ANZEIGE

Die Weihnachtsgans...Das furchtbare Schicksal

  • Hallo zusammen,


    ich muss erstmal meinen Frust loswerden...
    Soeben lief auf RTL die Reportage über das Stopfen der Gänse in Ungarn.
    Es war wirklich widerlich anzusehen und ich finde es furchtbar, dass der Import solcher Gänse in Deutschland nicht verboten ist.


    Zu Weihnachten ist auch bei uns die Gans auf dem Tisch.
    Nach dieser Reportage eben hab ich innerhalb der Familie grad demokratisch beschlossen, nie wieder Gänse aus Supermärkten zu kaufen.

    bei YouTube hab ich dieses Video hier gefunden:
    http://de.youtube.com/watch?v=o5zmQaoEfDM


    Das Schlimmste an der Sache ist, dass bis zu 80 % der gestopften Gänse nach Deutschland importiert werden, ohne dass wir Verbraucher das mitbekommen...Und wir sind letztendlich diejenigen, bei denen diese Gänse auf dem Tisch liegen und die diese Art von Tierquälerei unterstützen, ohne das wir überhaupt davon wissen.


    Ich würd hier an dieser Stelle gern mal von euch wissen, woher ihr eure Weihnachtsbraten bekommt.


    Kauft ihr die vom Bauern?
    Auch aus Supermärkten?


    Ich finde so eine Tierquälerei muss unbedingt eingeschränkt werden.
    Ich finde es wichtig, dass gerade vor Weihnachten möglichst viele deutsche Verbraucher informiert werden!!


    PS: Ich hoffe, dass hier im Forum möglichst viele Leute lesen, was da passiert.
    Falls das im DF nicht erlaubt ist, bitte den Thread wieder schließen...

    Grüße und "Wuff" von Melanie und Amy

  • Das ist schrecklich und auch schon sehr lange bekannt. :/


    Im Prinzip geht es jedem Tier aus Massenzuchten so, seien es Hühner in Legebatterien, die kaum mehr Federn haben ... Schweine die sich gegenseitig anknabbern weil unterbeschäftigt und zu wenig Platz ... Rinder mit dicken Geschwüren an den Beinen und kaum mehr stehen können etc. Die Liste läßt sich beliebig fortsetzen. Letztenendes bestimmen die Verbraucher die Tierhaltung und solange sich nicht genügend informiert wird und die "Geiz ist geil" Mentalität herrscht (gerade vorige Woche im örtlichen Supermarktprospekt 1kg Schweinefleischgulasch = 1,50€ :roll: ) wird sich nichts ändern.

  • Da ich gerade in Südwestfrankreich war, wo foie gras eine sehr beliebte Spezialität ist, habe ich mich ein wenig näher mit dem Thema Gänsestopfleber beschäftigt.


    Natürlich ist der Prozess des Stopfens für die Tiere mehr als unangenehm, ich möchte das auch gar nicht beschönigen.
    Des Weiteren werden die Tiere gestopft, bis sie nicht mehr aufstehen können. Ich persönlich finde das ziemlich abartig, ein Lebewesen solange zu mästen, bis es sich nicht mehr bewegen kann.


    Dennoch haben es die Gänse besser als das durchschnittliche deutsche Schlachtschwein, über die Grausamkeiten, die bei der Massentierhaltung Standard sind, und die jedes Schwein erleiden musste, bis es als anonymes Schnitzel auf der Supermarkt-Theke landet, brauche ich wohl nichts zu erzählen.
    Die Gänse leben in Freilandhaltung, auf kleinen Höfen, werden vor Ort geschlachtet - somit bleiben ihnen wenigstens ein Leben in winzigen Käfigen oder vollgestopften Gehegen, ein qualvoller Transport und die Grausamkeiten der Schlachtmaschinerie erspart.


    Das ist zumindest die Situation in Frankreich.
    Ich hätte mir gerne mal einen Betrieb angesehen, um mir ein eigenes Bild gerade vom Prozess des Stopfens zu machen, das ist dort auf vielen Höfen auch möglich, leider sind wir dazu nicht gekommen.



    In Osteuropa mag das wiederum ganz anders aussehen.



    Das zeigt wieder einmal, wie wichtig es ist, auf die Herkunft des Fleisches zu achten.
    Fleisch aus dem Supermarkt sollte sowieso ein NoGo sein, sei es nun Gans, Schwein oder Rind.


    LG, Caro

    ... sonst ist's kein Huhn.

  • Aus genau diesen Gründen kommt unsere Gans wie immer vom befreundeten Bauern.
    Dort gibt es ein Gänsepaar, das mit mehreren Flugentenpaare zusammen lebt. Morgens verlassen sie ihren Stall (ok, es ist mehr ein Holzverschlag) und können sich den ganzen Tag komplett frei bewegen, sie führen ein Leben ohne Zäune :D und haben einen kleinen Teich zur Verfügung.
    Abends halten sie sich freiwillig in Stallnähe auf und lassen sich bereitwillig einschließen, weil sie nur abends ein wenig Futter erhalten, den Rest suchen sie selbst.
    Das ist sicherlich eine Bilderbuchhaltung, dort laufen auch die Hühner frei, aber leider als Haltung für den gesamten Bedarf der Menschen utopisch.
    Dieser Bauer hält das Geflügel nur, weil er meint, dass freilaufendes Federvieh zu einem Bauernhof gehört. Seinen Lebensunterhalt verdient er mit Ackerbau, bis auf Geflügel und Hofhunde aus Tradition ist dieser Hof bis auf ein paar Einstellpferde tierfrei.
    Aber ich bin froh, eine so gute Quelle für Gefügel und Eier zu haben, auch wenn es nur durch Vit. B ist.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • ich bin zur Zeit auch erstmal auf der Suche nach einem Bauern mit so einer Haltung, allerdings gibt es da nicht sehr viele von und nach diesen Bildern heute weiß ich nicht ob ich überhaupt Geflügel essen werde...


    Im Laufe des Jahres muss ich gestehen, gingen diese Dinge immer mehr in den Hintergrund, denn letztes Jahr hab ich zwar die Bilder nicht gesehen, aber mir wurde auch erzählt ich soll auf die Etiketten achten.


    Ich hoffe dass es gerade jetzt viele Leute mitbekommen und es etwas länger in den Köpfen hängen bleibt, als nur bis Weihnachten...


    Ich finde es schlimm, dass es kein Importverbot der Gänse aus den Ländern dort gibt.

    Grüße und "Wuff" von Melanie und Amy

  • Zitat von "Dunte"

    Und wenn Fleisch, dann nur Bio :)


    So mach ich des au wenn ich mal Fleisch ess was echt selten vorkommt weils mir einfach net schmeckt dann nur Biofleisch =)

  • Gut, dass ich noch nie Gans gegessen habe, und es auch nie tun werde!

    FOTOGALERIE DER USERHUNDE -----> Seite 3


    Liebe Grüsse
    Andrea mit Jimmy, Tico, Susi, Peggy und Jonas

  • Das kann man so nicht sagen, Gans ist echt lecker.
    Aber genau wie den anderen Tieren auch sind Herkunft und Haltungsbedingungen wichtig.
    Wir gehen nach einer klaren Abstufung vor:
    -Bevorzugt nehmen wir Fleisch von Bekannten, hier fehlt dann das Bio-Siegel, weil es eben keine offizielle Biohaltung ist. Aber wenn wenige Tiere aus Tradition oder hauptsächlich als Eigenbedarf gehalten werden und so leben, wie man sich das wünscht, dann ist das besser als jedes Siegel.
    -Danach kommt dann Bio-Fleisch. Aber bereits das machen wir ungern, denn z.B. bei Gänsen reicht Auslauf, der nur ein Drittel der Lebenszeit zur Verfügung steht, und bis zu 2500 Tiere auf 1600qm ist auch nicht der Hit.
    Sicherlich ist das um Klassen besser als in der konventionellen Haltung, aber deshalb bevorzugen wir tierische Produkte aus uns bekannter Haltung unabhängig von evtl. Siegeln.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE