ANZEIGE

2 Tierärzte - 2 Meinungen HILFE!!!!!!!

  • Hallo Ihr lieben, bin etwas verwirrt :irre: und würde mich über Eure Meinung freuen.....


    Mein Hundi ( 4 Monate) hat, vorallem am Morgen seit ca. 2 Wochen so eine art Husten/ Würgen ....
    Nimmt aber zu und scheint fit zu sein...
    (Ex)- TA gab mir einen Schleimlöser und sagte Lunge ist frei, kein Problem...
    Nach fast 2 Wochen ist das gleiche Problem eigentlich immer noch da, ausserdem rutscht er mit dem Popo nach dem Koten am Boden herum.
    ( Analdrüse wurde auch vom Ex TA ausgedrückt.... ohne zu fragen... )
    Ausserdem fast er sich an die Ohren mit de Pfote.


    So, heute anderen TA (mit sehr gutem Ruf) kontaktiert.....
    Schock!!!!!!!!!!!!!!! Er vermutet ziemlich sicher Würmer in der Luftröhre !!!! :schockiert:
    Hundi Ohren ausserdem Hochrot!!! Analdrüsenproblem und Ohren hängen angeblich auch zusammen...
    Jetzt bekommt er Surolan Ohrentrpf und Panacur für 5 Tage.....
    Dann nochmal vorstellen....


    Was haltet ihr davon?
    Habt ihr sowas schon mal gehört??
    Bin jetzt echt ein bisserl fertig......


    LG
    Melbel

    Nur ein schmutziger Labi ist ein glücklicher Labi!

  • Surolan und Panacur würde ich auf keinen Fall mischen. Panalog ist auf jeden Fall die bessere Wahl. Kannst Du für die Ohren und die Analdrüsen nehmen. Und vielleicht mal mit Milbemax entwurmen.
    Aber ich bin kein TA. Kann Dir nur sagen, was bei uns geholfen hat.


    Elke

  • Zitat von "Brisco"

    Surolan und Panacur würde ich auf keinen Fall mischen.


    Elke


    Danke Elke für die schnelle Antwort... Aber warum würdest Du das nicht mischen?

    Nur ein schmutziger Labi ist ein glücklicher Labi!

  • Zitat von "Melbel"

    Danke Elke für die schnelle Antwort... Aber warum würdest Du das nicht mischen?


    das eine geht doch in die ohren und das andere wird oral verabreicht :???:
    ich denke der tierarzt wird schon wissen warum er dir beides gegeben hat...


    meinst du evtl lungenwürmer? davon hustet man auch, sind schwierig nachzuweisen, schwieriger jedenfalls als die normalen parasiten die unsere hunde so haben...
    gute besserung an deinen schatz =)

  • Also ehrlich, ich würde da noch eine dritte Meinung einholen, oder noch besser den Hund in einer guten Tierklinik vorstellen, wenn du das noch nicht getan hast.


    Manchmal muß man etliche TA konsultieren, bis man einen gefunden hat der die richtige Diagnose stellt.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,


    das Husten, Würgen und Poporutschen kann von Würmern kommen, es schlagen auch nicht alle Würmer auf eine Standard- Wurmkur an. Kann schon sein, dass trotz Entwurmen der Hund noch Würmer hat oder dass man Dich schlichtweg besch****n hat, wenn man den Hund als geimpft und entwurmt verkauft hat. :x


    Das Ohrenkratzen kann auch sein, dass es mehr der Versuch ist, die Nase zu jucken (Nasenrücken am Boden reiben, sieht ähnlich wie Anfänge von Wälzen aus?...). Könnte meines Erachtens auch von den Lungenwürmern kommen, muss sich für den Hund wohl wie ein Fremdkörper in der Luftröhre/Nase anfühlen (ist es ja auch, igittigittigitt!). Sorg da schnellstens für Abhilfe.


    Außerdem kann es sein, dass der Hund auch Milben hat und deshalb die Ohren juckt und kratzt. Würmer schwächen das Immunsystem, dann kann jede Menge anderes Kleingetier leichter den Hund aus der Bahn werfen. Außerdem scheint er ja nicht "aus gutem Haus" gewesen zu sein, weshalb naheliegend ist, dass dann auch andere Untermieter vorhanden sein könnten.


    Also entwurm ihn sofort, halt Abstand zu anderen Tieren, bis klar ist, was er sonst noch alles mit sich rumschleppt. Dann wirst Du nach dem Entwurmen sehen, ob es gut ist, oder noch anderes zu bekämpfen ist.

  • Nichts Neues sogar teilweise 3 oder 4 TÄ und mehrere unterschiedliche Meinungen.Am Besten die Götter in weiss damit konfrontieren!
    Andere TÄ anrufen und ggf. dort vorsprechen...

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Junger Hund, der hustet? Würde unbedingt nach dem Herzen gucken lassen. Kann ein Herzfehlers ein.

  • @Schopenhauer:
    wie untersucht der TA das Herz?

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE