ANZEIGE
  • Hab ich grad gesehen und fand die Vorschau schön.


    Passend zum Thema "Zughundesport" gibt es nächsten Sonntag einen Spielfilm auf Prosieben um 20.15h


    QUELLE: WIKIPEDIA


    "(...)Jerry Shepard ist ein Führer in einer antarktischen Forschungsstation, welche von der National Science Foundation der USA betrieben wird. UCLA-Professor Dr. Davis McClaren kommt in der Basis an und überredet Shepard, ihn zum Mount Melbourne zu bringen, um dort nach einem seltenen Meteoriten vom Merkur zu suchen. Shepard tut dies entgegen seiner eigenen Intuition, welche ihm sagt, dass es für diese Jahreszeit schon zu spät ist (Januar), um solch eine tückische Route zu bereisen.


    Besorgt, dass die Schneemobile durch das dünner werdende Eis brechen oder in Gletscherspalten fallen könnten, entscheidet sich Shepard, sein Hundeschlittenteam für die Tour zu nutzen.


    Shepard und McClaren schaffen es zum Mount Melbourne, werden aber sofort zur Basis zurückgerufen, da ein Sturm aufzieht. McClaren bittet um einen halben Tag, um nach dem Meteoriten zu suchen und Shepard stimmt diesem zu. McClaren findet die Probe, die er sucht, und das Team bricht zur Basis zurück auf.


    Shepard pausiert, um einen seiner Hunde (Old Jack) zu verarzten, da dessen Tatze blutet. Während McClaren nach einer besseren Position mit mehr Empfang für das Funkgerät sucht, rutscht er einen Damm herunter. Dabei landet er auf einer dünnen Eisschicht, welche unter seinem Gewicht zerbricht. Shepard kann seine Leithündin Maya dazu bringen, ein Seil zu McClaren zu bringen und das Hundeteam kann daraufhin den Professor aus dem Eiswasser ziehen.


    Nun, im Kampf mit Unterkühlungen und Erfrierungen nahe am Whiteout, ist es den Hunden und ihrer Ausdauer zusammen mit ihrem guten Navigationssinn zu verdanken, dass Shepard und McClaren zurück zur Basis kommen. Sie werden gleich darauf evakuiert, zusammen mit allem anderen Personal, da sich der Sturm intensiviert hat. Wegen des zu großen Gewichts kann das Flugzeug nicht die Menschen und die Hunde gleichzeitig wegbringen. Daher evakuiert man zuerst das menschliche Team, da McClaren mit deutlichen gesundheitlichen Schäden zu rechnen hat. Der Plan sieht auch vor, dass das Flugzeug noch einmal zurückkehrt, um die Hunde zu evakuieren. So werden die Hunde zeitweise zurückgelassen, aber der Sturm, welcher schlimmer als befürchtet ist, verhindert eine Rückkehr zu ihnen bis zum nächsten antarktischen Frühling (September/Oktober).


    Zurück zu Hause erfasst Shepard die Angst, seine Hunde alleine gelassen zu haben und er fängt an, in einem Sommercamp zu arbeiten. Fünf Monate später, nach einer Konversation mit einem älteren Arktisführer, nimmt er all sein Geld zusammen, um seine Hunde zu retten. Bevor er allerdings startet, fährt er noch einmal zu McClaren, um ihm von seinem Unternehmen zu erzählen. McClaren erkennt zwar, dass Shepard nicht genügend Geld hat, um die Mission alleine durchzuführen, doch trotz dessen bittet dieser den Professor nicht um Hilfe.


    Der Wendepunkt der Geschichte folgt kurz darauf, als McClaren ein Bild seines Sohns sieht, der das Schlittenhundeteam gemalt hat. Unter dem Bild steht folgendes: „My Hero is... THE DOGS WHO SAVED MY DADDY.“ – „Mein Held ist... DIE HUNDE, DIE MEINEN DADDY GERETTET HABEN.“ Der Professor erkennt daraufhin die Größe seiner Undankbarkeit und benutzt die verbleibenden Mittel, die ihm für die Forschungsmission bereitgestellt wurden, um eine Rettungsmission zu finanzieren.


    Die Hunde müssen nun ihren Überlebenskampf alleine in der antarktischen Wildnis führen, bis Shepard vielleicht zurückkehrt, um sie mehr als 6 Monate später zu retten. Sechs der acht Hunde überleben. Die beiden, die sterben, sind Dewey und Old Jack, die sechs Überlebenden Buck, Max, Maya, Shadow, Shorty und Truman. Maya stand kurz vor ihrem Tod, da sie von einem Seeleoparden in einen ihrer Läufe gebissen wurde. (...)"

  • Der Fim heisst übrigens "ANTARCTICA" und ist ein netter Disnetfilm :D .


    Was haltet ihr davon, hier eine generelle kleine Sammlung von Filmen mit Schlittenhunden zu machen?


    Also meine Favoriten sind "Wolfsblut", noch mehr aber "Nikki, Held des Nordens".


    Wolfsblut kennt eh jeder, in "Nikki, Held des Nordens" geht es um den Malamutwelpen Nikki, der in der kanadischen Wildniss durch einen Unfall seinem Herrchen abhanden kommt. Dummerweise ist er auch mit einer Leine an ein Bärenjunges gehängt, das sein Herrchen gerettet hat (Mutter wurde von anderem bösen Bären gekillt). Die beiden sind einfach soooo herzig, es ist ein Wahnsinn :D .

    Grüsse,
    Iris + die Huskies "Dolina Volka", Daika (Hündin, 7 Jahre), Ebi(shkaja) (Hündin, 6 Jahre), Ewok (Rüde, 6 Jahre), Fritz (Rüde, 5 Jahre), Julius (Jungrüde), Jemma (Junghündin) und Katze Isis (18 Jahre)
    Berny (Terrierrüde) und Huskies Jaakko und Roots im Hundehimmel
    Photos und News der Hundebande

  • Hallo,
    den Film hab ich schon gesehen, ist allerdings schon weng ne längere Zeit her. Der Film war aber sehr schön, manchmal auch bisschen traurig, aus meiner Sicht zumindest. :roll: Die Hunde waren wunderschön, wenn ich es noch richtig weiß 2Malamutes und 6sibirische Huskies...
    Kann ich echt empfehlen und werd's wohl wieder anschauen.
    Dankeschön ich hätt's warscheinlich nicht mitbekommen das es drankommt. :)

  • Ihr habt noch "Ruf der Wildnis" vergessen ;)
    Das war übrigens mein erstes Buch, dass ich als kleines Mädchen komplett durch gelesen hatte :D

    How many Shelties does it take to change a light bulb?
    Only one - if he barks long enough it will change itself.

  • Hi Nikki,
    dann hab ich ja wenigstens für den nächsten Sonntag Ersatz für meinen Rütterabend :D



    Hallo Iris,
    dann ist Ni_kk_i die "Heldin des Südens" :D..
    kann man die Filme, die du ganannt hast, auch ausleihen? Oder hast du die?


    Oh, mir kommt grad ne Idee für ein neues Wanderpaket..
    (Tier) Filme im Ringtausch :)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Jetzt mal ganz ohne Schmarrn: Den Film "Nikki" habe ich vor laaaaaaaanger Zeit gesehen (da war ich noch klein und nett) und habe den Film SO toll gefunden, dass ich mich seitdem im Spitznamen mit "kk" schreibe! Wirklich! Daher kommt das!!!
    Normal heiße ich Nikola :)


    Wolfsblut war auch so toll!!!


    oder auch klasse fand ich "Der Tag des Falken"


    Achjeee.. schon damals wollte ich Musher werden..

  • Ja also Wolfsblut ist recht leicht zu kriegen. Der war damals ja auch im Kino und ist mit Stars wie Ethan Hawke (wo er noch jung war) und Klaus Maria Brandauer besetzt.


    Nikki, Held des Nordens ist einfach unauffindbar! Ich wollte mal die DVD davon kaufen, ich hätte sie nur auf englisch über Amazon-USA bekommen (und war auch arg teuer, soweit ich mich erinnere). Ich habe ihn aber auf Video :D , vor ewig langer Zeit mal aufgenommen (schaut nicht mehr ganz frisch aus, geht aber noch so). Also Nikki ist echt mit Abstand mein Lieblingsfilm, und ich habe schon viele gesehen!


    Sonst gibts noch:
    - Snow Dogs
    - Balto (Zeichentrick) 1, 2 und 3
    - Kayla, mein wilder Freund (oder so ähnlich)
    - Die Abenteuer von Natty Gann (oder so ähnlich), der Malamute ist der gleiche wie aus Wolfsblut und heisst übrigens im wirklichen Leben Jed
    - Iron Will (den habe ich mal ewig lang her im Fernseher gesehen, seitdem versuche ich verzweifelt ihn wo aufzutreiben)


    Das sind die, dir mir so spontan einfallen.

    Grüsse,
    Iris + die Huskies "Dolina Volka", Daika (Hündin, 7 Jahre), Ebi(shkaja) (Hündin, 6 Jahre), Ewok (Rüde, 6 Jahre), Fritz (Rüde, 5 Jahre), Julius (Jungrüde), Jemma (Junghündin) und Katze Isis (18 Jahre)
    Berny (Terrierrüde) und Huskies Jaakko und Roots im Hundehimmel
    Photos und News der Hundebande

  • Der Film Kayla ist klasse http://clubfilmothek.bjf.info/archiv.htm?id=2910895


    Besonders weil da auch gezeigt wird, wie ein Schlitten früher gebaut wurde :D zumindest im Ansatz ;)


    snowdogs find ich auch schön :) aber eher Kinderfilm;)


    Antarctica hab ich auch zu Hause, wie Kayla (schlechte Videoaufnahme, das waren noch Zeiten :D, guck ich trotzdem gerne :) )

ANZEIGE