ANZEIGE

Milo und sein großes Herz :-/

  • Hallo Ihr!


    Waren eben in der Tierklinik. Wollte verschiedene Sachen abklären lassen, bei denen ich ein schlechtes Gefühl hatte.. (Habe ihn öfter "husten" gehört, dieser Herzhusten, manche kennen den vielleicht)


    Milos Herz hat sich verschlechtert: Letztes Jahr, als ich ihn bekam, hatte er schon ein leichtes Nebengeräusch, das aber kein Grund zur Sorge war. Statt leichter Nebengeräusche sind es nun massive Nebengeräusche. Eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs hat gezeigt, dass das Herz bereits vergrößert ist und dass Wasser in der Lunge ist :dead2:


    Morgen früh habe ich zum Glück einen Termin zum Herzultraschall bekommen, um abzuklären, was am Herzen noch intakt ist.. Danach können dann die Medikamente eingestellt werden. Die entwässern ihn dann und unterstützen das Herz. Davon wird er nicht länger leben, aber er wird nicht an Lungenentzündung oder anderem sterben..


    Er ist doch so fit, man merkt ihm nichts an! Keine Schwächeanfälle etc..


    Zusätzlich hat er wieder Zahnstein (schonmal gemacht worden), und mindestens ein Schneidezahn muss wohl gezogen werden. Narkose für einen so herzkranken Hund? :ka:


    Und seine Kniescheiben flutschen hinten rein und raus, dass es nur so eine Freude ist ;) ! Aber eine OP dagegen für einen so alten, herzkranken Hund?


    Nur der innenliegende Hoden war noch ok. Wenigstens eine der 4 Baustellen in Ordnung :gott:


    Mein Hund wird alt. Ich habe zu ihm gesagt, er sei ein kleines Wrack :knuddel:



    GLG


    Inga

    Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues und man glaubt, man sei im Himmel. Edith Piaf

  • Wegen der Narkose bei der Zahnsteinentfernung muss man sich eigentlich nicht so große Sorgen machen, da dabei normalerweise keine Vollnarkose gemacht wird sondern nur eine leichte Sedierung. Ohne gehts leider nicht.
    Da unser Dany einen angeborenen Herzfehler hat, lassen wir alles, was das Herz belasten könnte in den Wintermonaten machen, da die Wärme im Sommer noch zusätzliche Belastung darstellt.

  • Oh hallo ,


    habe es erst heute gesehen.. :ops: Dann will ich mal antworten:


    Herzultraschalluntersuchung war der pure Horror für Milo, hat geknurrt, geschrien, gegen uns gekämpft und geschlottert vor lauter Panik =)
    Dann gings aber nach ein paar Minuten, vornerum ziemlich nackig rasiert ;) und die Untersuchung dauerte etwa 40 Minuten, von links und von rechts. Er musste auf der Seite liegen die ganze Zeit.


    Laut Herzspezialistin arbeitet das Herz noch recht gut, auch der Druck ist regelmäßig und gut. Die linke Hälfte ist vergrößert und die Klappen undicht, leider, daher muss sein Herz etwa 2-3 mal so viel arbeiten wie ein gesundes Herz,um die nötige Menge Blut zu transportieren, da die Hälfte ca immer zurückläuft..
    Zum Glück hatte sie ein sehr gutes, klares Bild des Ganzen (war auch superinteressant).


    Seitdem, morgen 3 Wochen, kriegt er Fortekor abends zur Herzentlastung und morgens und abends Dimazon zur Entwässerung und kommt gut zurecht. Ist nicht ohnmächtig geworden durch geringeren Blutdruck :roll:
    Dies natürlich alles für den Rest seines Lebens. Zum Glück ist er durch die Entwässerung nicht undichter geworden, d.h. ich muss nicht für den Rest seines Lebens nachts alle 2 Stunden aufstehen :gott:


    Außerdem wurde Blut abgenommen, war alles bis auf leichte, im Rahmen befindliche Abweichungen ok..


    Naja. Laut Tierklinik soll das alles Ende Januar wiederholt werden (inkl Horroruntersuchung) um zu sehen, ob sich was ändert oder ob sich die Leber- oder Nierenwerte durch Medis verschlechtern.. Oh je.


    War ein schrecklicher Tag auf jeden Fall und Hund und ich waren beide abends total fertig und haben gut geschlafen.


    GLG


    Inga



    @FunnyTinkabell


    Die Zähne müssen auf jeden Fall bald gemacht (gezogen) werden. Im Moment war die Herzensangelegenheit jedoch vorrangig..
    Milo hat jedoch dazu vor knapp 2 Jahren eine Vollnarkose bekommen, da er bei dieser Untersuchung leider genauso reagiert wie auf Herzultraschall... Wird vollkommen zur Furie erstmal, beruhigt sich dann. Er bekommt immer einen Maulkorb in der Klinik, da er auch beißen würde. Deshalb hat eigentlich neulich niemand das Ganze Gebiss sehen können- geht mit Maulkorb leider sehr schlecht.

    Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues und man glaubt, man sei im Himmel. Edith Piaf

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo, danke für den schubs ;-)


    War ja nun auch einige Zeit nicht online, in der Zwischenzeit hat sich viel ereignet..


    Letzte Woche Freitag fraß und trank Milo ja nun gar nicht mehr und bekam dann Spritzen beim Tierarzt (hab ich glaub ich in dem Trockenfutterthread geschrieben :???: ) und bis Mittwoch Paste Biosanyl zur Darmsanierung. Schonkost gabs dann auch und gefressen wurde wieder und alles war gut, auch Verdauung mal :roll:


    Donnerstag sind wir dann von Rostock nach Köln nach Hause gefahren und alles war noch ok. Samstag fiel dann allen auf, dass Milo wieder komisch war, nicht zu uns kam, nicht fraß. Ich natürlich sofort zum TA hier unten, weil mir das übers Wochenende zu heiß war zu warten, auch wegen Herztabletten und weil er natürlich Schmerzen hatte..


    Die TÄ war echt super, alles gefragt usw, wieder gespritzt, Milo wieder total aufgegast inklusive mega Magenknurrgeräuschen. Sie will jetzt eine Kotprobe haben um auf alle Würmer zu untersuchen, sowie Bauchspeicheldrüse und Pankreas usw. Dann hat sie (hat noch nie jemand in der Tierklinik gemacht) mal "reingefühlt" hinten und sagte nur: Oh mein Gott, er hat eine mega mega mega mega dicke fette Prostata, ca 3 mal so groß wie normal!!
    Nun muss das in der Tklinik in Rostock nächste Woche abgecheckt werden um zu wissen, welches Gewebe das ist.. Sie sagt, sie kann jetzt nicht sicher sagen ob die Magenprobleme mit der Prostata zu tun haben, aber wie auch immer ist das natürlich total schlecht!
    Als Alternative zu Dauerantibiotika sagte sie, käme dann nur eine Kastration in Frage.. in seinem Alter. Mit seinem Herzen. Und alles.


    Im Moment lassen wir wirklich nichts aus.
    Ich kann gar nichts weiter dazu sagen und mache mir auch keine Gedanken. Ich werde die Untersuchungen machen lassen und wenn es doch ein Tumor oder ähnliches ist.. keine Ahnung.


    Naja. Jedenfalls frisst er seit gestern abend wieder. Das ist schonmal gut.


    GLG an euch!!


    Inga

    Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues und man glaubt, man sei im Himmel. Edith Piaf

  • Hallo Inga ..


    .. hab mir das nun durchgelesen.


    Oje, ihr habt ja eine ganze Menge hinter euch.


    Was ich jetzt nicht herauslesen konnte ist, wie alt dein Wuffi ist und was für eine Rasse ??


    Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass es ihm noch ganz lange so gut wie möglich gut geht ... :-)

  • Milo ist 10 und ein Jack-Russell-Terrier..


    Ich habe heute mit einer befreundeten Tierärztin, die ich eigentlich über die Pferde kenne, gesprochen und sie kann natürlich keine Ferndiagnose stellen, aber sie sagt, sie glaube eigentlich laut der Symptome nicht, dass seine Darmprobleme direkt von der Prostata herrühren, obwohl das ein ernstzunehmendes Problem ist, das sehr schmerzhaft sein wird..


    Wir werden es Freitag sehen.


    Lg und gute Besserung an deinen Hund!!!



    Inga

    Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues und man glaubt, man sei im Himmel. Edith Piaf

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE