ANZEIGE

Darf man selbstgemachte Leckerlie verkaufen?

  • neja, bedingt.


    Theoretisch unterliegt sowas ja gewissen Hygienevorschriften und wenn du es verkaufst hängt auch das Finanzamt theoretisch mit drin auch wenn du unterhalb der Steuergrenze liegst und blablabla...
    offiziell also eher nicht.
    Wenn du die aber in eher geringem Ausmaß und an Bekannte und Freunde verkaufst, dann seh ich da jetzt kein großes praktisches Problem. Es wird dich kaum einer anschwärzen solange das in einem privaten Rahmen bleibt. Wenn es sich allerdings um Fremde handelt oder du das ausbaust, solltest dich mal erkundigen bei der Wirtschaftskammer oder wie immer die passende deutsche Institution heißt, die beraten dich dann und sagen dir alles was du wissen und machen musst.


    lg Susanne

    lg
    susanne mit Tucker (exklusiver Mix: australischer Betthund X australische Pottsau)


    ~~~~~~~~


    ACDs are getting enough attention these days, that a fair number of people are asking about them. And I'm convinced that most people really don't want one. They just think they do.
    (Mark Abbot)

  • Das noch größere Problem als das Finanzamt ist die Tatsache, dass du eine genaue Inhaltsangabe angeben musst und das ganze von einem unabhängigen Labor bestätigen lassen musst. Stichprobentests dürfen keine Abweichungen anzeigen.


    Die Kollegen meiner besten Freundin hat sich da sehr genau informiert, weil die auch für ihr Leben gerne backt - aber hat es dann genau aus dem Grund gelassen. Darum bekomme ich nur ab und an mal ein Tütchen geschenkt.


    Verschenk das Zeug im Freundeskreis, aber Geld verdienen kann man damit wohl nur im ganz großen Stil, damit sich die Laborkosten (Kostenvoranschlag war wohl 4-stellig) lohnen.

    ~~~~~~What you give is what you get~~~~~~
    Kritik an anderen hat noch nie die eigene Leistung erspart
    ***Lena - Labrador-Dalmatiner-X-Mix geb. 06/2007***

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Wofür willst Du denn das eingenommene Geld verwenden?


    Ich habe auch schon selbstgemachte Hundekekse für einen guten Zweck verkauft bzw. hergestellt. Selbstverständlich wurde immer deklariert, was drin ist, weil es ja auch Hunde mit Allergien gibt. Aber am Schwierigsten finde ich, dass man als Laie keine Ahnung hat, wie lange die aufbewahrt werden dürfen (Mindesthaltbarkeitsdatum).


    Ich habe selber mal an einem Stand einer Hundenothilfe mehrere Tüten selbstgebackener Hundekekse gekauft und davon das meiste weggeworfen, weil es anfing zu schimmeln.


    Seither bin ich etwas verunsichert und mache selbst in der Richtung auch nichts mehr.


    LG Appelschnut

    Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
    (Sprichwort der Dakota Indianer)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE