ANZEIGE

Machen Hunde Pipi in die Wohnung aus Angst?

  • Hallo,
    gestern war unser Hund sehr frech und er hat dann ärger von meinen Lebengefährten bekommen (anschreien). Das erste mal hatten wir das Gefühl das er es diemal richtig verstanden hat, das er etwas falsch gemacht hat. Danach wollten wir schlafen gehen und unser hund darf auch mit unser bett schon von anfang an. Aufeinmal macht er pipi ins bett. Wir also nochmal geschimpft weil er langsam wissen sollte das er das nicht darf. Dann haben wir die betten neu bezogen und stellten plötzlich fest das er wieder was in den flur gemacht hat. Und als wir wieder ins schlafzimmer gingen, lagen auf dem Boden wieder ein paar tropfen pipi. Dann haben wir nicht mehr geschimpft, um zu testen ob er wieder pipi irgendwohin macht. Ab da gings gut und er hat nix mehr gemacht. Kann mir einer sagen woran das lag? Mache mir ein bisschen sorgen:( Kurz zur info: Mein Rüde ist 9 Monate jung und ein Malteser-Shih tzu mix.
    Würde mich über viele Antworten und Vermutungen freuen.


    MfG Romina

  • Zitat

    gestern war unser Hund sehr frech und er hat dann ärger von meinen Lebengefährten bekommen (anschreien).


    Was heisst er war frech?
    Anschreien bringt selten den gewünschten Erfolg ;)
    Da gäbe es, jenachdem, was er angestellt hat, bessere Methoden.







    Zitat

    Aufeinmal macht er pipi ins bett. Wir also nochmal geschimpft weil er langsam wissen sollte das er das nicht darf. Dann haben wir die betten neu bezogen und stellten plötzlich fest das er wieder was in den flur gemacht hat. Und als wir wieder ins schlafzimmer gingen, lagen auf dem Boden wieder ein paar tropfen pipi. Dann haben wir nicht mehr geschimpft, um zu testen ob er wieder pipi irgendwohin macht. Ab da gings gut und er hat nix mehr gemacht. Kann mir einer sagen woran das lag? Mache mir ein bisschen sorgen:( Kurz zur info: Mein Rüde ist 9 Monate jung und ein Malteser-Shih tzu mix.


    Das ist sehr schwer zu beantworten.
    Da gibt es viele Möglichkeiten, warum er das tut.
    Eine Blasenentzündung ist auszuschliessen? (Urinprobe/TA)
    Niemand kennt hier deinen Hund, die Lebenssituation und die Umstände warum er gepinkelt hat.


    Schreib doch mal noch ein wenig mehr zu der Situation.
    Hat er es zum ersten Mal getan? Ansonsten noch nie?
    Was heisst bei euch schimpfen, was passiert da genau, wie reagiert der Hund dabei?

  • Wenn er aus Angst gepinkelt hätte, dann hätte er SOFORT beim


    Anschreien gepinkelt.


    Warum um Himmelswillen schreit man einen Hund an????


    Hunde haben ein so gutes Gehör, dass sie auch wenn man flüstert


    verstehen können, was man von ihnen will, man muss es richtig machen.

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen,
    einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.


    Maxim Gorki

  • Danke erstmal für die antworten.
    Also das war gestern das erste mal das wir ihn angeschrien haben. Sonst sind wir immer ruhig geblieben und haben immer nur "nein" gesagt und die meisten sachen versteht er ja auch...z.B wenn er bettelt und wir "nein" sagen, hört er sofort damit auf und bei den weiteren grundkenntnissen auch. Das heisst er weiss was "nein" bedeutet.
    Aber gestern z.B waren wir 2 Stunden weg und meistens macht er dann irgendwas kaputt, meistens aber nix schlimmes. Oft sieht es halt so aus, dass er sich sachen vom tisch holt wie papierund es dann zerreist und alles liegt wenn wir wieder kommen zestreut auf dem boden. Es kam auch schonmal vor das das sogenannte "Papier" Geld war was er zerissen hat. Das hat uns gelehrt das wir solche sachen ab sofort wegpacken:)
    So zurück zu gestern: Gestern hat er ein Kabel durchgekaut als wir weg waren. Und darüber waren wir gestern sehr sauer. Das war der grund.
    Und zu dem thema pinkeln: Ja er hat das schon manchmal gemacht.
    Mir wurde damals gesagt, das wenn Tiere aufs Bett pinkeln, das ihnen was fehlt (Zuneigung). Danach haben wir uns noch mehr um ihn gekümmert als wir es schon vorher getan haben. Danach gings wieder besser und er tat das ne zeit lang nicht mehr. Doch 2 wochen später tat er es wieder. Naja und dann gings halt wieder gut obwohl wir nix anders gemacht hatten und jetzt war gestern wieder der fall.
    Hoffe jetzt könnt ihr mir mehr helfen :gott:

  • Zitat

    So zurück zu gestern: Gestern hat er ein Kabel durchgekaut als wir weg waren. Und darüber waren wir gestern sehr sauer. Das war der grund.


    Na dann verstehe ich, dass der Hund Angst hat.
    Hunde kannst du nur WÄHREND einer Tat "bestrafen".
    Sobald er nicht mehr in der Tätigkeit ist, die dir als Mensch nicht passt, hat er keinen blassen Schimmer mehr warum du ihn anschreist.


    Da lernt er höchstens, dass du als Frauchen/Herrchen unberechenbar bist.


    Bitte niemals den Hund für etwas bestrafen, das er schon getan hat!
    In derselben Sekunde, sonst gar nicht.


    Wobei sich hier (wenn er immer was zerkaut in euerer Abwesenheit) auch noch die Frage stellst, wie du ihm das Alleinesein beigebracht hast?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ja das hatte ich befürchtet:( Habe das schon oft meinem Lebensgefährten gesagt, dass der kleine das nicht verstehen kann, wenn man ihn nach der tat darauf hinweist.
    Aber meine Frage ist ja: Ob das deswegen war das er auf das bett gepinkelt hat!?

  • Wie schon Tuundto geschrieben hat, lass auch unbedingt beim TA abklären, ob er eine Blasenentzündung haben könnte. Kann nämlich auch möglich sein, vor allem, weil er Euch in kurzer Zeit mehmals hingepullert hat. Und eine Blasenentzündung muss behandelt werden.
    Im übrigen wie alle vorher schon geschrieben haben: Anschreien bringt garnichts.
    LG Francisca

    Liebe Grüße
    Francisca mit Charly (und Chico im Herzen +02.07.2014)

    Erinnerungen sind wie kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten....
    --------------------------------------
    Chico i. d. FOTOGALERIE DER USERHUNDE Seite 3

  • Ja wie gesagt haben wir ja auch sonst nicht gemacht...er hört ja eigentlich ganz gut. und er weiss ja auch was falsch ist wenn ich "nein" sage.
    Ich werde dann zum TA gehen und ihn mal checken lassen.
    Danke.


    MfG Romina

  • Hallo,


    ich kann mir vorstellen, daß der Hund aufgrund Deiner/Eurer Reaktion völlig verunsichert war. War ja auch schließlich das erste Mal, daß er angeschrien wurde und dann noch so unberechenbar und für ihn grundlos.


    Eventuel paßt bei Euch einiges nicht so recht. Hundi zerstört, wenn er alleine ist. Das deutet ja auch schonmal auf ne hohe Streßbelastung hin.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE