ANZEIGE

Tierarzt läßt Welpen fallen!!!

  • Tito sollte heute seine erste "Nachimpfung" bekommen.
    Gesagt getan. Heute Vormittag waren wir dann beim Tierarzt. Es war schon so keine wirklich angenehme Atmosphäre dort...aber in einer Praxis fühlt man sich ja eh`nie heimisch.
    Tito saß auf dem Behandlungstisch. Wenn er nervös ist, schiebt er sich mit den Vorderpfoten nach hinten, das sagte ich dem TA auch, weil ich schon so ein komisches Gefühl hatte :kopfwand:...und dann passierte es :kopfwand:. Ich stand da wie angewurzelt. Keiner, es waren neben dem TA noch 2 Schwestern im Raum, sagte etwas. Kurzes Innehalten vom TA un ddann ging es weiter. Wie im Wahn bezahlte ich meine 40 Euro und verließ die Praxis. An der Haltestelle bekam ich einen Heulkrampf mein Körper begann zu zittern und jetzt...ich kann mich noch immer nicht beruhigen. Ich bin so wütend auf den TA, auf mich, weil ich nichts gesagt habe, sagen konnte.
    Ich rief dann die TÄ meiner Züchterin an. Wir telefonieren nachher noch einmal.
    Tito schläft gerade. Vorhin hat er etwas gespielt. Ich werdeihn genau im Auge behalten. Der arme Kerl.
    Nun überlege ich, den TA anzurufen und ihn zur Rede zu stellen. Oder ist das alles nicht so schlimm!? Aber warum warnt dann die Züchterin gerade davor?
    Sorry, das mußte ich jetzt los werden. Vielleicht kann mir auch jemand helfen :hilfe:


    Verzweifelte Grüße


    Tito

  • Bitte was ist da passiert??? Dein TA hat den Welpen vom Behandlungstisch fallen lassen??? Und hat dann kommentarlos weiter gemacht als wäre nix??? Und du hast ihm nicht einmal (sorry) den Marsch geblasen?


    Also wenn das dem TA egal (!) ist, dass ein Welpe von einem Behandlungstisch fallt, würde ich da garantiert nicht mehr hingehen. Und ich würde ihn definitif mal zur Rede stellen. Denn eine Entschuldigung und ein Abchecken, ob der Welpe auch nichts abbekommen hat, ist doch wohl das Mindeste.

    Grüsse,
    Iris + die Huskies "Dolina Volka", Daika (Hündin, 7 Jahre), Ebi(shkaja) (Hündin, 6 Jahre), Ewok (Rüde, 6 Jahre), Fritz (Rüde, 5 Jahre), Julius (Jungrüde), Jemma (Junghündin) und Katze Isis (18 Jahre)
    Berny (Terrierrüde) und Huskies Jaakko und Roots im Hundehimmel
    Photos und News der Hundebande

  • Heulkrampf und Zittern? Uebertreibst Du nicht ein klein wenig :???:


    Das der Hund gefallen ist, ist nicht schoen.....aber Unfaelle passieren - deswegen nennt man's Unfall.

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • ach du meine güte,


    das darf ganz klar nicht passieren...!
    mach dir keine vorwürfe, ich galub, ich hätte meine sprache auch erst minuten später wiedergefunden!
    also wie schon geschrieben, such dir einen anderen tierarzt und wenn du dir nicht sicher bist, ob der kleine was abbekommen hat, dann lass ihn gleich nochmal anschauen! aber jetzt beruhige dich erstmal...dein kleiner hat ja schon wieder ein bißchen gespielt und einen verletzten welpen hätte wahscheinlich nicht mal der tierarzt gehen lassen...!
    aber wie gesagt, wenn du dir nicht sicher bist, dann such im branchenverzeichnis nach einem anderen ta und geh da gleich mal hin!


    lg, julia

  • Zitat von "Titoutarantula"


    Gesagt getan. Heute Vormittag waren wir dann beim Tierarzt. Es war schon so keine wirklich angenehme Atmosphäre dort...aber in einer Praxis fühlt man sich ja eh`nie heimisch.


    hallo,
    erst mal wnsche ich dem kleinen, dass ihm nicht wirklich was passeirt ist und er diesen ta-besuch nicht negativ verknüft.


    ich würde nie zu einem ta in die praxis gehen, wenn ich mich dort nicht wohlfühlen würde. wenn man selber ein ungutes gefühl hat, dann kann man doch auch kein vertrauen entwickeln.


    das klima untereinander und wie der arzt mit seinen mitarbeitern umgeht, sagt auch schon viel aus. ich würde auf jeden fall einen anderen ta aufsuchen und den kleinen untersuchen lassen.


    und selbstverständlich ein persönliches gespräch mit dem ta suchen.
    termin dafür geben lassen, dass er dann auch genug zeit hat.


    gruß marion

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Übertreiben? Keine Ahnung, das war mein erster Tierarztbesuch.
    Selbst wenn ich gewollt hätte, ich konnte nichts sagen. Ich war wie gelähmt und habe den Unfall (das bestreite ich nicht, daß es einer war) erst wirklich realisiert, als ich die Praxis verlassen hatte. Ich kann nur nicht verstehen, daß der TA nichts gesagt, nicht einmal: Beobachten sie den Kleinen und kommen sie sobald etwas komisch ist.
    Dazu kommt, daß die Züchterin von solchen Stürzen bzw. ähnlichem gewarnt hat.
    Sorry, Tito ist mein erster Hund.


    Gruß Titoutarantula

  • Ohje ,das arme Kerlchen :schockiert: . Ist er denn nicht untersucht worden ob alles in Ordnung ist? Und vor was warnt die Züchterin?? Ich kann verstehen,das du geschockt warst, wäre mir auch so gegangen. Ich nehme mal an, das du jetzt den Arzt wechselst. Vieles kann passieren, aber dann wäre doch wohl wenigstens eine Entschuldigung angebracht, auch wenn nichts passiert sein sollte.


    LG
    Dagmar

    LG
    Dagmar


    Unser Hundeglück: Fotogalerie Pebbels S.3


    Wir haben einen Hund, es ist tatsächlich das beste was passieren konnte!

  • Wie jetzt? Hat er ihn ganz auf den Boden fallen lassen?
    Wovor warnt die Züchterin? Vor dem Fallenlassen des Welpens oder vor dem Zur-Rede-stellen des Tierarztes? Bist wohl noch ein wenig durcheinander, kann ich verstehen.


    Wie hat der Hund reagiert als er fallengelassen wurde?


    Zunächst einmal kann es natürlich absolut jedem passieren, einen Hund, selbst ein Baby fallenzulassen (oh Graus, sollte natürlich nicht, aber Missgeschicke sind menschlich, selbst solche, die tödlich ausgehen). Bleibt die Frage, ob Vorsatz oder Fahrlässigkeit vorlagen. Beides wäre gar nicht schön, aber im Zweifel immer für den Angeklagten.


    Wenn der Tierarzt das normal finden sollte, dass ihm Tiere auf den Boden fallen, wäre das natürlich inakzeptabel, aber ich gehe mal nicht davon aus, dass er das normal findet. Wahrscheinlich wird er wohl auch kurz erschrocken gewesen sein. Wenn nichts passiert ist, hilft es aber natürlich auch nicht, noch großes Brimborium drum zu machen. Beim Hund kann er sich nicht entschuldigen.


    Ich hoffe, dem Kleinen ist nichts passiert.


    Grüße
    Elke

  • Zitat von "Titoutarantula"

    Übertreiben? Keine Ahnung, das war mein erster Tierarztbesuch.
    Selbst wenn ich gewollt hätte, ich konnte nichts sagen. Ich war wie gelähmt und habe den Unfall (das bestreite ich nicht, daß es einer war) erst wirklich realisiert, als ich die Praxis verlassen hatte. Ich kann nur nicht verstehen, daß der TA nichts gesagt, nicht einmal: Beobachten sie den Kleinen und kommen sie sobald etwas komisch ist.
    Dazu kommt, daß die Züchterin von solchen Stürzen bzw. ähnlichem gewarnt hat.
    Sorry, Tito ist mein erster Hund.


    Gruß Titoutarantula


    Wie ist der Hund denn gelandet? Auf dem Kopf? Auf dem Bobbes oder den Hinterbeinchen?

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE