ANZEIGE

abends völlig überdreht!!!!

  • hallo ihr lieben,


    hab mal wieder eine frage.
    meine kleine, mittlerweile 13 wochen alte bichon frise hündin, ist suuuper aktiv! sie ist total verspielt und von 16 std schlaf am tag hat die noch nie was gehört :D !
    auch kuscheln findet sie meistens totaaal öde, warum kuscheln, spielen ist doch viiieeel toller!? sie ist wirklich super schwer zur ruhe zu bringen und dreht ab einem gewissen punkt total ab.


    dies passiert vor allem abends, wenn mein freund heimkommt. sie ist dann einfach nicht runter zu bringen. legt man sich zu ihr, um sie ruhig zu streicheln. springt sie einem ins gesicht oder ganz beliebt...zerrt an den haaren. setzt man sich hin und nimmt man sie auf den schoß, fängt sie an, mit der jogginghose zu kämpfen usw. die einzige zuverlässige möglichkeit sie ruhig zu kriegen ist, mit ihr auf dem arm zu einem fenster zu gehen, von dem aus sie die autos draußen beobachten kann. hmmm...!
    mache ich vielleicht zu viel mit ihr oder zu wenig? ich mache morgens, mittags und abends mit ihr einen ca 15 min spaziergang. sonst immer raus, wenn ich merke, sie muss mal. klappt super.


    ansonstens unterbreche ich immer mal wieder mein lernen für ein paar minuten und spiele mit ihr oder mache kleine übungen. dann überlasse ich sie wieder sich selbst und sie spielt allein weiter.


    wie gesagt, untertags klappt das meistens auch sehr gut. wenn ich mich wieder dem lernen zuwende, spielt sie mit sich selbst und schläft dann irgendwann(kuscheln mag sie aber trotzdem nicht sooo).
    das große problem ist echt abends, wenn um ca halb sechs mein freund heimkommt. dann schläft sie meistens bis halb elf (wenn wir ins bett gehen) gar nicht mehr bzw immer nur gaaanz kurz für ein paar minuten.
    was kann man dagegen tun???
    ich merke, dass sie auch da zur ruhe kommen will, aber sie schaffts einfach nicht :???: !
    mein freund macht eigentlich nichts anderes wie ich. wenn er kommt, natürlich erstmal wiedersehensfreude pur...! dann spielt er meist ein bißchen mit ihr oder macht ein paar übungen. dann setzt er sich aber an den computer. die kleine spielt dann mit sich selbst oder (was sie tagsüber so nicht macht) fängt an, nur blödsinn zu machen. also teppich kauen, versuchen, die tischdecke vom wohnzimmertisch zu zerren etc. klar versucht sie das auch mal tagsüber, aber nicht so.
    manchmal will sie sich dann wie tagsüber unter den tisch legen und schlafen, aber sobald auch nur ein lauteres geräusch ist, ist sie wieder wach und macht nur blödsinn oder rast von einem ende des zimmers zum anderen!!!????
    ist das einfach die uhrzeit, weil sie weiß "in ein paar std gehts eh ins bett, da muss ich mich nochmal auspowern" oder warum könnte das so sein?


    lg


    lg

  • Vollständig helfen kann ich dir nicht, aber zwei Dinge fallen mir auf, die ich, wenn ich du wäre, auf jeden Fall abstellen würde:


    Wenn dein Freund nach Hause kommt, sollte es von seiner Seite aus KEINERLEI Wiedersehensfreude pur geben. Vielleicht dreht sie tatsächlich so auf, dass sie sich gar nicht mehr beruhigen kann. Meine tillt auch ab, wenn Herrchen von der Arbeit kommt und da mein Mann das so toll findet, wird das auch mächtig verstärkt, indem er genau so eine Party abzieht. Ich habe das jetzt mal so hingenommen, weil sie sich so freuen, aber in deinem Fall würde ich deinen Freund bitten, jegliche Wiedersehensfreude einzustellen. Er soll ganz normal reinkommen, keinen Blickkontakt zum Hund, wenn er so aufdreht und auch keine andere Beachtung. Vielleicht rafft sie dann irgendwann, dass Aufdrehen nicht lohnt. Ist superschwer, ich weiß, aber vielleicht wird sie dann schon ruhiger. Wenn sie sich vielleicht verwundert hinsetzen sollte oder anderweitig ruhig ist, kann er sie loben und im Nachhinein begrüßen, aber auch dann dafür sorgen, dass sie nicht vollends abtillt.


    Und dann:


    Wenn du sie immer ans Fenster trägst, wird sie auch verstehen, dass sie nur mächtig aufdrehen muss, wenn sie Fenster-TV haben möchte. Soll heißen: Du scheinst sie zu belohnen für ihr unruhiges Verhalten, indem du sie ans Fenster trägst. Das würde ich also auch lassen.


    Ansonsten würde ich halt raten, unruhiges Verhalten zu ignorieren.


    So, und nun andere.
    Grüße
    Elke

  • ohjeeee, das wird schwer. mein freund freut sich doch immer sooo doll, wenn er heimkommt und erstmal begrüßt wird.
    aber ich werds ihm versuchen, schonend beizubringen... :D !
    das richtige abdrehen beginnt aber meist erst so gg halb acht!?


    zum fenster-tv! da könntest du natürlich recht haben. mache es zwar extra auch immer mal wieder, wenn sie ruhig ist und mit sich gespielt hat oder durch die gegend wandert, aber wer weiß... :???: !?
    ich weiß sie in diesen momenten halt einfach nicht mehr anders zu beruhigen.... :irre: ! sie ist dann schon wieder so müde, dass sie nur abgeht...!?


    lg

  • Das war mit meiner Lilly genau das selbe. Ich habe das ganze gelöst indem ich sie in ihre Box verfrachtet habe wenn sie mir zu wild wurde. Da hat sie sich dann meist eine Minute beschwert bevor sie dann eingeschlafen ist. Wenn euer Hund keine Box hat kannst du ihn auch einfach kurz in ein anderes Zimmer bringen und die Tür schließen. Es ist ziemlich normal das Welpen so abdrehen, du musst dem Hund erst beibringen ruhig zu sein und sich zu entspannen.


    Lilly ist jetzt fast 8 Monate und macht dieses "Durchdrehen" aber schon gaaaanz lange nicht mehr. Sie rennt höchstens ein paar mal hin und her wenn was sehr sehr aufregend war oder schleppt ihr Kissen eine Runde durchs Zimmer bevor sie sich dann drauf legt und schläft.

    Gruß Bates

  • Das war beim Bär auch so. Wir sind dann immer gleich ins Schlafzimmer verschwunden, haben die Türe zugemacht und im Schlafzimmer fern gesehen anstatt im Wohnzimmer. Der Bär hat sich dann hingelegt zum schlafen (er schläft sowieso nicht im Schlafzimmer).

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Genau dasselbe mit meinem Mann - bis er vor einer Woche heftig Zahnschmerzen bekam und an drei aufeinander folgenden Tagen immer ganz schnell ins Schlafzimmer verschwand. Da stand sie dann eine Weile schwanzwedelnd hilflos rum (tat mir furchtbar leid) aber dann hat sie's kapiert.
    Dadurch hat dann aber auch er gemerkt, dass es einfach leichter ist, wenn er sie erstmal ignoriert und dann das Spielen (was bei ihm immer toben ist) von sich aus beginnt und auch wieder beendet. Noch nicht immer - aber immer öfter. Und wenn sie gar keine Ruhe gibt, geht er ins Arbeitszimmer und macht die Tür zu. Bei mir dreht sie dann sofort ab (ich bin zu langweilig) und schläft ein.


    Ich fürchte, da muss er einfach durch.


    Viel Glück!


    Kirsten

  • Hallo,


    Max war auch so ein leiner hyperaktiver Welpe. Der kam auch nie von selbst zur Ruhe. Ich hab ihn dann abends auf meinen Bauch bzw Schoß gelegt und ihm nen Kauknochen vor die Nase gehalten. Ich mußte den Knochen aber immer festhalten sonst war er langweilig. Daran hat er sich dann müde kekaut und ist irgendwann eingeschlafen:D .


    Wenn er fest eingeschlafen war hab ich ihn auf seinen Platz gelegt und dort hat er dann friedlich weitergeschlafen. :^^:

    LG
    Angie und Max geb. 06.11.07

  • Hallo my-bounty,


    kenne Dich ja bereits aus dem Malteser-Thread. Da unsere Hundis fast im gleichem Alter sind, kenne ich Dein Problem nur allzu gut. Flocke dreht jeden Abend auch so richtig auf. Sie rast wie eine Irre durch die Wohnung und fängt mit Herrchen Beißspiele an, was er natürlich nicht so lustig findet. Dann haben wir mehrere Sachen ausprobiert.


    1) Die Box, hat nicht so gut funktioniert, was aber auch mit Sicherheit
    daran lag, das sie den längeren Atem hatte.


    2) bürsten, nach 20 Min. Kampf um die Bürste, habe ich auch da
    aufgegen.


    3) bis 21.30 Uhr toben lassen, dann letzte Mal Gassigehen, dann auf den
    Schoß und kleine Fliesdecke über den Hund. Flocke kommt mit Hilfe der
    Decke viel besser zur Ruhe. Wenn sie sich vollkommen beruhigt hat,
    dass geht in der Regel sehr schnell, mit der Decke auf ihren
    Schlafplatz.Das ist der Vorteil bei einem kleinen Hund.


    Wir haben bei Flocke festgestellt, das 22.30 Uhr für sie zu spät war, es war bei ihr wie bei manchen kleinen Kindern, umso später der Abend, umso schwieriger war es für sie runterzukommen. Seitdem wir das Ritual eine Stunde vorgezogen haben, läuft es bei uns abends wesentlich ruhiger ab.

    Gruß Regina & Co.


    --- Am Ende wird alles gut und solange nicht alles gut ist, sind wir noch nicht am Ende ---


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

  • danke euch für eure antworten,


    das problem an dem tipp "auf den schoß nehmen und zudecken" etc ist, dass meine kleine einfach keine ruhe geben will. also auf dem schoß von frauchen kuscheln...och nööö, viel zu langweilig :roll: !
    die hat echt flöhe im hintern und muss immer rumjumpen!


    welchen knochen würdet ihr denn aber empfehlen? also es muss ein megamäßig leckerer knochen sein und ochsenziemer fällt weg, da würgts meinen freund regelrecht :D !


    außerdem befürchte ich, dass sie sofort wieder hellwach wäre, würde ich versuchen, sie dann auf ihren platz zu legen :roll: !


    was sie auch immer runterbringt ist, sie kurzzeitig in ein anderes zimmer zu "sperren", aber das kanns ja auf dauer auch nicht sein!?
    noch ein grund, sich eine box zuzulegen, vielleicht klappts ja damit!?


    aber jetzt mal eine ganz andere frage! kuscheln eure süßen auch so ungern? meine legt sich ja immer unter den tisch zum schlafen, möglichst auf einen fuß, aber das wars auch so ziemlich! will ich kuscheln...und ich kuschele sooo gerne...will sie spielen und hoppst auf mir rum :cooler: !


    wird meine kleine also nie ein richtiger kuschler werden oder kann sich das im alter noch ändern? also im vergleich zum anfang, ist sie eh schon viel kuscheliger geworden! da fand sie jede art von "zärtlichkeit" irgendwie "igitt" :D !


    lg

  • Also bei Max hab ich diese ganz einfachen Kauknochen aus Rinderhaut?! genommen, die fand er sonst überhaupt nicht toll aaber zum abreagieren abends komischerweise schon.


    Kuscheln wollte er aber auch nur wenn er müde war. Bzw Körperkontakt kuscheln nicht wirklich. Ich hab auch oft mit ihm auf dem Boden gesessen. Ich im Schneidersitz und er so zwischen meinen Beinen eingerollt. Das fand er toll morgens und abends. Ansonxten war spielen natürlich vviel besser :D

    LG
    Angie und Max geb. 06.11.07

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE