ANZEIGE

Bikejöring!!! Loona vom Virus befallen!!

  • Huhu,


    tja, was soll ich sagen, uns hat ER erreicht, DER Zughundesport-Virus!!!


    Darüber nachdenken tat ich schon seit Monaten. Da wusste ich noch gar nicht, daß es in Deutschland als Hundesportart soo verbreitet ist.


    Meine Loona ist ein Blue-Merle Aussie mit blauen Augen und sooft ich gefragt werde: "Ist da ein Husky drin?", habe ich schon öfters überlegt, mit ein Geschirr mit dem Logo: "KEIN Husky" anzuschaffen.


    Auch hat Loona Power ohne Ende, sie läuft ja auch schon seit Sommer am Fahrrad. Obwohl - AM Fahrrad - ist nicht immer richtig! Trotzt immerkehrender Ermahnungen, Loona läuft lieber vor dem Fahrrad! Dabei geht es nicht um höhere Geschwindigkeit, sondern sie liebt es mich samt Fahrrad zu ziehen. Vielleicht ist doch ein Husky "drin"? ;)
    Da kamen meine Überlegungen ins Spiel, sie bewusst vors Fahrrad einzuspannen. Natürlich mit entsprechenden Geschirr.
    Nur hatte ich Befürchtungen, man würde mich als Tierquäller abstempeln, so nach dem Motto: "Der arme Hund".


    Und DANN las ich zufällig ein Bericht von Bungee und entdeckte, daß meine Idee schon viele andere HH vor mir hatten!
    Und dass da sogar viel kleinere Rassen dabei sind!


    Da Loona die Kommandos "rechts", "links", "los", "langsam" und "stop" kennt, musste sie nur lernen, die Leine gespannt zu halten.


    Nun, die Zeit der Trockenübungen ist vorbei, ich habe einen schicken gebrauchten Roller günstig erwerben können und auch ein X-Back Geschirr. Beides ist sozusagen unser Weihnachtsgeschenk.


    Und so sieht der Roller aus:


    Roller



    Loona, 19 Monate alt, 17 kg, 52 cm Stockmaß:


    Loona im Sommer 1


    Loona im Sommer 2


    Und das Geschirr ist wie hier, Gurtband grün, Polsterung orange. Nur halt Neopren und NICHT Fleece!


    Da ich mit Loona auch CaniCross machen will, werde ich wohl auch beim Roller den Bauchgurt einsetzen.
    Evtl. kann ich später eine Leine mit Rückdämpfer und Halterung für den Roller kaufen, aber alles auf einmal ist einbißchen zu teuer!


    Ich denke, Anfang Januar habe ich das Zubehör zusammen und wir können die ersten Testfahrten wagen :D


    Sobald ich sicher genug bin, auch mal einhändig zu fahren, werde ich versuchen, die Fahrt aufzunehmen.


    Drückt mir die Daumen, daß alles klappt.


    Loona wird bestimmt begeistert sein und voller Elan dabei sein.


    LG, Josephine

  • Super!


    Du wirst sehen, das macht Riesenspass!


    Ich würde übrigens die Leine trotzdem direkt am Roller festmachen. Am Bauchgurt geht das arg auf deinen Rücken, Schultern und Arme. Diese Zugvorrichtung ist ja kein muss, ich hab auch keine. Ich habe einfach meine Zugleine mit Ruckdämpfer direkt am Lenker festgemacht.


    Erzähl dann wie das erste Mal gelaufen ist! Vielleicht schaffst du es ja sogar ein paar Photos und/oder Videos zu machen :roll: ??

    Grüsse,
    Iris + die Huskies "Dolina Volka", Daika (Hündin, 7 Jahre), Ebi(shkaja) (Hündin, 6 Jahre), Ewok (Rüde, 6 Jahre), Fritz (Rüde, 5 Jahre), Julius (Jungrüde), Jemma (Junghündin) und Katze Isis (18 Jahre)
    Berny (Terrierrüde) und Huskies Jaakko und Roots im Hundehimmel
    Photos und News der Hundebande

  • Huhu,


    Sarja : Danke für die Willkommensgrüße :D


    Iris + Berny : Hmm, ich weiß nicht so recht... Wie gesagt, den Bauchgurt will ich so oder so holen, damit mich Loona beim Joggen einwenig unterstützen kann ;)
    Und ob es auch mit der Leine direkt am Rad funzt (ohne "Antenne"), weiß ich nicht. Keine Ahnung, wie sich Loona so dauerhaft verhält. Will nicht, daß die Leine sich im Vorderrad verfängt.


    Ich wohne in einer Großstadt, hier sind lange und übersichtliche Radwege eher Mangelware und meist viel von Radfahrern, Joggern und anderen HH frequentiert. Da wird es wohl öfters Stop and Go geben. Mal schauen!


    Und was sagt ihr zu meinem neuen Roller?


    LG, Josephine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Josephine,


    herzlich Willkommen in unserem Club :D
    Wenn sich der Zuwachs so weiterentwickelt, brauchen wir bald im DF ne eigene Rubrik, wie der Hütesport ;)


    Hast du das X-Back schon? Oder ist das erst bestellt? Am besten, man bestellt immer unterschiedliche Größen, um den Vergleich in der Paßform zu haben. Das Geschirr soll sitzen wie ne zweite Haut, darf nirgendwo Beulen werfen. Unter ZUG: Das Ende des Geschirrs, wo der Seilring (Tug) zum Einhaken der Tugline befestigt ist, darf nicht über die Schwanzwurzel hinausgehen, weil sonst die Beweglichkeit des Hundes zu stark behindert wird. Die seitlichen Züge dürfen nirgendwo in die Weichteile einschneiden.
    Wow, Loona ist ja ne echte Schönheit! oh und
    der Roller sieht ja völlig spacig aus!!! :D


    Ob du mit Bauchgurt oder anderen Befestigungsmöglichkeiten fährst, ist ein bisschen Geschmackssache. Wenn du dich gegen Bauchgurt entscheidest, würde ich allerdings schon ne Konstruktion wählen, die dir erlaubt, die Tugline so zu führen, dass sie sich nicht im Vorderrad verfangen kann.
    Hab die verschiedenen mir bislang bekannten Möglichkeiten hier zusammengestellt:
    http://www.dogforum.de/ftopic65250.html
    Ich fahr mit Bauchgurt. Weil der sehr breit ist, hab ich da noch keine Schläge ins Kreuz bekommen. Macht sicherlich auch nochmal einen Unterschied, ob man mit einem Hund oder mit zweien unterwegs ist.
    Allerdings ist ne Antenne schon sehr praktisch, damit es kein Gewürge mit dem Vorderrad gibt.


    Die Leine mit Rückdämpfer solltest du auf alle Fälle kaufen!
    Das verhindert sowohl bei dir als auch bei deinem Hund unangenehme Schläge ins Rückgrat und damit dauerhafte Schäden. Die kostet 12 bis 15 Euro, ist also erschwinglich.


    P.S.
    Bevor es zu Mißverständnissen kommt:
    Zughundesport wird in erster Linie schon mit größeren Hunden gemacht. (Schullterhöhe so um 60 cm und Gewicht ab 20 kg).
    Bei kleineren Hunden müsst ihr grad am Anfang viel viel mithelfen, (ggf. auch auf Dauer, weil sonst das Gewicht zu schwer wird.), also beim Roller mitkicken, was man bei Hunden, die für den Wettkampf trainieren, eben NICHT macht: Da wird beim Training ausschließlich gegen die Bremse gefahren. Ich würde hier einfach langsam die Anforderungen steigern.


    Trotzdem bitte immer drauf achten, dass die Tugline nicht durchhängt, der Hund soll ziehen. Das kann besonders auf dem Fahrrad zu bösen Stürzen führen, wenn die Hunde bei zu wenig Zug auch gerne mal plötzlich nach links oder rechts abbiegen, weil ihnen ein interessanter Duft in die Nase kommt..
    Also: kicken, wenn der Hund zieht (als Belohnung).
    Viel mit Lob arbeiten.
    Während des Trainings: GAR NICHT reden.
    Kommando, dann RUHE!
    Wenn was nicht klappt, neu ansetzen, richtiges Verhalten loben.


    Ebenso führen unverhoffte, ungeplante unkontrollierte Hundebegnungen gerne auch mal zu Stürzen: Sucht euch deshalb für den Anfang Zeiten und/oder Orte, wo ihr erstmal ungestört seid.
    Wenn ihr andere Hunde überholt: NICHT das Tempo rausnehmen. ("Weiter"). Oder aber ganz anhalten (empfiehlt sich besonders bei Hunden, die nicht angeleint sind).
    Auf dem Fahrrad und Dogscooter sicherheitshalber mit Helm fahren, auf dem Fahrrad zusätzlich mit Protektoren an Knien und Ellenbogen (wie beim Skaten)

  • und wieder eine mehr :D


    hallo Josephine, viel Spass beim trainieren.
    Schau mal, diese Vorrichtung bekomt mein Roller:



    (laufhundsport.de)


    Man befestigt einach ein starkes Gummiseil aus dem Baumarkt am Lenker, inklusive einem Karabiner. Damit das Gummiseil nicht auf das Rad fällt befestigt man es von oben her mit einem zweiten dünnen Seil. Günstig und schnell montiert und zusätzlich ruckdämpfend. (aber kein Ersatz für eine ruckdämpfende Zugleine!)

    liebe Grüsse Kathrin


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - will mal ein Golden Retriever werden - 25.03.2019

  • Huhu,


    bungee : Dir ebenfalls Danke für die Club-Willkommensgrüße


    Ich glaube auch, daß sich Zughundesport bald sehrrrr verbreitet hat, auch hier im Forum!


    Vielleich liegt es auch daran, daß (fast) jeder ein Fahrrad oder einen Roller im Keller stehen hat, oder ihn sehr günstig gebraucht erwerben kann.


    Das gilt ebenfalls für mich!


    Ich hätte gern mit Loona Hütearbeit gemacht. Loona hat mittelstarken Hüteinstinkt. In der Näher vom meiner Mutter gibt es einen Kindergarten, der 2 Schafe als Streicheltiere hat.
    Loona hat, obwohl sie vorher nie Schafe gesehen hat, sofort die "Hütehaltung" angenommen, und die Beiden entlang des Zaunes vorsichtig getrieben. Da das Gehege mit drei Seiten an den Gehweg angrenzt, konnte Loona die Schafe mehrmals hin und her treiben. Sie wirkte hochkonzentriert, liess sich aber von mir mit Kommandos lenken.
    Leider wird hier in Bochum oder in näheren Umgebung wird nichts an Hüteseminaren angeboten und für weitere Strecken habe ich kein Auto.


    Ich habe auch mit Dogdancing angefangen, allerdings habe ich unregelmässige Arbeitszeiten und kann meinen "Übungsraum", der mir 1x wö. für mehrere Std. zur Verfügung steht nicht regelmässig benutzten. Zuhause habe ich in meiner 1-Zi-Wohnung leider kaum Platz zum üben. Und im Winter ist draussen schnell dunkel und meist schlechtes Wetter.


    Ein X-Back habe ich schon bestellt. Ich habe Loona sehr genau ausgemessen und weil sie eine zierliche Hündin ist, wird "S" wohl am besten passen. "XS" wäre im Rücken viel zu kurz und "M" wäre im Brustkorbbereich viel zu breit. Ich denke, es wird gut passen.


    Der Roller ist auch noch nicht bei mir, ich bekomme ihn zugeschickt (Hermes-Fahrradversand), weil für die Abholung die Entferung zu groß ist.


    Und zum Bauchgurt:


    Ich habe schon überlegt, mir aus einem ausrangierten Rucksack, selber einen zu basteln. Ich habe einen alten Rucksack, wo die Verschlüsse der Fächer kaputt sind. Ich würde die Fächer eh komplett abtrennen und nur das Rückenteil inkl. Befestigungsgurte lassen. So würde sich der Zug auf den ganzen Rücken verteilen. Mal schauen.



    Ich sehe im Bauchgurt einen Sicherheitsvorteil. Gerade am Anfang, wo man der Reaktionen des Hundes nicht 100%-ig sicher sein kann, ist es mir lieber, der Hund ist an mich gebunden.
    Wenn ich mir vorstelle, ich stürze und der Hund erschreckt und rennt weiter, den Roller (der ja nicht soo schwer ist) hinter sich ziehend
    :schockiert:


    Dass eine Leine mit Rückdämpfer dran muss, ist mir klar! 12-15 Euro sind kein Vermögen, aber wenn man die Kosten für Roller, Geschirr, Leine, Bauchgurt, Beleuchtung für den Hund und Helm für mich zusammen rechnet, kommt da eine (un)schöne Summe zusammen!


    Und natürlich werde ich Loona beim Ziehen unterstützen! Obwohl ich mir sicher bin, daß sie es auch Ohne locker schaffen würde.


    Loona ist von der Figur her eher wie ein Border, aber sie ist ein echtes Powerpaket. Sie hat mich, nach einer Anfahrhilfe, samt Fahrrad (28 kg) ohne ersichtliche Anstrengung und mit sehr viel Begeisterung gezogen.


    Ich nehme Loona manchmal mit zur Arbeit (Veranstaltungs-Gastronomie), wenn wir den Aufbau im Veranstaltungssaal machen (Männer die Tische, Stühle etc, ich Tischwäsche, Eindecken, Deko etc). Mein Arbeitskollege hat Loona an einen Rollwagen mit einem Klavier drauf angebunden und wir sind dann mit dem Aufzug in den Keller gefahren.


    Loona hat den Wagen samt Klavier ca. 250m weit, um zwei Kurven, durch zwei Türen (breit) gezogen und wartete brav vorm Aufzug auf ihr Frauchen.
    Mein Kollege bekam den Mund nicht zu und mir tränten die Augen vor Lachen :lachtot: Vorallem als er dann den Wagen alleine zurückschieben musste und hochroten Kopf vor Anstrengung bekam. :D


    Ich mache mir also keine großen Gedanken, was Loona´s Arbeitsmoral angeht.


    Sie hat die Kraft, will sie nutzen und hat einen sehr starken "will to please". Ich arbeite gar nicht mit Leckerchen als Belohnung, sondern ausschliesslich mit meiner Stimme und zusetzlich Knuddeln als Superbelohnung.


    Und dass meine Maus eine Schönheit ist, versichern mir täglich wildfremde Menschen. Ich benutze nur ÖVM und bin oft in der City, manchmal wird es richtig lästig ;)


    Sie ist aber nicht nur eine Schönheit, sie hat auch ein super tolles Wesen! Am 16.6.07 traf ich meine beste Entscheidung meines Lebens, als ich mich für Loona entschied. Und der 05.07.07 war der schönste Tag meines Lebens, seit dem begleitet die Maus mein Leben :)


    wildsurf : Danke. Ich habe mir schon diese Seite angeguckt.


    Klar, wenn die Leine gespannt ist, wird sie durh diese Vorrichtung hochgehalten. Aber was ist, wenn der Leinenzug nachlässt?


    LG, Luisa

  • Wenn du deine Bauchgurt-Konstruktion fertig hast, will ich unbedingt mal Fotos sehen :D
    Bei den Bauchgurten für den ZHS geht normalerweise ein zusätzliches Gurtband durchgängig hinten herum, um den Druck zu verteilen. An den Enden ist dann jeweils ein Ring in den die Leine eingehakt wird. Wie und wo willst du denn die Leine befestigen?


    Den Bauchgurt hab ich und bin damit sehr zurfrieden:
    http://www.flauger-hundesport.…4&main_kat=10&start=0&nr=
    und die Leinen mit integriertem Ruckdämpfer hat er in unterschiedlichen Farben..
    http://www.flauger-hundesport.…3&main_kat=10&start=0&nr=

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE