ANZEIGE

Dringend - schlimme Futtermittelallergie

  • Hallo Ihr Lieben,


    habe gerade mit der TÄ telefoniert, bin ziemlich verzweifelt und brauche dringend Eure Hilfe und ein paar Tips.
    Nachdem es Blacky mit gutem TF und nach der Umstellung mit gutem NF in Intervallen immer schlecht ging, ständige Ohrentzündungen und Durchfälle, haben wir Blut abnehmen lassen. Momentan koche ich für ihn Kartoffel mit Pute.


    Was dabei raus gekommen ist, ist für mich echt eine Katastrophe. Ich wollte anfangen mit BARF, aber nun weiß ich eigentlich gar nichts mehr. :/


    Das einzige auf das er gar nicht reagiert ist Reis und Ei, wenig Reaktion auf Fisch und Kartoffel, starke Reaktion auf Schwein, Lamm, Ente, Huhn, Truthahn und ganz schlimm wirds mit Rind.


    Mit was soll ich denn jetzt bloß eine Ausschlußdiät machen?


    Mir fällt nichts mehr dazu ein


    Meine TÄ empfielt das Ausschlußtrockenfutter Reis und Ei von Hills für 77,50Euro. Ich muß aber sowieso noch auf das Ergebnis Futtermilben/Hausstaubmilben warten.


    Mann ich hatte mir alles so toll und gesund vorgestellt, damit meine Schnuffelnase endlich mal frei von diesem Streß und Erkrankungen ist.... :sad2::hilfe: Ist das das Ende von BARF???


    Bin gerade traurig und Ideenlos........

  • Wieso sollte das das Ende von Barf sein, ich finde es ist erst recht das richtige in deinem Fall.


    Nur so kannst du das füttern was der Hund braucht und verträgt alles andere ausklammern.
    Beim Fertigfutter kannst du das ja nicht.


    Aber ich würde noch alle Ergebnisse abwarten und dann einen Plan erstellen.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Hallo,
    das ist natürlich eine schlimme Nachricht.
    Ich schließe mich aber Annette an (Wild, Pferd, Ziege gehen ja vermutlich) - und wenn es doch ein Fertigfutter sein soll, dann gibt es ja Lupovet IBDermaHyposens mit Ziegenfleisch (das hat bestimmt auch weniger Futtermilben als ein Extruder) oder die Sorten von Exclusion, außerdem so einiges Gute im Nassfutterbereich.
    Du wirst also Deinen Schnuffel bestimmt passend ernähren können, auch wenn jetzt verständlicherweise natürlich die Welt für Dich erst einmal zusammengebrochen ist.
    Liebe Grüße
    Petra

  • Damit kannst du problemlos roh füttern, es bietet sich an ;) .


    Als Fleisch kannst du erstmal Pferd oder Wild nehmen, je nachdem was du besser bekommst.
    Gemüse und Obst lässt du erstmal weg, dafür ergänzt du mit überlang gegartem Reis. Ein gutes Öl dazu und Calcium aus Eierschalen.
    Das ganze für 6 Wochen.
    Dann sollte man bereits deutliche Veränderungen sehen.


    Wenn der Hund stabil ist, führst du eine neue Zutat pro Woche ein. Führ darüber Buch und achte auf Veränderungen. So findest du weitere Fleischsorten, Gemüse, Obst und evtl. auch weitere Getreidesorten, wenn du das möchtest.
    Sicherlich ist das erstmal einsetig, aber das schadet einem erwachsenen Hund über diesen Zeitraum nicht.
    Übrigens kannst du nach und nach auch Fleischsorten versuchen, die laut Test nicht gehen. Genügend Hunde reagieren bei verarbeitetem Fleisch in Fertigfutter stark, roh vertragen sie es. Es ist also einen Versuch wert.


    Gute Besserung!


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Zitat von "tixi6"

    Das einzige auf das er gar nicht reagiert ist Reis und Ei, wenig Reaktion auf Fisch und Kartoffel, starke Reaktion auf Schwein, Lamm, Ente, Huhn, Truthahn und ganz schlimm wirds mit Rind.


    Mit was soll ich denn jetzt bloß eine Ausschlußdiät machen?


    Versteh ich das richtig, das sind die Ergebnisse vom Bluttest? Der ist notorisch ungenau, da können Dinge ansprechen, auf die der Hund gar nicht allergisch ist.


    Ausschlussdiät würde ich dann mit Reis oder evt. Kartoffel machen, dazu Fisch, Pferd oder Wild (wurde das schon gefüttert?).

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Brigitte.. Ohje, das wird ja immer schlimmer mit Blacky..
    Knutsch den süßen von uns!!


    Wie gesagt, mein Angebot mit dem Reh steht weiterhin. Übernächstes WE fahren wir zu meinem Papa. Er wollte bis dahin ein Reh für uns geschossen haben. Das überlasse ich euch gern.


    Ich rufe ihn nachher sowieso an und frage nochmal ob er schon eins hat, damit wir es auch auf jeden fall mitbringen können nächste Woche...

  • Hallo,


    ich hab auch so einen Allergikerhund, da blieb bei uns nur noch Kartoffeln und Reh/Hirsch. Hier bietet dir Exclusion eine beite Bandbreite an Futter mit Reis an, sodass du da was finden kannst. Reis mit Hirsch z.Bsp. Ich füttere Hirsch und Kartoffeln seid Jahren von Exclusion und alles ist gut. Für Leckerchen besorge ich mir bei Barfershops Wildfleisch gefrohren und brate es dann. Klappt gut. http://www.kv-shop.de/ oder http://www.tackenberg.de


    Schau mal bei http://www.futterfreund.de ich hoffe, du findest da was passendes, aber ich denke, bei Exclsuion hast du gute Chancen. Wildfleisch ( Reh/Hirsch) ist übrigens extrem allergenarm. Schon mal Pferd probiert?


    LG Schopenhauer

  • Zitat von "Sternenflut"

    Hallo Brigitte.. Ohje, das wird ja immer schlimmer mit Blacky..
    Knutsch den süßen von uns!!


    Wie gesagt, mein Angebot mit dem Reh steht weiterhin. Übernächstes WE fahren wir zu meinem Papa. Er wollte bis dahin ein Reh für uns geschossen haben. Das überlasse ich euch gern.


    Ich rufe ihn nachher sowieso an und frage nochmal ob er schon eins hat, damit wir es auch auf jeden fall mitbringen können nächste Woche...


    Am Filet oder so wäre ich auch interessiert - aber nicht für Leika..... (klar bekäme sie was ab....) :D


    Das ist wirklich schwierig mit Herrn Blacky.... aber es wird sich sicher eine Lösung finden...


    Gruss
    Gudrun

    LEIKA (28.2.2003 - 2.6.2017, immer in unserem Herzen)


    "Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, wir hätten nichts erreicht. Erst wenn es gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS!
    Michael Aufhauser - Gut Aiderbichl

  • Ach, da fällt mir noch was ein, bei ebay hab ich auch schon ganze Rehe ersteigert! :D

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE