ANZEIGE
  • Hallo, ich füttere zur zeit von happy dog "toscana". soll angeblich ein hochwertiges futter sein.. nun habe ich aber gelesen, dass darin Vitamin K3 sein soll, das angeblich totale nebenwirkungen haben kann. weiß jemand mehr darüber??
    wäre froh um weitere infos. danke u liebe grüße

    Luna♥ (31.05.1999-15.03.2013)
    Rico♥ (31.05.1999-25.11.2012)
    Blacky♥ (04. 1997-19.01.2008)


    Ala (*24.03.2013)

  • Es gibt die Infos, das es Krebserregend ist und es gibt die Infos, das dieses nicht so ist, weil es dann in einer absoluten Überdosierung über einen ganz langen Zeitraum gegeben werden muss.
    Man kann es sich also aussuchen.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Mir wurde es von jemandem, der es wissen muss (weil Lebensmittelchemiker), letztens so erklärt:


    Vitamin K3 ist von Säuglingen nicht zu verstoffwechseln. Darum wurde es in Babynahrung verboten. Da es aber auch in die Muttermilch übergeht, wurde es für die menschliche Ernährung komplett verboten, obwohl es für Erwachsene nicht schadet. So lange man es also keinem Hund gibt, der einem Säugling gleichzusetzen ist (also einem saugenden Welpen), ist es in Ordnung. Es wird im Futter seit 30 und mehr Jahren vor allem deshalb eingesetzt, weil es viel beständiger ist als Vitamin K1.


    Dass es krebserregend ist, ist ein Internet-Hoax, den eine kleine Gruppe von Leuten in die Welt gesetzt hat (damit schreiben die auch schon seit Jahren an Firmen und so weiter). Dadurch, dass viele User sich nur einseitig informieren und gern vorbehaltlos alles glauben, was im Netz steht, und so alles vorzugsweise in Foren und auf Privatseiten weitergeplappert wird, verbreitet sich die Geschichte halt immer weiter. Tatsächlich gibt es aber keinerlei wissenschaftliche Studien, die beweisen, dass K3 in den verwendeten Dosen schadet. Und in Megadosen schadet auch Salz, ja selbst Wasser.


    Ich persönlich achte nicht mehr drauf, ob nun K3 oder K1 enthalten ist. Ich halte K3 nicht für bedenklich, finde es aber auch keinen Nachteil, wenn das weniger stabile K1 enthalten ist, denn laut Meyer und Zentek werden Vitamin-K-Mangelzustände bei Hunden in der Wissenschaftsliteratur eh so gut wie nicht beschrieben. Mir ist es also egal. Was mich hingegen schon ankotzt, ist, wenn Hersteller das Gerücht, das im Netz kursiert, dass das Vitamin in handelsüblichen Futtersorten dem Tier schadet, aufgreifen, dann in ihr eigenes Futter K1 reingeben und so mit der Angst der Verbraucher Geschäfte machen. Denn verunsicherte Leute, die das Beste für ihr Tier wollen, legen bekanntlich gerne mal einen Taler drauf, wenn ihnen vorgemacht wird, sie erhalten dafür besseres Futter. DAS finde ich in höchstem Maße unseriös und sehr, sehr unfair. :/

  • also ich achte auch immer drauf das in den futtersorten die ich kaufe kein K3 drinne ist.
    aber es soll ja leute geben die das nicht stört,jedem das seine ;)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich füttere Happy Dog Surpreme mitlerweile auch mit gutem Gewissen 1x am Tag, und sehe das ebenso wie Friedelschnupp.

    ------------------
    Liebe Grüße ....Angelika und Aika


    .....für immer tief im Herzen Kevin und Macho

  • Ich habe auch schon beides gehört und gelesen.
    Ich persönlich achte schon darauf ob Vitamin K3 enthalten ist oder nicht.


    Es gibt viele Bereiche in denen sich Wissenschaftler, Professoren, Ärzte u.s.w. immer vom gleichen Fach, sich nicht einig sind ob dieses giftig/schädlich/gefährlich ist oder nicht.


    Z.B. wenn man mehrer Tierärzte zur Kastration fragt, sind sie sich da auch nicht einig. Die einen sagen ja die anderen sagen nein. Oder die einen sagen vor der ersten Läufigkeit die anderen sagen danach.


    Nur weil einer vom Fach das gesagt hat, heißt es nicht das es auch stimmt. Es kann aber natürlich stimmen.


    Es kommt dann auch noch auf die Menge an. Und es heißt auch es kannKrebserregent sein muss aber nicht zwangsläufig Krebs auslösen und auch nicht bei jedem.


    Wir wollen es trozdem nicht im Futter von unserem Hund haben.


    Lg
    Sacco

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE