ANZEIGE

Rottiwelpe...aber woher??

  • Wir haben uns entschieden uns nächsten Monat einen Rottiwelpen ins Haus zu holen.....jetzt stellt sich nur die Frage: Woher? Haben schon sämtliche Inserate im Internet durchstöbert aber bisher noch nichts passendes gefunden.....es soll ein Rüde sein...Papiere braucht er keine. Wo bekommt man denn da was ordentliches her?????

  • Was ordentliches? :???:
    Wenn es ein reinrassiger Rotti sein soll dann schaut mal im Verzeichnis des VDH nach Züchtern. (Dann hat er allerdings Papiere)

    Finger weg von meiner Seifenblase du Vollzeitpessimist!

  • Wenn er keine Papiere hat, dann ist es nix ordentliches!


    Bevor mich alle schlagen: Mix ist was ordentliches, Unfallwurf ist was ordentliches, das ist ok.


    aber: einen Rassereinen Unfallwurf gibt es in meinen Augen nicht, daher ist davon auszugehen, dass ein rassereiner Rottweiler ohne Papiere vom Vermehrer kommt. das sollte man nicht unterstützen (global betrachtet), wenigr global betrachtet ist ein Hund vom VDH- Züchter oftmals unter dem Strich billiger als ein Hund vom Vermehrer.


    Lies Dich mal durch den ein oder anderen Thread, da stehen Dir die Haare zu Berge.

  • Habt ihr euch über die Rasse genau informiert :???: , den ein Rottweiler ist keine einfache rasse und verzeiht keine erziehungsfehler.



    guck doch mal ins Tierheim da sitzen auch viele!!!


    lg. Jenny

    Man kann vieles kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht.


    Eyla & Alano befinden sich im Userhundethread auf Seite 1

  • da wir schon früher hunde hatten, u.a. auch einen rottweiler sind wir uns schon im klaren darüber, dass es keine einfache rasse ist. die letzten jahre war leider nix mit hund da durch beruf einfach die zeit gefehlt hat. da sich das jetzt geändert hat möchten wir gerne wieder einen haben. der letzte rotti war allerdings schon ausgewachsen und wir wussten wo er her kam. jetzt soll es aber ein welpe sein.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Was sind denn "einfache" Rassen? :???: ....und was macht den Rottweiler schwerer erziehbar als andere Rassen?

    “O Herr, bewahre mich vor der Einbildung,
    bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema
    etwas sagen zu muessen.


    Erloese mich von dem großen Leiden
    die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.


    Lehre mich, nachdenklich ohne argwoehnisch,
    hilfreich ohne diktatorisch zu sein..”

  • Weil allgemein bekannt dass manche Rottis sehr stur sein können und ich find das nicht jeder einen halten kann!!!

    Man kann vieles kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht.


    Eyla & Alano befinden sich im Userhundethread auf Seite 1

  • meiner meinung nach ist ein rottweiler alleine schon dadurch dass er recht gross und bullig ist und zudem noch einen ausgeprägten beschützerinstinkt hat schwerer zu erziehen als beispielsweise ein labrador. mein bobbi hat sich damals auf wesentlich weniger diskussionen mit mir eingelassen als der rotti. gut...ist mit sicherheit wie beim mensch von hund zu hund unterschiedlich.


    aber das soll hier ja nicht das thema sein, sondern siehe titel.

  • Na ja das ist sehr schwer einen ordentlichen ohne ahnentafel zu finden , weil du kannst dir ja nicht sicher sein das sie gesund sind oder ob die elter HD haben und was es da noch so gibt.

    Man kann vieles kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht.


    Eyla & Alano befinden sich im Userhundethread auf Seite 1

  • guck doch mal bei rottweiler in not, oder nach tierschützerseiten, die rottis aus frankreich retten.


    gruß marion

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE