ANZEIGE

Ist mein Welpe *gagga*???

  • oder ist das normal??


    Jamy ist 11 wochen alt, will mich bzw uns dauernd *rammeln* beisst wenn er seine 5 min hat richtig feste zu, sagt man NEIN und Ignoriert ihn läuft er einem nach und springt einem mit voller Wucht in die Beine und beißt zu, generell lässt er sich beim spielen/beißen durch nichts bremsen,.....und der hat verdammt spitze zähne, mir tut schon alles weh!!!


    Ist das normal, oder ist der einfach gagga??? was könnt ich tun??

  • hallo,


    also zum rammeln kann ich nicht viel sagen, da meine hündin das nie gemacht hat. aber ich meine, dass das rammeln den 'gerammelten' unterwerfen soll. also dein jamy glaubt, dass er dich unterwerfen kann. ich bin mir allerdings nicht so sicher. also warte lieber auf andere tipps.


    aber das beißen musst du auf jeden fall unterbinden! wenn er beißt, dann steh auf und beende das spiel sofort. wenn er dir ins bein beißt sag laut nein. aber da das ja anscheinend nicht hilft, musst du ihm zeigen was du willst. vielleicht weiß er noch nicht, dass 'nein' 'hör auf zu beißen' heißt.. das problem hatte ich mit shiva auch. ich habe ihr nein gesagt, sie hat nicht gehört. dann habe ich ihren kopf weggedreht und nochmal deutlich 'nein' gesagt. allerdings hat auch das alles nichts geholfen. deshalb habe ich jedes mal, wenn sie gebissen hat ihr maul zugehalten. nicht lange und nicht zu doll, aber auch nicht so, dass sie sich daraus befreien konnte. wenn sie still gehalten hat, dann habe ich losgelassen und dann hat sie mich meistens abgeleckt ;) wichtig ist auf jeden fall, dass du immer ein deutliches 'nein' dazu sagst.


    viel glück, irgendwann wird das schon ;)


    lg jess

  • Hallo,
    das beißen ist völlig normal, ist nicht *gagga*. Dein Welpe hat doch keine ahnung wie stark er ist, wie stark du bist, was du aushälst (weniger als Hundekollegen, für gewöhnlich :D ).
    Du musst ihm das alles "erklären", dass es dir wehtut, dass er vorsichtiger sein muss und nicht ständig gespielt wird und es nicht laufend Aufmerksamkeit gibt.
    Wie oben schon gesagt, wenn er dir wehtut, stoß am besten einen laut aus "Au" oder so reicht (betonen- schmerzlich/hoch klingen) und Spiel abbrechen. So lernt er, dass er das nicht darf.


    Bei der Rammelei kannst du auch nicht viel anderes tun. Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass ein 11 Wochen alter Welpe einen Menschen "dominieren" will. Ich würde es abbrechen und weiter ignorieren. also Hund weg von mir, fertig.


    lg Susanne

    lg
    susanne mit Tucker (exklusiver Mix: australischer Betthund X australische Pottsau)


    ~~~~~~~~


    ACDs are getting enough attention these days, that a fair number of people are asking about them. And I'm convinced that most people really don't want one. They just think they do.
    (Mark Abbot)

  • Damit er beim NEIN hört, dabei in die Hände klatschen. Es dauert nicht lange und er hat verstanden und du brauchst dann nicht mehr klatschen. Beim "rammeln" einfach Hundi beiseite schieben und auch Nein laut und bestimmt sagenn ;)


    Jjajaja die lieben Kleinen :D

    liebe Grüße von Katja mit Teddy und Bolle
    Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • umdrehen, hund stoppen, NEIN sagen. DU bestimmst, wenn mit dem Spiel schluß ist! Das müsen die Kleinen von Anfang an lernen! :roll:

    liebe Grüße von Katja mit Teddy und Bolle
    Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.

  • Zitat von "_jess_"

    hallo,
    aber ich meine, dass das rammeln den 'gerammelten' unterwerfen soll. also dein jamy glaubt, dass er dich unterwerfen kann.


    Nein, mit Verlaub, das ist Quatsch. Ein 11 Wochen alter Welpe will keinen Menschen unterwerfen und glaubt auch nicht, dass er es könnte. Der Mensch, selbst wenn zierlich, ist mindestens 10 x so groß. Ich habe, ehrlich gesagt, auch noch nie gehört, dass ein Hundebaby in dem Alter überhaupt schon rammelt. Bist Du, jetzt meine ich Dich jmynic, sicher? Oder wirft er sich nur so aufs Bein und rutscht? Wenn das allerdings wirklich rammeln ist, wie schon gesagt, Nein und weggehen. Das ist bei größeren Hunden tatsächlich eine widerliche Angewohntheit.


    Zitat

    ich habe ihr nein gesagt, sie hat nicht gehört. dann habe ich ihren kopf weggedreht und nochmal deutlich 'nein' gesagt. allerdings hat auch das alles nichts geholfen. deshalb habe ich jedes mal, wenn sie gebissen hat ihr maul zugehalten. nicht lange und nicht zu doll, aber auch nicht so, dass sie sich daraus befreien konnte. wenn sie still gehalten hat, dann habe ich losgelassen und dann hat sie mich meistens abgeleckt ;) wichtig ist auf jeden fall, dass du immer ein deutliches 'nein' dazu sagst.


    Auch das finde ich in dem Alter noch viel zu hart. Ein gequietschtes Aua und wegschieben und - wichtig - erst wieder spielen, wenn sie sich beruhigt hat und wenn Du das Spiel beginnst. Das reicht in dem Alter noch. Wichtig ist nur, die absolute Konsequenz. Weil der Kleine das nie verstehen wird, wenn Du mal mehr und mal weniger schmerzempfindlich bist. Bei dieser wilden Spielaufforderung am Körper kann es bei sehr wilden Welpen nötig sein, dass Du eine Zeitlang grundsätzlich gar keine Tobespiele mehr machst, um den Kleinen nicht aufzupuschen. Lieber ruhige Kopfspiele, streicheln etc. Toben darf er im gesicherten Garten, mit seinen vierpfotigen Freunden, mit dem Ball etc.. Zumindest bis er verstanden hat, dass diese Art der Spielaufforderung bei Menschen nicht zum ERfolg führt. Denke nur bitte daran, das ist eben Hundesprache und bis jetzt hat er noch keine andere gelernt, um ans Ziel zu kommen. Es wird ein bisschen dauern, bis er versteht...


    Aber das wird noch. Mit 11 Wochen, das kennen wir alle, fühlen sich die Welpen langsam in ihrem neuen Zuhause sicher und beginnen um ihren Platz im neuen Rudel zu kämpfen (spielerisch, wie im alten Rudel unter den Geschwistern). Das hat aber noch nichts mit unterwerfen zu tun. Du musst ihr klarmachen, dass sie als letzte kommt. Also immer mal wieder ignorieren, konsequent das Spiel beginnen (also niemals, wenn sie Dich auffordert) und beenden usw. Dann hast Du es bald geschafft (wobei dann immer mal wieder was Neues kommt, sind ja Kinder)


    Hab also ein bisschen Geduld bitte, aber sei konsequent. Viel Erfolg!
    Kirsten

  • Wenn dich dein Kleiner beißt, würde ich mit einem hohen "Aua!" reagieren und das Spiel sofort abbrechen. Nicht mit ihm reden oder sonst was. Hilft das nicht, schnapp ihn dir und bring aus dem Raum und lass ihn für einige Minuten dort.


    Er wird so merken, dass sein Verhalten nicht gewünscht ist und mit der Zeit auch wissen, wie fest er "zubeissen" darf.


    Ich würde dem Hund nicht die Schnauze zuhalten, das macht ihn nur noch wilder. Und wir Menschen sind keine Hunde und sind nicht in der Lage den Schnauzgriff korrekt einzusetzen.


    Zum Rammeln kann ich dir nur sagen, dass ich nicht glaube, dass dein Hund dich in irgendeiner Weise unterwerfen will. Hey, er ist mit seinen 11 Wochen noch ein Baby. Manche Hund tun es auch in einer Art Übersprungshandlung oder für sie stressigen Situationen.


    Wenn er es wieder tut, schieb ihn von dir weg und sag deutlich und streng "Nein!" und brich auch hier jede Interaktion mit ihm ab und er wird schnell merken, dass das Rammeln von dir nicht erwünscht ist und er wird damit aufhören.

    Liebe Grüße Stephi


    Teddy von und zu Plüsch


    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
    Albert Schweitzer

  • wir haben die Phase auch gerade mit unserem 9 Wochen alten Cooper und abends fängt er an zu rammeln, stärker zu beißen und rumzuflippen.


    Beim ersten mal waren wir ganz schön durch den Wind, haben versucht ihn ruhig zu stellen, ihn dutzendfach ins Körbchen gelegt, usw.


    Am nächsten Tag haben wir uns Rat geholt und folgenden Gedankengang verfolgt:


    "Nach Müde kommt Dumm".


    Solch ein Welpe ist wie ein kleines Kind was sich im Kaufhaus auf dem Boden wälst.


    Cooper hat den ganzen Tag geistige Höchstarbeit geleistet, überall neue Eindrücke. Eigentlich müßte er abends totmüde ins Körbchen fallen, tut er aber nicht ! Die Welt ist ja so spannend ! Er will nicht schlafen, er will nicht müde sein, eigentlich ist ihm das Gefühl müde zu sein sogar unangenehm.
    Es ist so wie man versucht ein totmüdes Kind, welches man abends eine halbe Stunde zu spät ins Bett bringt, es klappt zumeist nicht sofort.


    Jetzt kommt noch der Satz "nach müde kommt dumm" dazu. In dem Zustand dreht er voll auf, kein Kommando dringt mehr zu ihm durch.


    Was blieb uns also übrig ? Vorgestern haben wir uns einfach auf das Spiel eingelassen. Was für ein Spass ! Wir sind zu dritt durch die Bude. Er hinter uns her, wir hinter ihm her. Durch alle Zimmer ! Nach gut einer halben Stunde war das Spiel vorbei :p


    Andrea hat sich auf den Boden gesetzt, er ist auf die Beine geklettert und schmatzend eingeschlafen (bis 23:00 zum Pipimachen).


    Das hat nix mit Dominazgehabe oder so zu tun. Es ist ein Welpe, der nicht versteht das er jetzt müde wird. Da gibt es nur noch einfachste Bewegungen. Rammeln, beißen bis der Arzt kommt, usw.


    Bis eben war übrigens das gleiche Spiel, mit dem gleichen Resultat ;)

    Gruß
    ralle & Cooper

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE