ANZEIGE

Backpfeife??????

  • Hallo!
    ich weiß nicht mehr wer es war, aber irgendjemand hat mir mal geraten wenn mien "Motte" was frißt was sie nicht soll und es nicht losläßt, dass ich ihr mit der Hand von oben auf die Schauze hauen soll. Nicht so doll, nur dass es wie ein kleiner "Klaps" ist. Sie hätte das bei ihren Hunde gemacht und so hätten sie es gelernt. Ich sagte, dass doch der Hund dann Angst vor der Hand kriegen kann, aber sie meinte, das würden Hundemütter auch mit ihren Welpen machen-und unsere Hand wäre ja praktisch wie das Maul der Hündin.


    Ich habe das jetzt zweimal praktiziert und mich super unwohl dabei gefühlt. :| Zerstöre ich damit nicht das mühsam aufgebaute Vertrauensverhältnis? meine "Motte" ist ne ganz Weiche und Liebe und ist sehr gelehrig. Sie akzeptiert mich auch voll und ganz als "Hundemama".
    Sie ist doch noch so klein, erst 5 Monate alt. :/


    Was haltet Ihr von so einer Erziehungsmaßnahme? Und was würdet Ihr sonst stattdessen machen? :hilfe:


    "Nein" soll, man ja auch nicht sagen, weil die Gefahr besteht, dass Hundi dann die Sache schnell schluckt, dann lieber "Aus"und fallen lassen.
    Manchmal klappt das auch, aber je nach dem was sie gefunden hat, oft eben auch nicht. Habe einfach Angst dass sie mal was Gefährliches erwischt, z.B. Rattenköder.

  • Ich käme nie auf die Idee meinem Hund auf die Nase oder überhaupt zu schlagen :schockiert: denn entweder wird sie dann irgendwann Kopfscheu oder schnappt und beisst irgendwann wenn es ihr zu blöd wird.
    Wir haben unserer Luna das Pfui beigebracht. Als sie am Anfang bei uns war hat sie alles vom Tisch geklaut was sie kriegen konnte. Also habe ich dann angefangen mit Absicht was auf den Tisch zu legen habe sie rangeführt, draufgezeigt und laut Pfui ist das gesagt, sie hat dann direkt den Kopf weggedreht und ich hab sie natürlich gelobt und ganz wichtig ihr ein ganz tolles Leckerli dafür gegeben damit sie wusste wenn ich nicht klaue dann kriege ich was viel besseres.
    Das kannst Du nachher auch ganz gut draussen anwenden wenn sie was aufnimmt was sie nicht haben soll dann kannst Du mit ihr Tauschgeschäfte machen.


    LG Tanja mit Luna

  • Ich halte von solchen Methoden nichts, denn bei manchen Hunden kann es dazu führen, dass sie anfangen alles aufs schärfste zu verteidigen und dann fangen die Probleme erst richtig an. Ich sprech´ hier aus eigener Erfahrung und denke Dein ungutes Gefühl ist berechtigt.


    Am besten finde ich hier tauschen und zwar gegen etwas was für den Hund das Tollste überhaupt ist und wofür er alles andere sofort vergisst. Nur, das müsstest Du erstmal finden und dann auch immer bei Dir haben. Fleisch oder Käse vielleicht, kein schnödes Trofu.
    Finnrotti

  • Hör einfach auf dein Gefühl und lass diese Art der Erziehung sein.
    Das sind einfach Erziehungsmethoden die ins Mittelalter gehören.


    Es kann in der Tat einen Vertrauensbruch zwischen euch geben und der Hund könnte mit Angst auf dich reagieren.


    Besser sind wie Lunamaus schon geschrieben hat Tauschgeschäfte.



    Schönen Gruß,
    Frank

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    Roger Andrew Caras


    In Gedanken seid ihr immer noch bei mir meine Missymaus, meine geliebte Scullyomi und vor allen mein Kessyschatz.

  • Hallo.
    Leider verstehe ich deine Frage nicht wirklich.
    Wenn ich nicht zu 100% hinter meinem Tun stehe, kann ich es auch gleich lassen.


    Jeglicher Zweifel, den du (berechtigterweise) gegenüber der von dir geschilderten Handlung hägst, überträgt sich auf den HUnd.


    Merke:
    Alles, was du als erziehungstechniche Maßnahme in betracht ziehst und deren Duchführung du beabsichtigt,
    tue es und steh dazu.
    Denn egal wie blöd manche Handlung tatsächlich ist -
    sie verliert völlig ihren Wert, wenn du nicht davon überzeugt bist!


    M.M.n. ist es besser, wenn du von solch seltsames Handlungsweisen gänzlich absiehst :D

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hi!


    Ich fühle mich so scheisse, dass ich den Rat überhaupt angenommen habe, meine arme Motte. :no: ich werde das nie wieder tun! Hab mich auch ganz ganz unwohl dabei gefühlt!
    Also war das gelogen , dass das auch Hundemütter tun oder?


    Das Tauschgeschäft kann sie,aber irgendwie schnallt sie nicht, dass das auch für Unrat draußen gilt. Also ich habs mit Leckerlies auf dem Boden geübt. Fleischwurst auf den Boden, Fuß drauf "Nein" und nacher ohne Fuß drauf, hat sie gleich geschnallt dass sie das vom Boden nicht darf und dafür gabs ein Superleckerlie.


    Aber dass das auch für andre Sachen draußen gilt, das schallt sie irgendwie nicht :|


    Einfach mehr Geduld haben???

  • Ich würd kein nein nehmen sondern wirklich ein Wort das Du nur für so solche Situationen wie draussen nimmst wie z.B. halt das Pfui. Nein sagt man im Alltag meiner Meinung nach zu oft und da würd ich als Hund auch nicht unbedingt immer was drauf geben :D


    LG Tanja mit Luna


    P.S:hab übrigens noch keine Hundemutter gesehen die ihrem Welpen mit der Pfote eins auf die Nase gibt, sorry.

  • Übe mit Lotte konsequent das "AUS"geben.


    Dann regelt sich dein Problem von alleine.
    Ohne, dass du Motte mit solch antiquierten Handlungsmethoden zu Leibe rücken musst.


    Mach dir keine Vorwürfe.
    Manchmal ist man einfach geneigt dazu, seltame Ratschläge in die Tat umzusetzen ohne deren Auswirkung zu hinterfragen.


    Einfach mal darüber nachdenken.
    In der ZUkunft nicht mehr anwen ;) den.

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

  • HuHu,
    mich würde mal interessieren was ihr macht wenn euer Hund
    draußen einen halben Döner oder ne Currywurst findet?


    Kaum ein Hund der frei läuft läßt die Beute fallen.
    Bekommt er dann auch noch ein Leckerli?


    Mal Ehrlich - was macht ihr wenn euer Hund etwas frißt?


    LG Gaby

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

  • Sie heißt "Motte" nicht "Lotte" ;)



    Nee, ich hatte das schon hinterfragt,. aber weil sie dann meinte Hundemütter würden das auch tun und ich keinen andren Ausweg wußte, hab ichs dann gemacht. Aber dann dachte ich: Das kann und DARF NICHT der richtuge Weg sein-deshalb hab ich mich ja jetzt an Euch gewandt!


    Ja ich sollte mehr meinem Gefühl trauen, dann hätte ich es von vorheherein niemals gemacht. :kopfwand:


    Ich werde weiter das "Aus" üben! Und diese furchtbaren Methoden ganz schnell unterlassen!


    Viele herzlichen Dank!
    Ich bin froh, dass ich Euch hab!


    LG Cafedelmar


    P.S: Mir wäre es nicht so wichtig, dass sie keinen Döner frißt, hauptsache sie frißt keine Rasierklinge oder Rattengift. Hier in Hamburg gabs schon so Hundehasser, die haben sowas für Hunde extra ausgelegt. Und darüber mache ich mir Sorgen!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE