ANZEIGE

hund hört und hört doch nicht...

  • hallihallo
    ich hab eine labrador-damatiner mix hündin, sie ist mittlerweile ca 13 monate alt.


    hat sich sehr gut entwickelt, war am anfang sehr ängstlich und hat sich immer sofort hingeworfen, wenn man sie zurechtgewiesen hat!


    ich war mit ihr dann anfangs in der hundeschule und hab dann vor ca. 6 monaten mim dummytraining angefangen, hab ne trainerin.


    die seh ich aber jetzt grad net, weil sie selbst welpen hat, deswegen frage an euch.


    mein hund hört eigentl. nur z zt hat sie marotten wo ich mich jedes mal heulend hinstellen könnte!


    ich trainier mit ihr: anderer hund läuft ca. 30 m weiter an uns vorbei... sie bleibt kurz stehn, ich pfeiff (normalerweise hört(e) sie auf die pfeife)--> keine reaktion, sie rennt zu dem hund fängt an mit ihm zu spielen und lässt sich ausm spiel nicht mehr zurückpfeifen oder rufen!


    2.problem: wenn sie eine fährte aufnimmt rennt sie von einer sekunde auf die andere dieser fährte hinterher und lässt sich auch hier nicht zurückpfeiffen


    ich weiß net was ich machen soll, weil sie ja eigentl. genau in solchen situationen auf die pfeife hören sollte aber iwie interessiert es sie gar nicht mehr


    ich hoff ihr könnt mir tipps geben
    danke anne

    ~in memory~


    unsere lady ist am 15.3.08 mit fast 12 jahren an nierenversagen verstorben!


    ich werde dich nieeeeeeee vergessen, du warst einfach ein toller hund

  • Einen wirklichen Tip geben, kann ich dir auch nicht, da ich ein ähnliches Problem mit meinem 16 Monate alten Mädel habe (daher ist sie z.Zt. auch an der SL). In einem Radius von bis zu ca. 10m habe ich sie mittlerweile recht gut unter Kontrolle; ist sie jedoch weiter entfernt, versagt jeder Rückrufversuch (wenn Madam keine Lust hat zu kommen).
    Bin `mal auf die Tips gespannt.


    LG waldfee

  • Hallo,


    ich tippe ganz stark auf pubertäres Verhalten. Da hilft nur Schleppleine und Konsequenz.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...


  • genau meine Gedanken schon als ich die Überschrift las ... ;)

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • naja... an der konsequenz haperts nicht, deswegen is die schleppleine wahrscheinl. wirklich ne gute idee.. hab jetzt auch mal meiner trainerin gemail, mal gespannt was die dazu sagt, geh nacher zu ner freundin und leih mir deren schleppleine mal aus!!!


    danke shcon mal

    ~in memory~


    unsere lady ist am 15.3.08 mit fast 12 jahren an nierenversagen verstorben!


    ich werde dich nieeeeeeee vergessen, du warst einfach ein toller hund

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hm, einen wirklichen Rat kann ich euch nicht geben, da es bei meiner funktioniert, aber ich beschreibe mal kurz wie ich ihr das beigebracht habe:


    Irgendwann als sie noch richtig kleiner Welpe war habe ich bemerkt das sie von alleine angelaufen kommt wenn ich pfeife. Also habe ich angefangen ihr jedesmal ihr Lieblingslecker zu geben wenn ich pfeife und sie kommt. Das funktioniert bis heute (sie ist jetzt 6Monate) sehr, sehr gut. *stolz*
    Wenn es dann am Anfang doch nicht so gut klappte (gerade bei anderen Hunden) dann bin ich einfach zügig weiter gegangen oder habe mich sogar ein paar mal versteckt so das sie mich nicht mehr sehen konnte. Das war dann glaube ich so eine Art Schocktherapie: Wenn sie nicht kommt dann bin ich weg. Vielleicht das mal ausprobieren?

    Das Universum enstand als Gott durch Null teilte

  • naja...sie schreibt ja, das der Hund eigentlich hört :roll:


    Und das Alter passt schon ..... Pupertäre "Zicke" ...

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

  • Ja für mich hört es sich auch nach "Testphase" an ... Schleppleine ist ne gute Idee.
    Und wenn sie mal nicht an der Schleppleine ist und du weißt das sie eh nicht hören wird, dann würde ich es auch sein lassen sie dann noch "zurück zu pfeifen" ... denn wenn sie das dann öfter macht und nicht auf dein Pfeifen reagiert lernt sie ja immer mehr das sie das Pfeifen ignorieren kann. Auch für später ...


    Also ich würde sagen nur noch Pfeifen wenn du weißt das sie kommt ... z.B. sie kommt schon auf dich zu gerannt ... im Garten oder auf dem Hundeplatz o.ä. ... halt wo du weißt das sie kommt wenn du pfeifst in der Situation.
    Ansonsten würde ich auch zur Schleppleine tendieren...


    Ich denke das was "butschy" sagt kann man nicht allgemein bei jedem Hund anwenden. Es gibt Hunde die sehr sehr doll an ihren Menschen gebunden sind und denken sie können ohne ihn "nicht überlegen".
    Aber es gibt auch sehr selbstbewusste Hunde, die das nicht stört wenn Herrchen oder Frauchen verschwinden ... zumindest nicht im Rahmen der Zeit wie wir es gerne hätten. Gerade beim Dalmatiner habe ich die Erfahrung gemacht ...


    LG Kristin

    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen."
    Robert Lembke


    Grüße von Jojo, Paraplu und Hanna

  • for.pleasure: ja ich glaub auch, dass sie mich grad unbewusst testet, sie geht halt jetzt mehr selbst auf entdeckungsreise... früher war sie noch so ängstlich, dass sie mich als bezugsperson immer gebraucht hat.
    das was butschy gesagt hat, stimmt schon alles, hat bei mir als sie 6 monate war auch "noch" alles funktioniert, da war ich die tollste, da warn andere tiere, fährten oder hunde weniger interessant wie ich... naja... das hat sich wohl etwas geändert...


    warte jetzt auf dei email von meiner trainerin und die schleppleine hab ich vorhin natürlich vergessen;) aber ich werd sie spätestens übermorgen holen, weil ich echt keine lust mehr auf das theater hab!


    lg und danke für die antworten

    ~in memory~


    unsere lady ist am 15.3.08 mit fast 12 jahren an nierenversagen verstorben!


    ich werde dich nieeeeeeee vergessen, du warst einfach ein toller hund

  • Was macht euer Welpi ? Wirds besser ?

    LG Meike


    ------------------


    Stress entsteht, wenn das Gehirn dem Körper verbietet, jemanden in den A.... zu treten, der es eigentlich verdient hat!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE