ANZEIGE

Frage zum Abrufen

  • Hei Leute


    Mal wieder eine "kurze" Frage.


    Also wir sind mit Joy ganz doll das Abrufen am üben, klappt auch schon so super, dass beim abendspaziergang, wo es fast keine Hunde hat und wenn sind sie frei, die Schlepp weg bleiben kann.
    Jetzt habe ich mich gestern mit jemandem getroffen um spazieren zu gehen und wir sind da hin, wo ich immer am abend hingehe. Joy war schon aus dem Auto und frei und ihr sie musste ihrem Hund noch das Leuchtie anziehen, da kam eine Dame, die ich auch häufig da sehe, sie ist weitergelaufen und Joy ist der Dame und deren Hund hinterher. Ich habe ihr gerufen und gerufen, aber sie kam nicht, die Frau ist einfach weitergegangen irgendwann, als sie dann schon etwa 300m mit denen mitgelaufen war, kam sie dann wieder zurück. Als ich dann die Dame nochmal sah, sagte sie mir, ich hätte Joy nicht rufen sollen, sondern einfach da stehen bleiben sollen.
    Wie denkt ihr darüber? Wie hätte ich mich verhalten sollen?
    Einfach da stehenbleiben und warten, ihr rufen, mich vielleicht verstecken?
    Hätte die Dame nicht auch Joy wegschicken können? :hilfe:


    Gruss

    Für immer in meinem Herzen
    Joy *16.1.08 +9.4.09
    als Hund manchmal eine Katastrophe
    als Mensch unersetzlich

  • Hingehen und abholen. So mach ich das. Entweder sie reagieren, oder ich hole sie mir... Wenn sie nicht irgendwem hinterher gehen, sondern meinen der Vogel auf dem Baum sei wichtiger, dreh ich um und gehe oder ich versteck mich.

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Hallo,
    ich handhabe es so, dass ich mich von Anfang an öfters beim Spazierengehen verstecke, das mach ich auch noch, wenn eigentlich alles klappt.
    So spielt sich ein relativ geringer Radius ein, weil der Hund ja immer ein Auge und ne gewisse Aufmerksamkeit haben muss, wo ich bin. Da laufen sie gar nicht erst soweit mit jemandem mit, das Risiko, dass ich fehle wenn er wieder kommt ist einfach zu groß.
    In der konkreten situation hätte ich mich schon nach dem ersten erfolglosen rufen, also wenn der Hund noch in Sichtweite ist, in schnellem Tempo in eine andere Richtung bewegt (dort wo ich mich auch verstecken könnte) und dabei nochmals gerufen.
    Wenn der Hund völlig Fremden hinterherläuft geht das natürlich schlecht, aber bei Leuten wo ich weiß, die haben auch ein bissl Ahnung und sehen mich öfter, wissen dass mein Hund noch lernt, mache ich sowas.


    lg Susanne

    lg
    susanne mit Tucker (exklusiver Mix: australischer Betthund X australische Pottsau)


    ~~~~~~~~


    ACDs are getting enough attention these days, that a fair number of people are asking about them. And I'm convinced that most people really don't want one. They just think they do.
    (Mark Abbot)

  • ich machs auch so. Wenn es ungefährlich ist (sprich keine Straßen in der Nähe) gehe ich zügig in die andere Richtung, kommt er immer noch nicht verstecke mich hinter einem Baum und warte wirklich so lange, bis mein Hund es checkt und mich sucht.


    Abholen tue ich meinen, wenn er keine Leine anhat, sehr ungern, da er mir dann gerne entwischt. deshalb sag ich einmal "Tschüss" und gehe einfach weg, drehe mich auch nicht mehr um. Klappt eigentlich immer.

  • Kommt vielleicht auch auf den hund an. Pepper fand es schrecklich plötzlich alleine da zu stehen. Lee war das mal sowas von egal. Ich hab schon 30 Minuten gewartet, das Madame mal anfängt mich zu suchen, nichts war's... Mittlerweile ist das anders, aber als sie einen Abruf überhört hat, wurde sie kommentarlos abgeholt.

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Also beim nächstenmal werde ich es probieren mit "tschüss" und weggehen, denn tschüss hat bei ihr bis jetzt auch fast immer geholfen, und dann verstecken und wenn sie dann wirklich nicht kommen sollte kann ich sie immernoch abholen, aber dann weiss ichs fürs nächstemal.

    Für immer in meinem Herzen
    Joy *16.1.08 +9.4.09
    als Hund manchmal eine Katastrophe
    als Mensch unersetzlich

  • Hallo.
    So mache ich es auch.
    1x rufen.
    Kommt nicht?
    Hingehen, kommentarlos holen.
    Konsequenterweise würde bei mir auch gleich die SL
    wieder drankommen. ;)





    Wäre bei euch in der Situation (treffen zum toben)
    evtl. doof gewesen ...

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

ANZEIGE