ANZEIGE

  • Kennst du die DVD, der Trick mit dem Click? Sehr empfehlenswertes Weihnachtsgeschenk fürs Frauchen/Herrchen (und im Endeffekt für den Hund ;) )


    Kann die Videos nicht anschauen, unsere Leitung spinnt :/

    liebe Grüsse Kathrin


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - will mal ein Golden Retriever werden - 25.03.2019

  • Leider versteh ich kein Englisch, aber trotzdem wirklich nett gemacht!


    Er demonstiert das wirklich gut mit dem Hund!


    Liebe Grüße
    Kordi

    ***************************************


    Liebe Grüße
    Kordi
    mit Labrador Leo *07 & Aussie Barley *09

  • Das ist super. Auch wenn unser Welpe gestern erst geboren wurde und wir also noch ein Weilchen auf ihn oder sie warten müssen, habe ich jetzt schon fest vor, mit dem Clicker zu arbeiten.


    Alles, was ich bisher gesehen habe begeistert mich total. Ich habe mir noch nicht alle Videos angesehen, werde das aber bald nachholen. Es ist schon viel verständlicher, ein Video zu sehen, als ein Buch übers clickern zu lesen.


    Vielen Dank
    Elke

  • Also das find ich ja mal richtig super. ;)
    Habe mir die Videos angeschaut um ein bisschen Anregungen für mein Clickertraining mitm Pum zu sammeln.


    Die DVD Der Trick mit dem Click ist echt gut? Ich finde es immer einfacher wenn man mir etas vormacht als wie wenn ich was in einem Buch lesen muß.


    LF Feli

    Liebe Grüße Feli


    mit Pum * 14.11.07 (Husky-Podenco-Mix)


    **************************************


    "Das mir der Hund das liebste sei,
    sagst du, oh Mensch sei Sünde!
    Der Hund blieb mir im Sturme treu,
    der Mensch nicht mal im Winde!"


    **************************************

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Nicole,


    der macht das schon sehr gut und als Anschauungsunterricht für Anfänger ist das nett (hab mir zwar nicht alle Video angeschaut aber das was ich gesehen habe fand ich gut - abgesehen davon, dass der Hund manchmal ein bisschen unmotiviert aussah). Solange man die Grundprinzipien einhält kann man durchaus abwandeln und muss das nicht strickt so machen wie er. Ich würde z.B. bei der Übung Sitz das Leckerlie nach dem Click auf dem Boden werfen so dass der Hund aufstehen muss um ranzukommen und dann zu Dir zurück muss. Dann muss ich ihn auch nicht durch das ganze Zimmer schleifen so wie er auf dem Video sondern kann an einer Stelle sitzen bleiben.
    Achtung nur wegen einer Sache - auf den Videos die ich gesehen habe kann der Hund alle diese Übungen schon! Um etwas zu demonstrieren ist das natürlich wichtig aber als Anfänger sollte man nicht erwaretn, dass das so schnell geht. Auf den Videos sind also nicht die Anfänge sondern die mehr oder weniger schon korrekt ausgeführten Übungen zu sehen. Um das zu erreichen sind manchmal ein paar Schritte notwendig, die auf diesen Videos nicht zu sehen sind. Z.B. das Targetin "Hundenase berührt Hand" würde ich z.B. wenn der Hund es noch nie gemacht hat anders anfangen. Die ersten paar Mal (ca. 3-6 Mal) klemmst du Dir zwischen Mittel- und Zeigefinger der freien Hand ein Leckerlie und clickst sobald der Hund, um an das Leckerlie zu kommen, deine Hand berührt (und gibst ihm das Leckerlie). Das machst du ein paar Mal und dann lässt du das Leckerlie zwischen den Fingern weg und sobald die Hundnase die Hand berührt gibts einen Click und ein Leckerlie von wo auch immer du sie aufbewahrst. Für einen Hund der noch nicht viel Erfahrung mit Clickern ist das sinnvoller.
    Free Shaping würde ich erst anfangen, wenn der Hund ein bisschen Erfahrung mit dem Clicker gesammelt hat. Free Shaping bedeutet, dass der Hund von sich aus ein (neues) Verhalten anbieten soll. Wenn wir schon beim Targeting sind würde das z.B. bedeuten du stellst irgendein Objekt (z.B. einen leeren Blumentopf) vor den Hund und dieser soll ihn mit der Nase (an einem bestimmten Punkt) berühren. Du stellst den Blumentopf einfach vor den Hund und wartest was er macht. Am Anfang gibt es schon einen Click + Leckerlie wenn er nur einen kurzen Blick auf den Blumentopf wirft ("super, genau um den Topf gehts, das hast du gut erkannt"). Ein paar mal wiederholen und wenn er das kapiert hat dann reicht nicht mehr der Blick auf den Blumentopf sondern dass er z.B. einen Schritt auf den Topf zugeht. Wieder Click und Leckerlie bis er es kapiert hat. Dann ev. dass er den Kopf zum Blumentopf senkt und an ihm schnüffelt und dann wenn er ihn mit der Nase berührt. Dann ev. noch dass er den Topf an einer ganz bestimmten Stelle berührt. Da würde ich die Leckerlie übrigens auch auf den Boden werfen und zwar weg um Blumentopf so dass der Hund immer wieder neu, aktiv zum Blumentopf gehen muss.
    Also, die Videos sind toll aber demonstrieren mit einem Hund der die Übungen schon kann. Insofern sei kreativ bis zum gezeigten Resultat :p


    LG,
    Annika

ANZEIGE