ANZEIGE

Macht Nassfutter weniger satt?

  • Carina bekam schon immer ab und ab ne Dose Nassfutter.
    Seit ein paar Tagen bekommt sie jeden morgen Nassfutter und abends dann Trockenfutter.


    Das Nassfutter scheint sie nicht satt zu machen. Sie bekommt 130 Gramm Nassfutter (sie wiegt 6 Kilo) gegen 7.30 Uhr und sie steht um 11 Uhr schon wieder in der Küche und starrt in ihren Napf.


    Sie schafft es nicht bis 17 Uhr auf zu warten. Das war kein Problem als sie morgens auch Trockenfutter bekommen hat.


    Soll ich mehr Nassfutter geben? Das Trockenfutter früher geben?

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • Meines Wissens nach ist NaFu schneller verdaut. Das kann natürlich sein, dass sie deshalb so "Hunger" hat.
    Entweder du zwingst sie "dadurch", bis sie sich dran gewöhnt hat, oder du könntest ihr etwas ins NaFu tun, was länger im Magen liegt. ZB könntest du ihr ne Karotte ins NaFu fein reiben. Das liegt sicherlich länger im Magen rum und macht "voll".


    Wäre jetzt mal ne Idee...

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Zitat von "Hummel"

    Meines Wissens nach ist NaFu schneller verdaut. Das kann natürlich sein, dass sie deshalb so "Hunger" hat.
    Entweder du zwingst sie "dadurch", bis sie sich dran gewöhnt hat, oder du könntest ihr etwas ins NaFu tun, was länger im Magen liegt. ZB könntest du ihr ne Karotte ins NaFu fein reiben. Das liegt sicherlich länger im Magen rum und macht "voll".


    Wäre jetzt mal ne Idee...


    so mach ichs jeden Tag. Auch deshalb, weil mein Bela das NaFu einsaugt, und deshalb in 10 Sek fertig wäre. Die Karotten muss er ein bisschen kauen. Er hat mehr zu tun und quengelt nicht.

  • Hi,
    ich gebe immer noch Gemüse(Möhren,Zuchini usw.) und Lunderland Reisflocken zum Nassfutter,auch öfter Reis oder Kartoffeln.
    Hast du mal versucht morgens Trockenfutter und abends dann NF zu füttern?

    LG

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Vielleicht hast du auch nur das Verhältnis falsch ausgerechnet? Wieviel Trofu bekommt sie denn um 17 Uhr, wieviel Trofu hat sie früher morgens bekommen und was gibts sonst noch?

  • Ich messe nicht ab muss ich sagen ...
    Ich gebe ihr eine "Kelle" Trockenfutter. Das sind geschätze 80 Gramm.


    Vormittags bekommt sie immer was zu knabbern: Rinderlunge, Dörrfleisch, Pansen, Ochensziemer etc.

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • Ok, also von der Menge her ist das auf jeden Fall nicht zu wenig.


    Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass unser Vielfraß abends immer dieselbe Menge Trofu "einfordert", egal, ob sie morgens 100 oder 200 g Nassfutter bekommen hat. Sehr lange scheint Nafu also wirklich nicht zu sättigen.

  • Nassfutter sättigt wirklich nicht sehr lange.
    Billy würde, wenn er könnte mit seinen 16KG locker 2 800g Dosen verputzen, wenn ich sie ihm geben würde.
    Stattdessen gibt es eine als Tagesrastion, aber dann mit Flocken, oder etwas Trofu eingeweicht (dann aber wiederum weniger Nafu) oder Kartoffeln usw.
    Also ich strecke das Futter dann imer so, dass er auch wirklich satt wird.
    Aber er bekommt auch nur 1x pro Tag Futter

    Liebe Grüsse
    Nina
    ***************************************
    mit Billy & der Schäferbande
    & Toby im Regenbogenland
    ***************************************


    Ein Hund ist der einzige
    Freund,
    den man kaufen kann.

ANZEIGE