ANZEIGE
Avatar

Hund springt seit Neuestem immer aufs Sofa!

  • ANZEIGE

    Unser kleiner Aussie-Welpe hat das Sofa für sich entdeckt. Sie springt ständig drauf, meist nur mit den Vorderpfoten, aber auch das soll sie nicht. Wir haben es schon mit deutlichem "Nein" und entsprechenden Handzeichen versucht, als sie dann nicht aufhörte, haben wir sie immer für eine Minute auf den Flur gebracht - aber sie hört nicht auf. Hat jemand noch andere Tipps?


    PS: Ablenken mit Spielzeug haben wir natürlich auch versucht. Bringt aber auch nix.

  • ANZEIGE
  • Wenn der Hund nur den Ansatz macht, aufs Sofa zu springen, d.h. wenn er sich dem Sofa zuwendet und vor hat, aufs Sofa zu springen, würde ich schon "Nein" sagen (vorausgesetzt der Hund kennt das Kommando)
    Versucht er dennoch, hoch zu springen, wird er direkt beim hochspringen mit einem erneuten "Nein" runtergeschubst.

    Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Mein Hund ist mir im Sturm noch treu, der Mensch nicht mal im Winde. (Franz von Assisi)
    __________________________________________
    Bona (DSH) *05.03.1997 †09.08.2009
    Darci (ADSH) *11.12.2008
    Emilie (ADSH) *31.12.2008

  • Zitat von "Proeftel"

    Versucht er dennoch, hoch zu springen, wird er direkt beim hochspringen mit einem erneuten "Nein" runtergeschubst.


    Das klappt......zumindest so lange, wie ich in der Nähe bin.
    Nachts nutzt Benny das dann doch schon mal aus und macht es sich auf dem Sofa gemütlich........aber da sehe ich das dann ja nicht :D , von daher isses dann auch egal. Tagsüber lässt er es.


    LG - Doris

    LG - Doris

  • ANZEIGE
  • Nachts die Tür vom Wohnzimmer zumachen?

    Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Mein Hund ist mir im Sturm noch treu, der Mensch nicht mal im Winde. (Franz von Assisi)
    __________________________________________
    Bona (DSH) *05.03.1997 †09.08.2009
    Darci (ADSH) *11.12.2008
    Emilie (ADSH) *31.12.2008

  • Zitat von "Proeftel"

    Nachts die Tür vom Wohnzimmer zumachen?


    Nee :schockiert: das kann ich nicht.......dann rennt er im Flur auf und ab und bellt die ganze Zeit und das schallt im Treppenhaus zu sehr.
    Außerdem ist Maya dran gewohnt, Nachts zwischen Wohnzimmer und Küche zu pendeln........das will ich ihr wegen dem zwerg nicht nehmen.


    Ansich ists ja auch egal, ob er aufs Sofa geht oder nicht, zwischendurch dürfen sie ja auch, wenn wir das erlauben.


    Nur von da, wo ich ihn vor nicht ganz vier Wochen her geholt habe, durfte er einfach alles und rannte beim Spielen/Toben ständig über die Couchgarnitur, ohne Rücksicht, ob da jemand saß oder nicht........einfach drüber und fertig. Das wollte ich hier aber - verständlicherweise - nicht haben, deshalb nur aufs Sofa, wenn ich das erlaube.


    Naja, Nachts sehe ich das ja nicht und er weiß net, dass ich merke, dass er aufm Sofa gepennt hat........von daher denke ich, ist das nicht so schlimm........hoffe ich doch zumindest. Wenn jemand da ist, wartet er auf Erlaubnis.


    LG - Doris

    LG - Doris

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Du musst einfach den längeren Atem haben.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Also ich will unseren Welpen definitiv so erziehen, dass er klar weiß, dass er auf dem Sofa NICHTS verloren hat. Wenn wir nicht da sind, ist er gar nicht im Wohnzimmer, nur wenn wir dabei sind.
    Wir machen es auch so, dass wir "Nein" sagen (das Kommando kennt er) und ihn runterschubsen, wenn er es doch auf´s Sofa wagt, das Problem ist nur, dass er dieses Runterschubsen als SPIEL interpretiert und das offenbar sehr spaßig findet. Nur wir sind irgendwann entnervt, wenn wir ihn innerhalb von fünf Minuten 30 Mal vom Sofa schubsen...

  • Zitat von "FridaGT"

    Unser kleiner Aussie-Welpe hat das Sofa für sich entdeckt. Sie springt ständig drauf, meist nur mit den Vorderpfoten, aber auch das soll sie nicht. Wir haben es schon mit deutlichem "Nein" und entsprechenden Handzeichen versucht, als sie dann nicht aufhörte, haben wir sie immer für eine Minute auf den Flur gebracht - aber sie hört nicht auf. Hat jemand noch andere Tipps?


    PS: Ablenken mit Spielzeug haben wir natürlich auch versucht. Bringt aber auch nix.


    Als Diego das vor ein paar Tagen machte, setzte ich ihn runter, setze mich selbst auf die Couch und versperrte ihm den Weg...Jedes Mal wenn er dann hoch wollte, gab es ein Nein und ich zeigte ihm mit meinem Körper, dass ich nicht möchte, dass er da hoch geht...Natürlich immer mit viel Ruhe ...
    Ein paar weitere klägliche Versuche und er hatte es dann aufgegeben...


    Jetzt versucht er es nur noch, wenn die Katzen da rum hüpfen, aber das bekommen wir auch noch hin ;)

    Liebe Grüße Selina und der Saarlooswolfhund Kennel Cana Lupa
    mit Magyar Vizsla Bowie*2004 , Saarlooswolfhund Diego *2008 und Saarlooswolfhund Fiona *2010
    Wir sind in freudiger Erwartung und sind gespannt wie viele kleine "Wölfchen" Fiona uns schenken wird

  • Du kannst auch Alufolie aufs Sofa legen das hilft ganz gut. Die meisten Hunde hält es davon ab drauf zu springen .
    Den Tipp hat mir mein TA mal vor Jahren bei Emmas Vorgängern gegeben.

    LG Ute mit Emma

  • Zitat von "Krabbi"

    Naja, Nachts sehe ich das ja nicht und er weiß net, dass ich merke, dass er aufm Sofa gepennt hat........von daher denke ich, ist das nicht so schlimm........hoffe ich doch zumindest. Wenn jemand da ist, wartet er auf Erlaubnis.


    Das ist aber leider inkonsequent. Du sagst selber, MIT Erlaubnis darf er aufs Sofa. Punkt. Das versteht der Hund auch, das heißt, wenn du ihn ansprichst und ihn zu dir aufs Sofa holst, ist es für den Hund nachvollziehbar.


    Nachts geht er dennoch OHNE Erlaubnis. Sowas nennt man dann Inkonsequenz.


    Du musst dafür sorgen, dass die Regel, die du aufstellst, auch eingehalten werden kann, also nur MIT ERlaubnis. Da er sich die nachts nicht holen kann und selber entscheidet, musst du kreativ werden und das Sofa vollstellen, ihn auf jeden Fall daran hindern, dass er rauf kann.
    Da gibts sicherlich viele Möglichkeiten.

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE