ANZEIGE

IBD und Futtermittelallergie - wir brauchen dringend Hilfe

  • Hallo,
    bei unserem Racker wurde vor kurem IBD festgestellt was bedeutet, dass er auf Futtermittel allergisch reagieren kann. In der Tierklinik hat man uns erklärt, das IBD nicht tödlich oder lebenverkürzend ist, aber eine Erkrankung ist, die unseren Hund lebenslang begleiten wird. Das gemeine daran ist, dass er immer wieder ein Futter, das er eigentlich gut verträgt, irgendwann nicht mehr fressen darf, weil sich sein Körper wieder etwas neues herausgesucht hat, auf das er allergisch reagiert. Ich suche dringend Leute, die mit dieser Erkrankung Erfahrung haben.
    Viele Grüße
    Bitti

  • Hallo,


    helfen kann ich Dir leider nicht, aber ich schupps mal....


    Alles Gute und ich hoffe es findet sich jemand


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Puh keine schöne Diagnose :/ , ich weiß wovon ich rede, denn mein Hund hat auch so schlimme Darmprobleme.


    Ich kann Dir nur das LupovetIBDerma- Futter empfehlen, denn das ist genau für IBD-kranke Hunde gemacht.


    Ich wünsch Dir ein gutes Durchhaltevermögen und auch mit der Diagnose nicht den Kopf in den Sand stecken :^^:


    LG Tina

  • Vielleicht meldest Du Dich im Forum "Gesunde Hunde" mal an ? Dort sind einige mit IBD-Hunden, die Dir sicher Hilfestellung dazu leisten können.


    Mein Kater hatte leider auch IBD.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Hallo Cimberly,
    wie lange fütterst du denn schon das Lupovet? Der Tierarzt hat uns gesagt dass Hunde mit dieser Erkrankung irgendwann jedes Futter nicht mehr vertragen. Welche Erfahrungen hast du denn gemacht? Wie lange hat dein Hund schon diese Erkrankung?
    Viele Grüße
    Bitti

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Bitti!


    Meine Maus hat kein IBD sondern einen Darmtumor und chronische Darmentzündung. Sie hatte immer blut- und schleimüberzogenen, weichen Kot. Nach der Umstellung auf das Lupovet (vor ca 3 Monaten) hat sich das wesentlich gebessert, es ist viel weniger Blut- und Schleimbeimengung zu finden.
    Die Haufen sind das erste mal in ihrem Leben richtig geformt.


    Leider schmeckt ihr das Lupovet nicht besonders, ich muss immer tricksen (und das obwohl sie sonst ALLES frißt). Vertragen? mmmh das Problem bei meinem Hund sind die riesigen Kotmengen (und die Häufigkeit des Absatzes), dass hat sich mit dem Lupovet noch bisschen verschlimmert. Deshalb füttere ich jetzt abends BARF (in abgewandelter Form :roll: ).


    Tut mir sehr leid, dass ich Dir nicht wirklich helfen konnte. Aber ich würde es auf jeden Fall mal ausprobieren. Vielen Darmkranken Hunden hat dieses Futter sehr geholfen.


    LG Tina und das Sorgenkind :^^:

  • Hallo,
    wir suchen immer noch Kontakt zu Hundebesitzern, deren Hunde an IBD erkrankt sind. Wir wären sehr froh zu den Anweisungen des Tierarztes noch Erfahrungen von Betroffenen zu bekommen.
    Viele Grüße
    Bitti

  • Meine kleine hat es. Allerdings haben wir nicht geschaut ob es nun Morbus Crohn und/oder Colitis ulcerosa ist, weil das für die Therapie nicht wichtig ist (wichtig ist es nur, wenn es um eine OP geht).

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
    (©Lockenwolf)



    Peter Pan (Weimaraner-Mix *15.06.2011), Kalle Wirsch (Malinois *13.06.2012), Foudre (Malinois *19.02.2014), Itsy Bitsy (Malinois *20.12.2014)


    Die Malis und der Pan

ANZEIGE