ANZEIGE

Farmcollie - Wer hat einen? Info und Austausch gesucht!

  • Huhu Foris,
    nun hab ich mir heute einen Wurf Farmcollies angesehen :^^:
    Ach Gott, und mich verliebt......
    Farmcollies sind in D ja nicht anerkannt und die Mischungen erscheinen mir sehr unterschiedlich zu sein... Mal Collie mit Aussie, mal mit Border/Collie-Mix ?!
    Hat zufällig jemand einen sog. "Farmcollie" oder kennt zumindest einen?
    Irgendwelche Erfahrungen?


    Liebe Grüße

  • Das sind im Grunde Mischlinge aus collieartigen Hunden. Es ist so ein bisschen wie bei den deutschen Schäfern... Man mischt diverse Hütehunde und hofft, dass was Brauchbares bei rauskommt.


    Und oftmals weiß man das nicht so genau.


    Ich persönlich mag lieber Hunde, bei denen ich genau weiß, was auf mich zukommt.


    Wenn es einem aber egal ist und man sich auf den Hund einstellen möchte - z.B. Arbeit am Vieh, den Instinkt zu Bewachen etc... dann kann man sich sowas zulegen.


    Viele Grüße
    Corinna

  • Naja, so ganz wahllos wird ja da nicht gekreuzt ;)
    So weit ich jetzt informiert bin, ist immer n Collie mit drin, ob nun LH oder KH. Und dazu halt Border oder Aussie-Blut.


    Man kann doch locker anhand der Elternwahl bestimmen, was man sich da ins Haus holt. Bei hütenden Collie / Collie-Mix- Eltern ist es ja abzusehen, dass viel Hütetrieb mitgegeben wird, oder nicht?
    Man sollte natürlich schauen, wie vernünftig die Züchter das sehen und welche Verpaarungen sie machen.


    Jedenfalls sind die Farmcollies ja in den USA und teilweise auch schon hier in Europa anerkannt!


    Mein Kleiner wird 3/4 LH-Collie und 1/4 Border-Collie sein :)

  • Nur die Frage ist,ob die Elterntiere alle auch gesundheitlich in Ordnung sind!Und die Frage ist,was soll so ein Mix denn kosten???
    Und du solltest den kleenen auf eine Erbkrankheit testen!Wie heisst die noch mal,da wo Hunde an der Nakose und Wurmkuren sterben können???MDR3 oder sowas :hilfe:

  • Zitat von "Hecuda666"

    Nur die Frage ist,ob die Elterntiere alle auch gesundheitlich in Ordnung sind!Und die Frage ist,was soll so ein Mix denn kosten???
    Und du solltest den kleenen auf eine Erbkrankheit testen!Wie heisst die noch mal,da wo Hunde an der Nakose und Wurmkuren sterben können???MDR3 oder sowas :hilfe:


    Das ist der Mdr1 Defekt, bei dem bestimmte Medikamente nicht vertragen werden.
    http://www.mdr1-defekt.de/


    Der Preis eines solchen Mischlings würde mich auch interessieren, denn man könnte sich doch einfach einen reinrassigen LH-Collie holen :???:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Die Eltern sind soweit mir ersichtich absolut gesund. Die hatten alles ordentlich zusammengeheftet und dokumentiert.
    Klar, der Kleine wird trotzdem durchgecheckt!
    Aber die Tierärztin, sowie Collieverband stehen den Züchtern da gut zur Seite und ich denke, das wurde da sicher nicht außer Acht gelassen.


    Farmcollies sind ja eigentlich eine Rückzüchtung zu einem ursprünglichen Typ Hütehund. Waren in amerik sehr verbreitet, sind dann aber irgendwann fast ausgestorben..und nun halt wieder diese Rückzüchtung ;)


    Warum kein Collie? Weil mir die Farmcollies optisch einfach einen Ticken besser gefallen und ich mich hier von einer gesundhetlich, optisch und besonders charakterlich sehr angenehmen Verpaarung überzeugen konnte.


    Kostenpunkt: 400 Euro

  • Zitat von "jillian"

    Naja, so ganz wahllos wird ja da nicht gekreuzt ;)
    So weit ich jetzt informiert bin, ist immer n Collie mit drin, ob nun LH oder KH. Und dazu halt Border oder Aussie-Blut.


    Tja, was heißt schon immer... ;) Meistens eben.


    Zitat

    Bei hütenden Collie / Collie-Mix- Eltern ist es ja abzusehen, dass viel Hütetrieb mitgegeben wird, oder nicht?


    Folglich bei nicht hütenden andersrum? Schön, wenn es so einfach wäre.


    Zitat

    Jedenfalls sind die Farmcollies ja in den USA und teilweise auch schon hier in Europa anerkannt!


    Von wem?


    Gensundheitlich gibt es noch erheblich mehr als MDR1 zu beachten.


    Viele Grüße
    Corinna

  • Meine Kleine ist auch ein Mischling und ich weiß genau was in ihr drin steckt und trotzdem kann man nicht sagen, dass sie diese Eigenschaft von der Rasse X hat und die andere durch Rasse Y, sondern durch die Mischung sind zum Teil Z-Charaktereigenschaften entstanden...


    Will damit nur sagen, dass du bei keinem Mischling genau sagen kannst wie der Charakter aussehen wird, nichtmal ansatzweise. Natürlich wünscht man sich, dass sich die besten eigenschaften der beiden rassen zusammenkommen. Was machst du aber, wenn sich die schlechtesten zusammentun?


    Und 400 Euro für einen Mischling, dem man einen netten Namen gegeben hat, finde ich persönlich zu teuer...

    liebe Grüße Leela mit Numa *10.4.08


    "Die war im Schnee, die hat ja weiße Pfoten!"

  • Hi,


    hab hier auch eine bc hündin aus hütelinie die überhaupt kein interesse an schafe gezeigt hat rumliegen, dafür ist meine 1/3 bc mix hündin vom wesen her mehr bc als sie ;)
    Bin froh, dass ich mir 2 "gebrauchte" geholt habe, da weiß man in etwa was auf einen zukommt ;)
    Auch bei den "Showlinien" gibt es öfter hütewillige Border, die dann auch unbedingt ausgelastet werden müssen.


    Vorallem wenn sie "zurückgezüchtet" werden, muss ja dokumentiert sein, wer die Eltern der Eltern sind, zudem sollte man bei den Collies auch auf verschiedene Erbkrankheiten untersuchn lassn, und nicht nur bei den Eltern.
    es gibt zb:
    Collie Eye Anomalie (CEA)
    Progressive Retina Atrophy (PRA)
    Hüftgelenksdysplasie (HD)
    MDR-1-Gendefekt
    Epilepsie


    mfg Egi

ANZEIGE