ANZEIGE
Avatar

Urlaub mit Hund in Ferienwohnung - Was muss ich beachten

  • ANZEIGE

    Hallo,


    wir fahren in ein paar Tagen an die Nordsee in eine Ferienwohnung um dort ein paar Tage Urlaub zu machen.
    Mira möchte ich gerne mitnehmen.
    Die Ferienwohnung ist gebucht und dort sind Hunde sehr willkommen und wohnen dort auch kostenlos :D.


    Wir waren zwar mit Mira schonmal mit dem Wohnmobil weg aber das war nicht so weit weg von uns.
    Jetzt weiß ich nicht wie das wohl beim Autofahren mit ihr aussieht.
    Sie müsste dann so ca. 340 km aushalten. Natürlich machen wir zwischendurch Pinkelpausen. Aber so eine lange strecke ist sie bisher noch nicht gefahren. Sie fährt zwar gerne Auto, dennoch weiß ich halt nicht wie sie auf so eine lange fahrt reagiert.
    Ich wollte sie bevor wir losfahren nochmal richtig auslassten so das sie müde ist, in der Hoffnung das sie dann schläft beim fahren. (was sie sonst nicht tut weil sie viel zu neugierig ist)
    Oder habt ihr weitere Tips?


    Wollte Mira dann auch mal das große weite Meer zeigen, nur weiß ich nicht ob das Salzwasser gut für sie ist.
    Ich wollte nämlich auch gerne mal mit ihr ins Watt.


    Habt ihr vieleicht nen paar Tips was ich allgemein alles beachten muss wenn ich mit dem Hund in den Urlaub fahre.
    Über Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen.

  • ANZEIGE
  • Hey,
    erstmal viel Spaß am Meer.
    Ich mache es wie du. Bevor wir losfahren gehe ich mit meinem Hund noch die Gassirunde und lasse ihn etwas rumtoben.
    Wärend der Reise machen wir paar Pausen wo er dann noch sein Beinchen heben kann, ein bißchen rum schnuppern oder etwas laufen kann und bieten ihm dann auch immer wieder Wasser zu trinken an.


    AmZiel wird spazieren gegangen.


    Das Meer liebt er. Pass nur auf das dein Hund nicht zuviel Salzwasser zu sich nimmt. Denn dann ist Durchfall angesagt. Meiner frist dann sehr viel Gras und am anderen Tag ist wieder alles ok.


    Dann gute Fahrt.
    Cordy

  • Hallo, wenn Mira gern Auto fährt, klappt das bestimmt. Wir mußten unseren Dackel im Sommer mit sechs Monaten auf eine 800-km-Tour mitnehmen, weil die Hundesitterin kurzfristing abgesagt hat. Ging wunderbar. Auf der Hinfahrt haben wir noch eine Hotelübernachtung eingelegt, auf der Rückfahrt sind wir schon durchgefahren - mit Pausen natürlich, ca. alle zwei Stunden mit Gassirunde und Wasser trinken (Wassernapf griffbereit packen!). Während der Fahrt döst er meistens.


    Mittlerweile ist es zum richtigen Reisehund geworden und freut sich wie Bolle, wenn sein Köfferchen gepackt wird.


    Auch in verschiedenen Hotels gab's keine Probleme. Die erste Stunde wird meist bei unbekannten Geräuschen am Gang noch ein bißchen Laut gegeben, aber das legt sich schnell. Durch die vielen neuen Eindrücke ist er gut ausgelastet und schläft viel. Ich denke, in einer Ferienwohnung lebt sich ein Hund noch besser ein als im Hotel.


    Am Meer waren wir noch nicht, das kommt nächstes Jahr.


    Viel Spaß im Urlaub!

  • ANZEIGE
  • Oh ich beneide dich! Viel Spaß im Urlaub. Könntest du mir wohl sagen, wo die FeWo ist? Würde mich interessieren. Ich füttere unsere vor der Fahrt nicht, da unser Kleiner dann gerne mal sein Fresschen im Auto läßt. In den Wohnungen hatten wir auch noch nie Probleme. Haben sich immer alle ganz ruhig und friedlich verhalten. Hauptsache wir waren auch dabei. Tja, mit dem Meer kann ich dir leider keinen Tipp geben, denn wir haben nur Wasserscheue Exemplare hier. Ich wünsch euch ganz viel Spaß.


    LG
    Gloria

  • Wir haben genau das letztens gemacht. Vier Tage mit Hund an der Nordsee in einer Ferienwohnung.


    Mein Erfahrungsbericht:


    Wir sind um 6.00 Uhr los. Hund hat mich angeschaut als wäre ich jetzt völlig blöd geworden. Viel zu früh. Also nur kurz Geschäfte erledigen und los. Wir wollten unterwegs anhalten. Die Fahrt dauert 2,5 Stunden. Sie hat die meiste Zeit seelig im Kofferraum gepennt, obwohl sie sonst immer sehr neugierig aus dem Fenster schaut, wenn wir Auto fahren. Also haben wir keine Pause gemacht. War alles im grünen Bereich.


    Vor Ort ist sie 4 Tage ununterbrochen im Watt rumgetobt. Sie ist von einem Hund zum nächsten gedüst, hat Vögel gejagt (männo, sollte sie eigentlich nicht) und hatte überhaupt einen Riesenspaß. Nach den Wattbesuchen sah sie natürlich aus wie ein Wildschweim, voller Schlamm.


    Sie hat kein Salzwasser getrunken, obwohl wir andere Hunde getroffen haben, die Salzwasser getrunken haben. Soll es wohl Durchfall von geben, aber manchen schmeckt das Wasser eh nicht und sie lassen es.
    Ich würde auf jeden Fall mit meinem Hund ins Watt. War ja auch der Grund, warum wir überhaupt an die Nordsee gefahren sind, damit der Hund mal so richtig schön im Watt düsen kann.


    Was wir nicht gemacht haben: sie in der Ferienwohnung allein zu lassen. Ich glaube, das hätte sie nicht verstanden. Sie fand die Ferienwohnung unglaublich spannend, aber selbst wenn wir nur kurz auf die Veranda raus sind, um eine zu rauchen (pfui, ich weiß), ist sie hinterher, weil sie es wohl unheimlich gefunden hätte, an dem fremden Ort allein gelassen zu werden. Ich hätte da einfach um die Einrichtung des Hauses Angst gehabt. Da stand so viel rum, das man hätte kaputtmachen können.


    Fazit: Wir hatten 4 supertolle Tage an der Nordsee und der Hund hatte den Spaß seines Lebens. Immer wieder gerne, aber nur im Herbst oder Winter, weil sonst der Hund nur an ganz wenigen Stellen überhaupt an den Strand darf.


    Viel Spaß
    Grüße
    Elke

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Gloria"

    Oh ich beneide dich! Viel Spaß im Urlaub. Könntest du mir wohl sagen, wo die FeWo ist? Würde mich interessieren. Ich füttere unsere vor der Fahrt nicht, da unser Kleiner dann gerne mal sein Fresschen im Auto läßt. In den Wohnungen hatten wir auch noch nie Probleme. Haben sich immer alle ganz ruhig und friedlich verhalten. Hauptsache wir waren auch dabei. Tja, mit dem Meer kann ich dir leider keinen Tipp geben, denn wir haben nur Wasserscheue Exemplare hier. Ich wünsch euch ganz viel Spaß.


    LG
    Gloria


    Ich hab hier eine FeWo gefunden. Die sind sehr nett. www. ruebennest .de (natürlich ohne Leerzeichen)


    @all Danke für eure Antworten


    @Noodless
    Ja wir bleiben auch 4 Tage da oben.
    Denke mal das wir nen bisschen später losfahren, so um 8 halb 9 Uhr, damit sich mira vorher noch austoben kann.
    Bin mal gespannt wie sie aufs Watt reagiert.
    Wir wollen im Sommer dann nochmal dahoch. Eigentlich bin ich fast jedes Jahr 3-4 mal oben an der Nordsee. Entweder mit dem Wohnmobil oder bei meinem Onkelchen. Wir sind immer Schillig die Ecke, dort gibt es sogar einen Hundestrand und ich denke das wir nächsten Sommer nochmal da sein werden.
    Jetzt ist es das erstemal das wir uns eine FeWo genommen haben.
    Es ist eigentlich eine Geburtstagsreise für meinen Freund und eigentlich wollte ich bei meinen Onkel schlafen/wohnen aber die haben selbst 3 Hunde und dann hätte ich wohl Mira zuhause lassen müssen und das wollte ich nicht. Deswegen wird das jetzt erstmal getestet ob sich die 3 von meinem Onkel mit Mira vertragen. :gott:
    Das einzigste was das Frauchen noch braucht sind wohl Gummistifel fürs Watt.


    Oh man, ich kann es kaum noch erwarten.


    Wenn du mal im Sommer dahin möchtest kann ich Dir das nur empfehlen. Weil wie schon gesagt die haben einen Hundestrandabschnitt.
    Der ganzte Strand ist natürlich abgesperrt so das man halt Kurtaxe bezahlen muss wenn man hin will. Selbst der Hund muss eintritt bezahlen.

  • Das ist ja Super! Das ist ja genau da, wo wir schon mal waren, noch ohne Hund. Das ist ne ganz tolle Gegend. Hach, ich will auch! Paß ich noch in den Koffer? Mach mich auch ganz klein...


    LG


    Gloria

  • Zitat von "Gloria"

    Das ist ja Super! Das ist ja genau da, wo wir schon mal waren, noch ohne Hund. Das ist ne ganz tolle Gegend. Hach, ich will auch! Paß ich noch in den Koffer? Mach mich auch ganz klein...


    LG


    Gloria


    Ja die Gegend ist super. Wie schon gesagt wir sind fast 3-4 mal im Jahr in Horumersiel-Schillig.


    Und die Preise der FeWo´s finde ich super. Wir bezahlen jetzt für 4 Tage 122 €. Müssen uns halt nur selber verpflegen. Aber das darf mein Freund übnehmen :D ich hab ja schon die FeWo gebucht und bezahlt, das muss doch reichen an Geburtstaggeschenk :lachtot:


    Ich glaube mein Koffer ist zu klein....Du weißt ja wir Frauen nehmen immer viel zu viel mit. Sonst gerne.


    Bucht euch doch auch noch ne FeWo daoben.

  • Na das ist aber wirklich günstig!
    Oh man ich will auch, nehmt uns mit! ;)
    Wir waren mit Kira am Chiemsee. Die Fahrt hat ca. 2 1/2 Std. gedauert, wir sind ohne Pause durchgefahren, Kira hat fast nur geschlafen obwohl sie sonst auch sehr neugierig ist.
    Wünsch euch einen schönen Urlaub!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE