappte bisher immer.


    das sah mir auch bei euch so aus ;) lena hat gewusst, dass ihr sie eigentlich nicht braucht - und ist lieber mal in ruhe ihrer eigenen nase nachgelaufen. sicher wäre sie dazugekommen, wenn es eng geworden wäre.

    Gruß, Ulli
    Kaya immer im Herzen
    (10.07.2006 - 06.08.2018)

  • Rudelzusammenhalt... Gibt es bei meinen nicht wirklich. Also, es ist geschlechtsspezifisch, in gewisser Weise. Rumgerüde findet natürlich nur mit Bobby statt. Da haben die Weiber nix mit zu schaffen.


    Selbes gilt für Weiberkram... nur umgekehrt.


    Ich habe bisher erst einmal Hilfe untereinander erlebt - das war ein Angriff aus dem Nichts durch einen fremden Hund.


    Ansonsten bin in solche Situationen wohl zu präsent, als dass da meine anderen Hunde eingreifen würden.


    Besonders Chill hält sich aus allem heraus. Die geht dann richtig weg.


    Viele Grüße
    Corinna

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE